Spielberichte vom Wochenende

Zweite Mannschaft landet Dreier in Oberbexbach

 

Vom Auswärtsspiel in Oberbexbach brachte unsere 2. Mannschaft am letzten Sonntag drei Punkte mit. Auch wenn es nach dem gesamten Spielverlauf verdient war, kann man den 1:0 Sieg am Ende auch als glücklich bezeichnen. Zunächst lief das Spiel meistens in Richtung der Gastgeber von der SG Oberbexbach / Frankenholz. Wie so oft, hatten wir Probleme mit dem Rasenplatz und der ein oder andere Ball landete nicht da, wo er geplant war. Trotzdem boten sich immer wieder Chancen zur Führung. Aus diesen konnte allerdings kein Kapital geschlagen werden und so musste Torwart Rico Adolf in der ersten Hälfte auch zweimal mit Paraden einen möglichen Rückstand verhindern. Zur Pause stand es dann auch 0:0 unentschieden.

In der zweiten Hälfte wurde das Spiel offener. Trotzdem wollte unsere Elf endlich das Tor zur Führung erzielen. Nach einem klaren Foulspiel an Marius Walzcyk blieb der fällige Elfmeterpfiff aus. Eine klare Fehlentscheidung. Im Anschluss gab es auch zwei Konter der Gastgeber, bei denen auch einer zu einem Tor führte. Dieses wurde dann aber vom Schiedsrichter wegen vermeindlicher Abseitsstellung aberkannt.

Alles deutete schon auf ein 0:0 hin. Da fasste sich Jordan Hoffmann nach einem Abpraller ein Herz und zirkelte den Ball Richtung rechtem oberen Winkel. Den Schuss „rettete“ ein Verteidiger für den geschlagenen Torwart mit der Hand. Dies hatte eine rote Karte und einen Elfmeter zur Folge. Den Strafstoß verwandelte Kapitän Lionel Diz in der 89. Minute nervenstark zum 1:0 und gleichzeitig zum Endstand. Auch ein solches Spiel muss eben erstmal gewonnen werden und auch dafür gibt es drei Punkte. Auch konnte damit die aktuelle Tabellenführung verteidigt werden.

Heute spielten:

Rico Adolf, Lionel Diz, Felix Roth, Philipp Neuschwander, Tobias Niepagen, Niklas Lapp, Michaele Goitom, Erdzhan Erdezhebov, Stefano Popescu, Marco Schwartz, Ian Andres, Martin Menna, Frank Hennes, Marius Walczyk und Jordan Hoffmann.

—————————-

Nach einem starken Start in die Saison 2021/22 und dem „Kerwesiegunserer 1. Mannschaft letzte Woche, ging es vergangenen Sonntag zum Auswärtsspiel nach Oberbexbach. Gegner der Partie war die SG Oberbexbach-Frankenholz, die mit 5 Punkten bisher auf Platz 14 im Tabellenkeller stand. Die Kaderplanung gestaltete sich für Trainer Lars Knobloch im Vergleich zur Vorwoche durchaus schwierig. Zum einen fiel Kapitän Daniel Weiß aufgrund einer Verletzung aus. Für ihn startete Jusef Naim. Zum anderen fehlte Außenverteidiger Jannik Heiner, der nach einer Schulterverletzung im Kerwesspiel längere Zeit ausfallen wird. Für ihn rückte Jannik Brünisholz auf die Verteidigerposition. Ebenfalls urlaubsbedingtabwesend war Mittelfeldakteur Leon Knoll. Neu im Kader war der erfahrene Willi Hennes, der auf seinen ersten Einsatz der Saison 2021/22 hoffte. Einöd startete mit folgender Aufstellung:

M. Becker – N. Schommer, L. Schmidt, J. Anton, J. Brünisholz – L. Drijver, J. Naim, O. Blank, L. Pirmann, T. Richberg – J. Hoffmann

Die Anfangsphase der Partie war geprägt von vielen technischen Fehlern. Unkonzentriertheiten in der Ballannahme, sowie ungenaues Passspiel ließen auf schwierige Platzverhältnisse schließen. Nach und nach fand unser Team jedoch seinen Spielrhythmus und konnte sich durch geschickte Passkombinationen im Mittelfeld Chancen erarbeiten. Doch auch die Gastgeber brachen immer wieder durch die Abwehrreihen des SVE, konnten allerdings den Ball nicht im Tor unterbringen. Durch eine Kopfballverlängerung im Strafraum der Gastgeber von Jens Anton, hatte Nico Schommer die Riesenchance zur Führung zu treffen, scheiterte jedoch am SGO-Keeper. Oberbexbach strahlte besonders durch Standards Gefahr aus und konnte kurz vor der Halbzeit den Druck noch einmal erhöhen. Mit einem 0:0 ging es dann in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeit spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab und es kam nur zu wenigen Offensivaktionen auf beiden Seiten. Die Führung für Einöd in der 65. Minute brachte allerdings wieder Schwung in die Partie. Den Schuss von Lucas Drijver konnte der Torwart der Gastgeber noch parieren, jedoch traf Schommer im Nachschuss aus spitzem Winkel zum 0:1. Kurze Zeit später erhöhte der SVE durch ein kurioses Tor. Ein Freistoß aus der eigenen Hälfte wurde von Lukas Schmidt in den Strafraum der SGO geschlagen, wobei sich deren Verteidigung samt Torhüter verschätzte. Den Abpraller des Lattentreffers konnte Jonas Hoffmann zum 0:2über die Linie drücken. Im weiteren Verlauf wurden Chancen durch Lars Pirmann und Hoffmann leider nicht von Erfolggekrönt. Gegen Ende der Partie bekam Oberbexbach mehr Spielanteile und kam immer wieder zu Chancen, die jedoch von unserem Torwart vereitelt wurden. Kurz vor dem Schlusspfiff kam für die Gastgeber auch noch Pech dazu, als ein Handspiel von Pirmann nahe des Strafraums vom Schiedsrichter abgepfiffen wurde, obwohl der Nachschuss im Netz landete. So lautete das Endergebnis der Partie 0:2.

Eine recht ausgeglichene Partie verlief zu Gunsten des SV Einöd, der am Ende aufgrund einer soliden Defensivleistung weitere Punkte sammeln konnte. Seit vier Spieltagen ist unsere Mannschaft ohne Gegentor vom Platz gegangen, was für eine konzentrierte Abwehrarbeit bis in die Schlussminuten spricht. Hoffentlich kann diese Serie nächsten Sonntag auf heimischen Platz gegen die SF Walsheim fortgesetzt werden.