Derbysiege zum Saisonauftakt

Das lange Warten auf den Start der Meisterschaft um die Landesliga Ost hatte letzten Sonntag ein Ende, als der erste Spieltag der Saison 2021/22 anstand. Zu diesem ersten Heimspiel erwartete die Fans direkt ein Lokalderby zwischen der Spvgg Einöd-Ingweiler und dem FC Bierbach. Nach einer eher durchwachsenen Vorbereitung hatte unsere Mannschaft somit am ersten Spieltag eine schwere Aufgabe vor sich.

Trainer Lars Knobloch war bei der Kaderplanung durch langfristig verletzte Spieler etwas eingeschränkt. So standen die Spieler Christian Thielen (Muskelfaserriss), Nils Simon (Kreuzbandriss) und auch Felix Schuler (Achillessehnenriss), sowie Urlaubsbedingt Lucas Drijver nicht zur Verfügung. Einöd startete mit folgender Aufstellung:

M.Becker – J. Heiner, L. Schmidt, L. Pirmann (M. Schwartz), J. Brünisholz – M. Diakite, D. Weiß, O. Blank (J. Naim), N. Schommer, T. Richberg (L. Knoll) – J. Hoffmann (L. Kciuk)

Bereits in der ersten Minute hatte Bierbach eine große Chance zur Führung als ein Querpass in der Verteidigung beim Angreifer der Gegner landete. Jedoch blieb dieser Fehler dank einer Parade unseres Keepers Manuel Becker ohne Folgen. Nach der ersten Großchance zeigte sich auf beiden Seiten zunächst ein verhaltenes Spiel mit wenig Torchancen und einigen Fehlpässen. Lediglich durch Standards konnte der Ball beidseitig die Strafraumgrenze kurzzeitig passieren, jedoch ohne nennenswerte Chancen. Allerdings kam das Team um Trainer Knobloch immer besser ins Spiel, wodurch auch die Abschlussmöglichkeiten an Qualität gewannen. Sowohl Timo Richberg als auch Oliver Blank brachen durch die gegnerische Verteidigung, scheiterten jedoch am Bierbacher Torhüter. Der FC Bierbach setzte im Gegenzug immer wieder die SVE-Abwehr durch Standards unter Druck, blieb aber ohne Torerfolg. In der 35. Minute gelang es Bierbach dann den Ball im Tor unterzubringen. Nach einer Flanke von der linken Seite, die weder Verteidiger noch Angreifer erreichen konnte, fiel der Ball ins lange Eck zum 0:1. Die Spieler des FC Bierbach konnten diese etwas überraschende Führung zu ihrem Vorteil nutzen und machten nun mehr Druck. Trotz mehrerer Torchancen des FCs sollte es mit dem 0:1 Zwischenstand in die Halbzeitpause gehen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeichnete sich das gleiche Bild wie zum Start der Partie ab. Beide Mannschaften ließen defensiv wenig zu, zeigten aber auch offensiv nur wenig Elan. Nach und nach erhöhte unsere Mannschaft die Schlagzahl. Zunächst konnte ein Schuss von Lars Pirmann im letzten Augenblick auf der Linie geklärt werden, jedoch war es kurz darauf Timo Richberg, der den Ausgleich für uns erzielte. Ein Distanzschuss der gut platziert neben dem Pfosten einschlug machte das Spiel wieder offen. Nur zehn Minuten später traf Oliver Blank nach einem starken Dribbling auch per Distanzschuss zur 2:1 Führung. Bierbach machte in der Schlussphase noch einmal mächtig Druck, blieb aber ohne Torerfolg. Mit dazu beigetragen hat unser Torhüter, der einige Chancen in höchster Not parieren konnte. 2:1 lautete der Endstand der Partie.

Fazit: Auf beiden Seiten gab es gute Ansätze die oftmals nicht erfolgreich zu Ende gespielt werden konnten. Ein starker Kampfgeist und voller Einsatz bis zur letzten Minute war in diesem Spiel – das auch durchaus als Remis hätte enden können – entscheidend und so blieben die drei Punkte bei uns Zuhause in Einöd.

—– 

Erstes Spiel – erster Sieg – 2. Mannschaft schlägt Bierbach II

Lange haben wir gewartet. Nun rollte endlich wieder der Ball auf unserem Sportplatz. Nach zwei abgebrochenen Spielzeiten aufgrund der Corona-Pandemie waren Spieler, Trainer, Verantwortliche und Zuschauer heiß auf das erste Spiel einer hoffentlich kompletten Saison. Gleich im ersten Spiel der neuen Saison 2021-2022 traf unsere 2. Mannschaft in der Kreisliga Höcherberg auf den direkten Nachbarn vom FC Bierbach II. Bereits zu diesem Derby hatten schon viele Zuschauer den Weg nach Einöd gefunden und freuten sich endlich wieder Spiele live zu sehen.

Das Spiel begann einigermaßen ausgeglichen. Es dauerte etwa eine Viertelstunde bis unser Team das Heft langsam in die Hand nahm. Jannik Heusser war es dann vorbehalten das erste Saisontor zu erzielen und Einöd in der 25.Minute mit 1:0 in Führung zu bringen. Nur zwei Minuten später erhöhte Marc-Oliver Reitnauer auf 2:0. Die Mannschaft von Marko Fremgen durfte sich allerdings ihrer Sache nicht zu sicher sein, denn Bierbach verkürzte durch Philipp Kunz in der 35. Minute auf 2:1. So ging es auch in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff plätscherte das Spiel vor sich hin, ohne dass auch gute Chancen von uns nicht in Tore umgemünzt werden konnten. Erst in der 71. Minute konnte Michaele Goitom nach einem guten Spielzug auf 3:1 erhöhen. Damit war eine Art Vorentscheidung gefallen. Nach einem Foul an Marc-Oliver Reitnauer, der leider, wie sich anschließend herausstellte, mit Bänderriss im Fuß verletzt ausgewechselt werden musste, gab es einen Freistoß in halblinker Position. Daniel Kettenmann flankte auf Thomas Meyer, der in seiner gewohnten Manier zum 4:1 ins rechte Eck unhaltbar vollstreckte. Dies war auch der Endstand, da anschließend nicht mehr viel passierte.

Der Derbysieg war ein guter Saisonauftakt und machte Vorfreude auf das anschließende Spiel der beiden ersten Mannschaften aus Einöd und Bierbach.

Einöd II spielte in folgender Aufstellung:

Ricco Adolf, Felix Roth, Thomas Meyer, Daniel Kettenmann, Rouven Kunz, Tobias Nickolaus, Marc-Oliver Reitnauer, Stefano Popescu, Jannik Heusser, Marko Schwartz, Philipp Neuschwander, Michaele Goitom, Kim Wittkowska, Tobias Niepagen, Ian Andres, Marc Leisering