Kerwesiege am Wochenende bei den Aktiven

Zum dritten Wochenende im September gibt es in Einöd nur einen wichtigen Satz: Es is Kerb! Und was dabei nicht fehlen darf ist das Kerwespiel der Spvgg Einöd-Ingweiler. Zu unserem ersten Heimspiel der Saison war die SF Walsheim bei uns zu Gast.

Walsheim hatte nach einem Auftaktsieg gegen die SG Bliesgau am zweiten Spieltag gegen den SV Kirrberg verloren und stand mit 3 Punkten auf dem gleichen Rang wie unsere Mannschaft. Trainer Lars Knobloch vertraute dem siegreichen Team der Vorwoche und änderte am Kader nichts, ging allerdings mit einer veränderten Startelf ins Rennen. Mit folgender Aufstellung startete Einöd:
M. Becker – N. Simon, N. Schommer, L. Schmidt, J. Heuser – C. Thielen, D. Weiß, L. Drijver (J. Naim), L. Knoll (M. Diakite) – J. Hoffmann, T. Cooke (D. Jost)

Das Spiel begann recht unspektakulär und man merkte, dass bei beiden Mannschaften die Nervosität mitspielte. Es gab auf beiden Seiten viele Fehlpässe und auch die Offensivreihen beider Mannschaften brauchten lange, um in Fahrt zu kommen. Lediglich Nils Simon und Jonas Hoffmann hatten die Chance uns in Führung zu bringen, wobei zunächst noch auf der Linie geklärt wurde und danach der Keeper der SF Walsheim das Tor verhinderte.

Auch Walsheim gelang es nach und nach immer wieder unsere Verteidigung zu durchbrechen, scheiterte jedoch zumeist an SVE-Keeper Manuel Becker. Mit einem ausgeglichenen Spiel und ohne Tore ging es dann in die Halbzeitpause.

Foto:WinniSFR

Die zweite Halbzeit begann so, wie die erste Halbzeit endete: Mit vielen Unkonzentriertheiten und nur wenigen Torchancen. In der 53. Minute gelang es unserer Mannschaft dann endlich den Ball im Tor der SF Walsheim unterzubringen. Nach einem kurz ausgeführten Eckball von Leon Knoll, war es Kapitän Daniel Weiß, der eine butterweiche Flanke ins Zentrum schlug. Lukas Schmidt stieg in die Höhe und köpfte den Ball unter die Latte. Die Führung hatte auf beide Mannschaften eine erfrischende Wirkung und das Spiel wurde offener.

 

 

Foto: WinnieSFR

Manuel Becker rettete zunächst gegen 2 Schüsse der Walsheimer, kurz darauf scheiterte Thomas Cooke am SFW-Torwart. In der 68. Minute belohnte Jonas Hoffmann die Offensivbemühungen des SVE und traf zum 2:0. Nach einer schönen Passkombination in der Offensive legte Cooke den Ball auf Hoffmann ab, dieser ließ einen Abwehrspieler stehen und netzte ein.

Unsere Mannschaft hatte nun an Sicherheit gewonnen und erspielte sich immer mehr Chancen, so scheiterte Dominik Jost zwei Mal nur knapp vorm Tor. Diese Druckphase sollte auch belohnt werden und so war es Mohamed Diakite, der in der 79. Minute nach Zuspiel von Schmidt und Unordnung in der Walsheimer Abwehr zum 3:0 traf. Kurz vor dem Schlusspfiff des souverän leitenden Verbandsschiedsrichterlehrwarts Thomas Knoll verkürzte Walsheim nach einem Pass in die Schnittstelle noch einmal auf 3:1, dies sollte allerdings auch der Endstand bleiben.

Mit einem 3:1 Kerwesieg stand der Feierlaune nichts mehr im Weg. Coach Knobloch fand in der Halbzeitpause die richtigen Worte um nach einer durchwachsenen ersten Hälfte den Kerwesieg in der 2. Halbzeit sicherzustellen.

Abschließend geht unser Dank noch einmal an alle Helfer, die es überhaupt möglich gemacht haben, dass ein Spielbetrieb mit Zuschauern stattfinden kann und an die Gäste aus Walsheim, die trotz der Niederlage mit uns allen die Einöder Kerwe (unter Corona-Vorgaben und -Bedingungen) gefeiert haben.