Rückblick vom Wochenende Teil 3

Heimniederlage gegen die SG Oberbexbach-Frankenholz

Am 6. Spieltag der Saison war die SG Oberbexbach-Frankenholz zu Gast in Einöd. Nach 5 Spielen stand die SG mit vier Punkten auf Rang 14 in der Landesliga Ost, somit 10 Plätze hinter Einöd.

Die Liste der inaktiven Spieler verringerte sich zu diesem Spieltag wieder ein wenig, da sowohl Jonas Hoffmann, als auch Nico Schommer wieder in den Kader rückten. Dennoch entschloss sich Trainer Lars Knobloch die Mannschaft etwas umzustellen und gab den beiden jungen Talenten Jannik Heiner und Timo Richberg die Chance sich von Beginn an zu beweisen. So lief unsere Mannschaft mit folgender Aufstellung aufs Feld:
M. Becker – N. Simon (J. Hoffmann), T. Cooke, L. Schmidt, J. Heuser (N. Schommer) – M. Diakite (L. Knobloch), L. Drijver, J. Naim, L. Knoll – J. Heiner, T. Richberg

Den Start des Spiels konnte man aus Sicht des SVE alles andere als gelungen bezeichnen. Viele Unkonzentriertheiten im Abwehrverband und generell beim Passspiel verursachten einige Ballverluste und ermöglichten der SGO demzufolge auch einige Torchancen, die jedoch ohne Erfolg blieben. Doch auch in der Offensive lief es bei unserer Mannschaft nicht rund. Die Durchschlagskraft nach vorne fehlte zu Beginn deutlich und so konnte lediglich Leon Knoll mit einem direkten Freistoß kurz für Gefahr im Strafraum der SGO sorgen. Oberbexbach war jedoch deutlich besser im Spiel. Es gelang den Gästen immer wieder durch unsere unsortierte Verteidigung durchzubrechen, jedoch scheiterten sie immer wieder an Schlussmann Manuel Becker. In der 42. Minute war dann selbst Keeper Becker machtlos: Ein Spieler der SGO konnte sich in aller Ruhe den Ball zurechtlegen und traf durch einen Schuss aus ca. 25 Metern zum 0:1. Mit diesem Zwischenstand ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Nach der Pause war die Hoffnung groß das Spiel noch einmal zu drehen, doch bereits in der 47. Minute trafen die Gäste mit einer Soloaktion, bei dem unsere gesamte Defensive sich austanzen ließ zum 0:2. Doch Einöd sollte wieder Hoffen können. Durch einen Freistoß von Knoll, den SGO Keeper nicht richtig klären konnte, traf Timo Richberg im Nachschuss zum 1:2 Anschlusstreffer. Kurz darauf legte Oberbexbach allerdings erneut nach: Ein Ballverlust in der Offensive wurde von den Gästen optimal genutzt und unsere aufgerückte Mannschaft wurde klassisch ausgekontert. Bis kurz vor Spielende plätscherte das Spiel vor sich hin, bis erneut Timo Richberg den Ball mit Gewalt ins gegnerische Tor zum 2:3 drosch. Mit diesem Anschlusstreffer erwachte unsere Mannschaft noch einmal und ging in eine Schlussphase der Partie, die durch viele Fouls geprägt war, wobei es auf beiden Seiten einen Platzverweis gab.

Zum Schluss war es wieder Richberg, der kurz vor Abpfiff leider nur den Pfosten traf und damit die Chance zum Ausgleich knapp verpasste. Dieses Ergebnis sollte auch der Endstand der Partie sein.

Der Wille und Einsatz unserer Mannschaft ließ bei dieser Partie zu wünschen übrig. Oberbexbach war sowohl am Boden als auch in der Luft besser in den Zweikämpfen und gewann dieses Spiel verdient mit 2:3. Dennoch zeigten die jungen Spieler Richberg und Heiner eine solide Leistung, an die sie in Zukunft anknüpfen können. Trotz der Niederlage gilt: Mund abwischen und weiter geht’s!