Einbruch in die Wurstbude

Heute Morgen wurde bei den letzten Aufräumarbeiten nach den Stadtmeisterschaften ein Einbruch in unsere Wurstbude festgestellt. Der oder die Täter haben an der Frontseite die Läden aufgehebelt und sind so in das Innere gelangt. Es muss sich wohl um hungrige Gesellen gehandelt haben, da Würste aus dem Kühlschrank entnommen und auf dem Grill neben der Bude mit Holzfeuer zubereitet wurden. Bei Eintreffen der ersten Abbauhelfer lagen noch 5 gebratene Würste auf dem Grill und die Glut klimmte noch. Des Weiteren wurde der Bewegungsmelder an der Ecke des Jugendraumes/Ballraumes zur Seite gedreht, sodass dieser außer Funktion war.

Da 3 Stühle aus unserem Biergarten um die Feuerstelle trapiert waren, könnte es sich also um drei Täter handeln. Auf dem Tisch neben der Budentür war ein vierter Stuhl abgestellt worden, eine Sinnhaftigkeit ergibt sich daraus nicht.

Wir müssen davon ausgehen, dass es sich um Täter handelt, denen unser Sportgelände vertraut ist und sie sich dort öfters aufhalten. Anwohner berichteten von Stimmengewirr aus Richtung Sportplatz, welches um 04.00 Uhr vernommen wurde.

Zwischenzeitlich wurden uns anonym Fotos von den Pyrotechnikern zugestellt, die Anfang des Jahres am Kunstrasen einen größeren Schaden angerichtet haben. Die Auswertung der Fotos dauert momentan an.

Wir bitten hiermit noch einmal alle Anwohner auf ungewöhnliche Vorfälle in den Nachtstunden zu achten und uns bzw. die Polizei zu verständigen. Die Hinweise werden selbstverständlich anonym behandelt.

Eine Strafanzeige wurde aus allen rechtlichen Gründen erstattet.