Auf- Abstiegsregelung

2/3 der Runde sind schon wieder gespielt und am Sonntag steht der 21. Spieltag an. Nun wird es langsam Zeit etwas über den Tellerrand hinaus zu schauen und sich mit möglichen Konstellationen im Abstiegskampf auseinander zu setzen. Momentan befinden wir uns in gesicherten Regionen und haben noch einen beruhigenden  8 bzw. 9-Punkte-Vorsprung auf die letzten Ränge, doch wie schnell kann so ein „Polster“ dahin schwinden. Dies muss sich die 1. Mannschaft bewusst sein und in jedem Spiel alle Reserven mobilisieren und abrufen. Der verletzungsbedingte Ausfall der Achse Custic, Blank, Bresch lässt sich nicht adäquat auffangen und so kann es bis zum Schluss der Runde spannend bleiben.

Leider sind wir von den höheren Ligen (3.Liga, Regional- u. Oberliga) abhängig und es lassen sich keine gesicherten Voraussagen treffen. Orientieren wir uns nur an der Saarlandliga, würde/könnte es folgendermaßen aussehen: 

Saarlandliga: Kommen die drei Absteiger aus der Oberliga und die drei sicheren neuen Teams aus der Verbandsliga (Meister Nordost, Meister Südwest und Sieger im Relegationsspiel der Vizemeister) macht dies sechs neue Teams. Der SV Bübingen hat seine Mannschaft bereits zurückgezogen und steht als erster Absteiger fest. Dies würde im ungünstigsten Fall zu fünf Absteigern in die zugeordneten Verbandsligen führen. Nach jetzigem Stand wären dies der SV Bübingen (18ter und zurückgezogen), der FV Schwalbach (17ter), die SF Rehlingen-Fremersdorf (16ter), der FC 08 Homburg II (15ter) und der VfL Primstal (14ter). Auch hier kann der Tabellenzweite bei einem Relegationssieg natürlich ein Team vor dem Abstieg retten. Der SV Rohrbach liegt in der Saarlandliga auf Rang 12 zwei Punkte vor dem VfL Primstal und würde ebenfalls in den Nordosten absteigen.

Verbandsliga Nordost: Nach jetzigem Stand hat der Nordosten Glück und es käme mit dem FC 08 Homburg II nur ein Team aus der Saarlandliga in die Verbandsliga Nordost. Drei Teams kommen aus den Landesligen (Meister Ost, Meister Nord, Sieger des Relegationsspiels der Vizemeister). Es gäbe also vier neue Teams in der Verbandsliga Nordost, nur der Meister verlässt die Liga sicher und es gäbe demnach drei Absteiger in die jeweils zugeordneten Landesligen. Nach jetzigem Stand wären dies die SG Bostalsee (16ter und letzter), der 1. FC Lautenbach (15ter) und der SV Merchweiler (14ter).

Leider gibt es sehr viele Unwägbarkeiten und wir sollten von mindestens 3 Absteigern in unserer Klasse ausgehen. Daher ist das beste Prinzip weitere Punkte zu sammeln um nicht in die gefährdeten Regionen abrutschen zu können.