Ergebnisse der 1. u. 2. Mannschaft im Rückblick

Am gestrigen Sonntag hatte unsere erste Mannschaft das Team der SG Thalexweiler/Aschbach zu Gast und erhielt erneut einen Dämpfer im Abstiegskampf. Zu den bereits seit mehreren Spielen verletzt fehlenden Stammkräften kam diesmal auch noch der gesperrte Lars Pirmann hinzu. Gegen den Konkurrenten im Abstiegskampf (der Gast hatte vor dem Spiel 4 Punkte Vorsprung) konnten die ersten 20 Minuten offen gestaltet werden. Dann aber kippte das Spiel zugunsten der Gäste. Nach einem fulminanten Schuss ins Tordreieck und einem unglücklich abgefälschten Schuss, der zur Bogenlampe wurde und sich unhaltbar hinter Torwart Manuel Becker senkte, stand es nach nur 22 Minuten 0:2. Nur drei Minuten später konnte Thalexweiler nach einem Eckball das 0:3 erzielen und somit war bereits eine Vorentscheidung gefallen. Unsere umgebaute Abwehr konnte ein ums andere Mal die gegnerischen Stürmer nicht im Zaum halten und so fiel mit dem Halbzeitpfiff noch das 0:4. Im zweiten Abschnitt dann das gleiche Bild. Unser Team bekam keinen Zugriff auf das Spiel und gewann zu wenige Zweikämpfe. Thalexweiler machte weiter Druck und erzielte das 0:5 und 0:6. Chancen unsererseits waren/blieben Mangelware.Benjamin Bresch scheiterte knapp und Almir Delic setzte einen Freistoß an die Latte. Benni traf kurz danach per Kopfball zum Ehrentreffer. Diesem folgte aber postwendend das 1:7, was auch den Endstand bedeutete. Leider ein weiterer, herber Dämpfer im Kampf um den Klassenerhalt. Durch die anderen Ergebnisse wird es nun wohl ein Zweikampf mit dem SV Merchweiler um den drittletzten Platz. Aber auch der bedarf später der Schützenhilfe anderer, um den Klassenerhalt zu sichern. Nächste Woche geht es zum letzten Auswärtsspiel der Saison zur bereits abgestiegenen SG Bostalsee, ehe am letzten Spieltag der SV Habach nach Einöd kommt.

Unsere zweite Mannschaft kam zu einem nie gefährdeten 6:0 Sieg gegen das Team der DJK Bildstock.

Yannik Müller erzielte bereits in der 10. Minute per Foulelfmeter das 1:0, dem kurz danach Marc-Oliver Reitnauer mit einem platzierten Flachschuss ins rechte Eck das 2:0 folgen lies. Kurz vor der Halbzeit traf Daniel Kettenmann dann zum vorentscheidenden 3:0. Bis dahin konnten die Gäste nur einmal unseren Torwart Yannik Voit in Bedrängnis bringen. Dieser parierte den Schuss, des allein vor ihm auftauchenden Stürmers, aber in toller Manier.

In Halbzeit zwei dann das gleiche Bild. Einöd drückte und Bildstock verteidigte nur noch. Marius Neuschwander traf dann in der 51. und 67. Minute zum zwischenzeitlichen 4:0 und 5:0. Michaele Goitom blieb dann der Treffer zum 6:0 Endstand vorbehalten.

Ein auch in dieser Höhe absolut verdienter Sieg und bei besserer Chancenverwertung hätte es durchaus auch noch höher ausgehen können. Damit steht die Mannschaft weiter souverän an der Tabellenspitze. Die beiden letzten Saisonspiele finden dann nächste Woche beim SV Spiesen 2 statt, ehe es im Saisonfinale gegen den starken SV Altstadt 2 zu Hause geht.