Spielbericht

Mit den ersten beiden Spieltagen ohne Niederlage und vier Punkten im Gepäck, ging es am Sonntag zum zweiten Heimspiel der Saison gegen den Gegner Viktoria St. Ingbert. Die Gäste starteten in die Saison mit zwei Niederlagen gegen die SG Erbach und den FC Bierbach und standen somit vor der Partie im unteren Tabellendrittel. Die Kaderplanung gestaltete sich für Trainer Lars Knobloch vor allem in der Defensive schwierig, da unter anderem Innenverteidiger Nico Schommer urlaubsbedingt fehlte; für ihn rückte Routinier Jens Anton in die Startelf. Auch der Rest der Abwehr musste neu strukturiert werden, so ersetzten Lionel Diz und Lucas Drijver die ebenfalls abwesenden Außenverteidiger Jannik Brünisholz (Urlaub) und Jannik Heiner (Krankheit). Somit startete unsere Mannschaft mit folgender Aufstellung:

Becker – L. Diz, L. Schmidt, J. Anton, L. Drijver – M. Diakite, D. Weiß, O. Blank, L. Pirmann, T. Richberg – J. Hoffmann

Die Anfangsphase der Partie brachte direkt Schwung ins Spiel. Bereits nach vier Minuten ging St. Ingbert mit einem gut ausgespielten Angriff 1:0 in Führung. Die Hereingabe der Gäste konnte von Lukas Schmidt nicht richtig geklärt werden und landete hingegen im eigenen Tor. Nur vier Minuten später war es wieder Schmidt der ins Tor traf, dieses Mal jedoch ins richtige. Ein Eckball von Oliver Blank konnte vom Keeper der Viktoria nicht richtig klären und so landete der Ball vor den Füßen unseres Spielers, der ihn mit einem Heber im Tor versenkte. Danach beruhigte sich das Spiel ein wenig. St. Ingbert versuchte unsere Mannschaft früh anzulaufen, jedoch lösten wir die brenzligen Situationen immer wieder gut. Es wurde auf beiden Seiten immer mal wieder gefährlich durch Fehler in der Defensive, jedoch waren richtige Torchancen eher selten. In der 24. Minute kam es dann doch zu einer Torchance, die auch von Jonas Hoffmann gleich genutzt wurde. Nach einem langen Ball von Schmidt über die Abwehr der Gäste traf er zum 2:1. Doch auch St. Ingbert kam nach und nach zu Torchancen, so ging beispielsweise ein Freistoß nur Millimeter am Pfosten vorbei. Kurz vor der Halbzeit erhöhte der SVE noch einmal den Druck, wobei zunächst Hoffmann, kurz darauf Timo Richberg knapp am Torerfolg scheiterte. Mit einem 2:1 Zwischenstand ging es also in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte war Einöd direkt präsent und konnte bereits in der 48. Minute zum 3:1 erhöhen. Der schnelle Mohamed Diakite blieb nach schönem Zuspiel von Richberg vor dem Gästekeeper cool und schoss den Ball ins Netz. Das Spiel entwickelte sich nach und nach zu einem offenen Schlagabtausch und so ging es schnell hin und her zwischen den Offensiven. Ein Schuss der Gäste aus ca. 35 Meter traf nur die Latte und ließ das Gehäuse von SVE Keeper Manuel Becker erzittern. Kurz darauf sah man erneut einen Fernschuss der St. Ingberter nach einem Freistoß, dieser schlug dieses Mal jedoch genau im Winkel zum 3:2 ein. Dieser Anschlusstreffer mobilisierte bei den Gästen noch einmal Kräfte und so erhöhten sie den Druck in der Offensive. Die daraus entstandenen Chancen jedoch konnten sowohl von Torhüter Becker sowie der souverän agierenden Abwehr verteidigt werden. Mitten in dieser starken Phase der Gäste fiel der Treffer zum 4:2 durch Oliver Blank. Ein direkter Treffer durch einen Eckball sorgte für die vorzeitige Entscheidung. An diesem Spielstand sollte sich bis zum Schlusspfiff auch nichts mehr ändern, obwohl es auf einöder Seite durch Leon Knoll und Mohamed Diakite noch ein paar Tormöglichkeiten gab.

Gleich morgen trifft unserer 1.Mannschaftim Sparkassenpokal auf den SV Niederbexbach. Die Mannschaft von Trainer Lars Knobloch wird alles geben um die nächste Runde zu erreichen.

🗓 25.08.21, 19:00 Uhr

📍 Niederbexbach Rasenplatz
Gassenweg
66450 Bexbach