Spielberichte vom Wochenende

2. Mannschaft holt verdient drei Punkte in Kirrberg

 

Am vergangenen Sonntag trat unsere 2. Mannschaft zum Auswärtsspiel beim SV Kirrberg an. Der Gastgeber war zu diesem Zeitpunkt Tabellenführer der Kreisliga A Höcherberg. Unsere Mannschaft wollte sich für das relativ schwache Spiel der letzten Woche rehabilitieren und tat dies auch eindrucksvoll. Die Mannschaft von Trainer Marko Fremgendrückte gleich aufs Tempo und die Kirrberger damit schnell in die Defensive. Bereits in der 11. Minute gelang unserem Neuzugang Halil Bayhan das 0:1. Er drückte den Ball nach einer undurchsichtigen Situation im Strafraum der Gastgeber über die Linie. Es dauerte nur zwei Minuten, ehe Ian Andres eine Ablage an die 16-Meter-Linie direkt nahm und der gegnerische Torhüter den gefühlvollen Schuss in den langen Winkel nicht mehr parieren konnte. Somit stand es bereits in der ersten Viertelstunde 0:2. Nach und nach konnten sich die Platzherren aus dem Druck befreien und auch zu Chancen kommen, die aber entweder in unserer Abwehr hängen blieben oder Torhüter Rico Adolf verhinderte Schlimmeres. Trotzdem konnte Kirrberg eine Minute vor der Halbzeit den 1:2 Anschlusstreffer erzielen. So ging es auch in die Halbzeit, die auch nötig war, um die mittlerweile etwas erhitzten Gemüter zu beruhigen.

Die zweite Hälfte verlief zunächst ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Aber entweder hatten die beiden Torhüter etwas dagegen oder die Möglichkeiten wurden zu überhastet vergeben. So blieb das Spiel lange offen. Bis in der 81. Minute unser weiterer Neuzugang Daniel Stengel einen Traumpass in die Schnittstelle der Abwehr auf Stefano Popescu spielte. Dieser lies dem Torhüter keine Chance und brachte mit dem 1:3 die Entscheidung. In den letzten 10 Minuten wurde es dann nochmal etwas hektisch, aber das Team ließ nichts mehr anbrennen. So holte unsere 2. Mannschaft absolut verdient die Punkte 16, 17 und 18 und rangiert nun auf dem 5. Tabellenplatz. Dieser Sieg war über den Kampf und den größeren Willen zustande gekommen.

Es waren im Kader:

Rico Adolf, Samdro Bumpus, Daniel Stengel, Philipp Neuschwander, Daniel Kettenmann, Rouven Kuntz, Tobias Nickolaus, Halil Bayhan, Stefano Popescu, ErdzhanEredzhebov, Ian Andres, Michaele Goitom, Martin Menna, Tobias Niepagen und Frank Hennes.

Am morgigen Sonntag gastiert die 2. Mannschaft von der FSG Parr Altheim in Einöd. Dies ist das einzige Saisonspiel, an dem das Team von Marko Fremgen nicht gegen denselben Gegner, wie die erste Mannschaft spielt. Auf geht’s Jungs und an die Leistung von Kirrberg anknüpfen.

________________________________

Spielbericht SV Kirrberg – SV Einöd

Am vergangenen Sonntag reiste unsere Mannschaft zum SV Kirrberg zum nächsten Auswärtsspiel der Saison. Nach zwei Niederlagen in Folge hoffte man in Kirrberg wieder erfolgreich zu sein und 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen. Trainer Lars Knobloch musste weiterhin sowohl Verletzungs- als auch Urlaubsbedingt auf einige Stammspieler verzichten und nahm einige Änderungen an der Startaufstellung vor. Neu in der Startelf waren Luca Kciuk, Niklas Lapp, sowie Coach Lars Knobloch. Einöd startete mit folgender Aufstellung:

M. Becker – L. Kciuk (J. Naim), L. Schmidt, N. Schommer, L. Drijver (J. Heuser) – N. Lapp (L. Knoll), L. Pirmann (gelb-rot), O. Blank, M. Diakite – L. Knobloch, T. Richberg (C. Thielen)

Unsere Mannschaft startete zunächst gut mit einer Großchance durch Lars Knobloch nach bereits wenigen Minuten. Doch auch der SV Kirrberg konnte bereits in der Anfangsphase sich Chancen durch schnelles Umschaltspiel erarbeiten. In der 7. Minute kam Lukas Schmidt nach einem Fehlpass im Mittelfeld zu spät bei seinem Klärungsversuch und traf den gegnerischen Stürmer im Strafraum. Beim folgenden Strafstoß hatte SVE Keeper Manuel Becker keine Chance und somit konnten die Gastgeber mit 1:0 in Führung gehen. Mit der Führung konnte der SV Kirrberg auch mehr Druck auf unsere Defensive ausüben und diese immer wieder zu Fehlern und Unsicherheiten zwingen. Dieses schwache Abwehrverhalten wurde in der 20. Minute bestraft, als der Ball nach einem unglücklichen Abpraller dem Stürmer der Gastgeber vor die Füße fiel und dieser den Ball im kurzen Eck zum 2:0 versenken konnte. Im eigenen Spielaufbau fehlte es grundsätzlich an Spielideen und Bewegung woraus unser Offensivspiel fast nur aus erfolglosen langen Bällen bestand. Kirrberg konnte sich weiterhin gefährliche Chancen erarbeiten und profitierte von der Verunsicherung unserer Mannschaft nach den beiden Treffern. Kurz vor der Pause klingelte es erneut im Einöder Kasten, als nach einer schwachen Kopfballabwehr der Ball über die Abwehr verlängert wurde und Kirrbergs Stürmer frei vorm Tor zum 3:0 einschieben konnte. Mit diesem Zwischenstand ging es dann in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit war unsere Mannschaft etwas besser im Spiel und konnte sich durch Mohamed Diakite und Lukas Schmidt einige Chancen erarbeiten, die jedoch ungenutzt blieben. Doch in diese etwas bessere Phase des Spiels konnten die Gastgeber erneut erhöhen. Ein Fehlpass in der Defensive leitete den Treffer zum 4:0 ein, bei dem Torhüter Becker erneut Chancenlos war. Die wenigen Offensivaktionen aus Sicht der Einöder blieben leider ungenutzt und so war es auch nicht verwunderlich als Schmidt per Foulelfmeter am Torhüter des SV Kirrberg scheiterte. Der Rest des Spiels plätscherte vor sich hin und vom SV Einöd kam nur noch wenig Spielengagement, auch wenn Nico Schommer mit einem starken Schuss das Tor nur knapp verfehlte. Kurz danach war auch schon Schluss und so musste man sich mit 4:0 dem SV Kirrberg geschlagen geben.

Eine leider ganz schwache Partie aus Sicht der Einöder konnte von den Gastgebern zurecht gewonnen werden. Die Mannschaft konnte mit der Formations- und den Positionsänderungen leider nicht überzeugen und die teilweise auftretenden Leichtsinnigkeitsfehler und Unsicherheiten machten einen Auswärtssieg schlichtweg unmöglich. Morgen ist der FSV Jägersburg II zu Gast auf heimischen Platz, gegen den sich unsere Mannschaft mit einer besseren Leistung zurückmelden kann. Heja SVE