Spielberichte

 

08.10.17:

Unsere Mannschaften traten zum Kerbespiel beim SV Kirrberg an und zeigten sich letztendlich großzügig und bescherten dem SV Kirrberg zwei Kerbesiege.

Die 2. Mannschaft lag zur Pause mit 0:1 im Hintertreffen, konnte dann jedoch in der 53. Minute durch Marc-Oliver Reitnauer ausgleichen. Durch Unachtsamkeiten in der Abwehr konnte Kirrberg in der 65. Minute erneut in Führung gehen und verteidigte diesen Vorsprung bis zum Abpfiff. Da unsere Mannschaft die sich bietenden Chancen nicht nutzen konnte, geht der Sieg von Kirrberg in Ordnung.

Am 9. Spieltag (01.10.17) kam die verlustpunktfreie Mannschaft von Hellas Bildstock nach Einöd. Zu Beginn konnte man nicht erkennen, dass Bildstock wesentlich stärker agierte, im Gegenteil unsere Mannschaft ging mit 1:0 in Führung. Allerdings hielt die Führung nicht lange an und man geriet nach individuellen Fehlern in Rückstand. Aufgrund verletzungsbedingter Engpässe mussten dieses Wochenende AH Spieler aushelfen. So war es dann auch nicht verwunderlich, dass die Partie mit 1:3 verloren wurde. Dennoch hat sich unsere 2. Mannschaft aufgrund der personellen Probleme achtbar aus der Affäre gezogen.

 

Auch für die Kreisliga A Höcherberg stand an diesem Wochenende der fünfte Spieltag auf dem Programm und mit jeweils 15 Punkten bleiben der FSV Jägersburg III, der SV Hellas Bildstock II und der SV Kirrberg II das Maß aller Dinge (03.09.17).

Doch dann kommt schon unsere 2. Mannschaft, die immerhin schon 10 Punkte auf dem Konto hat und Blickweiler mit einem klaren 3 : 0 Sieg nach Hause schickte. Wäre man mit den Chancen konzentrierter umgegangen, hätte der Sieg auch durchaus höher ausfallen können.

 

2. Mannschaft zeigt sich gut erholt!

Unsere 2. Mannschaft hat die Niederlage vom letzten Wochenende gegen den haushohen Meisterschaftsfavoriten Jägersburg gut verdaut und schlug in Walsheim beeindruckend zurück. Die Heimmannschaft hatte bei der 2 : 11 Niederlage nicht die Spur einer Chance, das Spiel war bereits zur Halbzeit entschieden. Dennoch haben unsere Jungs weiter nach vorne gespielt und so kam es zu diesem zweistelligen Ergebnis. In die Torschützenliste trugen sich dieses mal folgende Spieler ein:

(4′) Jannik Heusser| (10′, 44′, 60′) Marko Fremgen | (30′, 45′) Marius Neuschwander | (51′, 52′) Marc-Oliver Reitnauer| (63′) Lionel Diz| (81′) Lukas Henning| (88′ ET) und ein Eigentor