mutlose Vorstellung

Unsere 1. Mannschaft hatte heute Nachmittag den SV Bliesmengen-Bolchen zu Gast und war aufgrund der Tabellensituation eigentlich zum Punkten verdammt. Doch die Mannschaft wirkte total verkrampft und mutlos und kam nie an ihr wahres Leistungsvermögen heran. Nachdem kurz vor dem Spiel auch noch Marius Neu krankheitsbedingt absagen musste, standen die Vorzeichen für unsere Mannschaft noch schlechter. Dominik Jost, der die letzten Spiele immer starke Leistungen im Tor zeigt, musste im Feld aushelfen um so die ganze Verletztenmisere um Weiss, Göddel, Custic u. Delic auffangen zu können. Spielerisch konnten wir in der 1. Hälfte noch gefallen, doch große Torchancen ergaben sich nicht oder sie wurden „verstolpert“. Bliesmengen hielt sich merklich zurück und kam erst in der zweiten Hälfte zu nennenswerten Torchancen, die ihr Torjäger Mathias Munz dreimal eiskalt ausnutzte. Leider wurde uns auch noch ein reguläres Tor aberkannt. Das wir dann noch kurz vor Schluss wegen einer SR-Beleidigung eine rote Karte kassieren mussten (Lars Pirmann), trifft die Mannschaft sehr hart und trifft bei uns auf völliges Unverständnis.

Die 2. Mannschaft hatte mit ihrem Gegner aus Kohlhof leichtes Spiel und setzte sich locker mit 7:0 durch. Bei konsequenter Chancenverwertung wäre ein Schützenfest möglich gewesen. Durch unseren Sieg und der gleichzeitigen Niederlage des SV Bexbach in Altstadt wurde die Tabellenspitze verteidigt bzw. ausgebaut. Als Torschützen konnten sich Daniel Ludwig Kettenmann (1), Philipp Neuschwander (2), Lionel Diz (2), Marc Olicer Reitnauer (1) und Moritz Johann Kracke auszeichnen. Mit diesem Sieg hat unsere Mannschaft einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft gemacht.