Spielberichte vom Wochenende

Torloses Remis für 2. Mannnschaft gegen die SVG Bebelsheim

Nach der unnötigen Niederlage letzte Woche bei Genclerbirligi war unsere 2. Mannschaft gegen den Gast aus Bebelsheim auf Wiedergutmachung aus. Obwohl die Mannschaft aus Bebelsheim im unteren Tabellendrittel zu finden ist entwickelte sich am vergangenen Sonntag eine offene Partie. Die Gäste liefen mit einer offenbar anderen Mannschaft auf, als die Spiele zuvor. Das Spiel fand zunächst zwischen den beiden Strafräumen statt, ohne dass eine Mannschaft wirklich gefährlich vor des Gegners Tor kam. Erst Mitte der ersten Halbzeit gab es für unser Team ein leichtes Übergewicht, dass sich allerdings nicht in Tore ummünzen lies. Und wenn die Gäste mal durch unsere Abwehr durchkamen stand dort immer noch Rico Adolf im Tor und verhinderte schlimmeres.

Im Laufe des Spiels kam es dann immer mehr zu Nicklichkeiten und der Schiedsrichter musste ein uns andere Mal die Gemüter beruhigen. So wurden dann auch beste Torchancen (mehrere 100 %ige) auf beiden Seiten ausgelassen und unsererseits rettete nicht weniger als viermal (!) die Latte für den bereits geschlagenen Torhüter der Bebelsheimer. Ebenso konnte sich auch Rico im Tor ein ums andere Mal auszeichnen. So endete die Partie am Ende mit einem torlosen Unentschieden, war aber alles andere als langweilig. Die Emotionen kochten immer wieder hoch. Alles in allem aber ein im Nachhinein gerechtes Ergebnis. Das Spiel des Teams von Trainer Marko Fremgen war von der fussballerischen Seite wesentlich besser als letzte Woche.

Trotz dieses Remis steht die Mannschaft auf dem ersten Tabellenplatz. Allerdings ist diese Tabelle sehr „schief“, da andere Mannschaften noch weniger Spiele haben als wir. Trotzdem liest sich dies aktuell sehr gut.

Es spielten:

Rico Adolf, Kim Witkowski, Felix Roth, Mathias Niepagen, Daniel Kettenmann, Rouven Kuntz, Tobias Nickolaus, Christian Thielen, Erdzhan Eredzhebov, Stafano Popescu, Thomas Meyer, Martin Menna, Hannes Depold, Ian Andres und Jordan Hoffmann.

——————————————————-

Sieg im Topspiel

Am vergangenen Sonntag fand das nächste Heimspiel für den SV Einöd in der Landesliga Ost statt. Die Gegner dieses Spieltages, die SVG Bebelsheim-Wittersheim, stand mit gleicher Punktzahl aber schlechterem Torverhältnis auf Rang 3, also einen Platz hinter dem SVE. Demnach stand mit dieser Begegnung ein wichtiges Spiel an, das die Richtung in der Saison 2021/22 weisen kann. Trainer Lars Knobloch musste Urlaubsbedingt erneut den Kader etwas umstrukturieren. So rückte für den abwesenden Jonas Hoffmann unser eigentlicher Flügelspieler Timo Richberg in die Spitze und Leon Knoll nahm die Flügelposition ein. Neu im Kader der ersten Mannschaft waren Niklas Lapp und der nach längerer Verletzung wieder einsatzfähige Christian Thielen. Ebenfalls konnte Knobloch auf Routinier Thomas Cooke zurückgreifen, der sich für einen Einsatz bereit erklärt hatte. Einöd startete also mit folgender Aufstellung:

M. Becker – N. Schommer, L. Schmidt, J. Anton (L. Diz), L. Drijver – M. Diakite, L. Pirmann (N. Lapp), J. Naim (C. Thielen), D. Weiß, L. Knoll – T. Richberg (T. Cooke)

Bereits in der ersten Minute gab es einen Schockmoment aus Sicht des SVE, als ein Querpass in der Abwehr beim gegnerischen Stürmer landete und lediglich SVE Keeper Manuel Becker die frühe Führung der Gäste verhindern konnte. Doch davon ließ sich unsere Mannschaft nicht irritieren und fand direkt gut ins Spiel. Es kam demzufolge auch zu den ersten guten Chancen durch Jusef Naim und Leon Knoll, die jedoch nicht den Weg ins Netz fanden. Aber auch die Gäste wurden vor dem Tor der Einöder immer wieder gefährlich. Mit einer Glanzparade konnte Torhüter Becker die Direktabnahme nach einer Flanke der Bebelsheimer Offensive über die Latte lenken. Schließlich landete der Ball zur 1:0 Führung für Einöd doch noch im Tor. Ein langer Ball über die Abwehr von Lukas Schmidt setzte Stürmer Timo Richberg in Szene, der den Ball wie aus dem Lehrbuch annahm, die gegnerischen Verteidiger aussteigen ließ und den Ball im Netz unterbrachte. Nach der Führung zeigten sich ähnliche Verhältnisse wie zuvor: Beide Mannschaften erspielten sich gute Chancen, jedoch lag das Chancenplus etwas mehr auf Seiten des SV Einöd. Kurz vor der Halbzeitpause hatte Richberg die Riesengelegenheit zum 2:0 zu erhöhen, blieb allerdings dieses Mal erfolglos vor dem Tor der SVG. So ging es mit dem 1:0 Zwischenstand in die Pause.

Nach der Halbzeitpause fing die Partie hitzig an und es waren viele Fouls auf beiden Seiten durch den Schiedsrichter zu ahnden. Die erneut große Gelegenheit zum Ausgleich der Bebelsheimer konnte von Keeper Becker wieder verhindert werden. Kurz darauf klingelte es auf der anderen Seite, wo Richberg seinen zweiten Treffer des Spiels bejubeln konnte. Ein öffnender Pass von Knoll ermöglichte Mohamed Diakitedie Vorlage auf Richberg zum 2:0. Nur vier Minuten später konnte Knoll selbst den Ball im Gehäuse der SVG unterbringen. Ein Freistoß aus ca. 20 Metern landete im Winkel und erhöhte die Führung auf 3:0. Einöd konnte die Unstimmigkeiten in der Bebelsheimer Abwehr weiter nutzen und traf bereits sechs Minuten später zum 4:0. Nachdem zunächst Knoll noch am Torhüter der SVG scheiterte, konnte Diakite den Ball aus spitzem Winkel im Tor unterbringen. Mit dem 5:0 konnte Richberg seinen Hattrick perfekt machen. Nach Zuspiel von Knoll blieb er erneut cool vor dem Tor und konnte den Ball zum dritten Mal an diesem Tag ins Netz schießen. Bebelsheim versuchte weiterhin den Anschlusstreffer zu erzielen, konnte allerdings den starken SVE Keeper Becker an diesem Tag nicht überwinden. Kurz vor Schluss traf Kapitän Daniel Weiß per Distanzschuss zum 6:0 Endstand.

Fazit: Eine interessante Partie mit vielen Chancen auf beiden Seiten endete mit einem Torfest aus Einöder Sicht. Die Gäste konnten ihre teils sehr guten Chancen nicht richtig nutzen, während dem SV Einöd vor dem Tor einfach alles gelang.

Durch diesen Sieg und das Unentschieden des Tabellenersten SV Furpach konnte sich die SpVgg Einöd an die Tabellenspitze setzen. Glückwunsch an die Mannschaft für diesen sehr guten Saisonstart.