Lebach verliert die Relegation

Gestern Abend fand vor großer Kulisse im Waldstadion von Hasborn das Aufstiegsspiel zur Saarlandliga zwischen der SG Lebach-Landsweiler und dem FC Reimsbach statt. Das für uns so eminent wichtige Spiel, ein Sieg von Lebach hätte uns sicher vor dem Abstieg gerettet, erfüllte die hohen Erwartungen nicht und bot, bis auf die letzten 10 Minuten, mäßige Fußballkost. Nach 15 Minuten ging Lebach mit einem sehenswerten Schuß durch Sascha Krauß mit 1:0 in Führung und so ging es auch in die Pause. Reimsbach hatte zu diesem Zeitpunkt kaum Chancen und wir waren sicher, dass sich Lebach den Sieg nicht nehmen lassen würde. Als dann nach 60 Minuten ein fragwürdiger Elfmeter für Lebach verhängt wurde und Dominik Jäckel das Ergebnis auf 2:0 schraubte, war die Partie eigentlich gelaufen. Doch Lebach hatte die Rechnung ohne die Reimsbacher gemacht, die in der zweiten Halbzeit, trotz des Rückstandes, mächtig Dampf machten und entscheidende Wechsel vornahmen. Innerhalb von 8 Minuten (81., 82. u. 89. Minute) drehte Reimsbach das Spiel und kam durch zwei Tore ihres Torjägers Bartek Kreft und Michael Rödel noch zum Sieg und zum Aufstieg in die Saarlandliga. Lebach hatte in der entscheidenden Phase keinen Mumm und wirkte wie gelähmt.

Durch diese Niederlage von Lebach, steht unser Verbleib in der Verbandsliga auf noch wackligeren Füßen und alle Blicke sind jetzt auf Köllerbach und Röchling Völklingen gerichtet.