tolle Leistung

Eine ereignisreiche Saison eilt mit Riesenschritten seinem Ende zu. Der derzeit sportliche Höhenflug unserer beiden aktiven Mannschaften ist sehenswert, Vizemeisterschaft und Relegationsplatz für die Erste und ein einstelliger Platz im vorderen Drittel für die 2.Mannschaft. Dazu gratulieren wir den Mannschaften, den Betreuern und natürlich dem Trainerteam aufs herzlichste. Das unsere Mannschaften so durchstarten würden, konnte am Anfang der Runde keiner ahnen. Mitgerissen von den Trainern und Betreuern, hat sich binnen kurzer Zeit eine tolle Einheit gefunden die nicht nur auf dem Platz zusammen steht, sondern auch, wie am Sonntag anschaulich bewiesen wurde, ordentlich zusammen feiern kann. Nun gilt es die Spannung hoch zu halten, denn der Höhepunkt dieser Saison kommt mit dem Relegationsspiel zum Aufstieg in die Verbandsliga erst noch.

Recht frühzeitig haben uns Almir Delic und Co-Trainer Fabian Kracke für die kommende Runde ihr o.k. gegeben, für die Planungen 2018/2019 super, insbesondere geht/ging hier auch ein deutliches Signal an unsere Spieler aus. Wir würden uns freuen wenn die Mannschaft so zusammen bleiben würde, aber leider kann man sich im Amateurfußball nicht immer sicher sein. Wir möchten hier nochmals das geschlossene Auftreten der beiden Mannschaften hervor heben, auch wenn wir sicherlich sehr gute „Glücksgriffe“ am Anfang der Runde hatten. Mit Benny Bresch und Marius Neu haben wir zwei Topstürmer in unseren Reihen die zusammen 75 der bisher erzielten 127 Tore geschossen haben. Hier hat sich das „Auge“ von Almir Delic gezeigt, der voll auf beide gesetzt hat und nun selbst im Mannschaftsverbund den nächsten spielerischen Frühling erlebt und immerhin auch schon 22 Tor erzielt hat.

Auch die 2. Mannschaft geht ihren Weg in der Kreisliga und nimmt nun noch Platz 3 ins Visier. Hier hat sich eine homogene Truppe aus jungen und erfahrenen Spielern gefunden und mit Marko Fremgen einen Topstürmer an Bord. Mit bisher 21 erzielten Toren steht er auf dem 2. Platz der Torjägerliste.

Aber die Anerkennung kommt nicht durch uns, auch die Nachbarvereine und die Presse haben plötzlich die SpVgg Einöd wieder entdeckt. Dies zeigt auch eine sehr schöne Geste durch Verantwortliche des SV Kirrberg nach dem Spiel am Sonntag. Hier wurde, trotz der deutlichen Niederlage, zur Vizemeisterschaft und zum Erreichen des Relegationsspiels gratuliert und einige Flaschen Sekt spendiert.

Dafür vielen Dank nach Kirrberg!

Nun sind natürlich alle Augen auf die Landesliga Nord gerichtet, bisher hat sich jedoch noch kein Gegner für das Relegationsspiel heraus kristallisiert und man muss befürchten, dass der Gegner erst zum Ende der Runde feststehen wird. Unsere Mannschaft ist auf jeden Fall bereit und will die Saison nun krönen. Unsere Unterstützung habt ihr und wir gehen positiv mit euch in die Relegation. Auch wenn es dann letztendlich nicht reichen sollte, es findet halt nur ein Spiel statt, kann die Mannschaft erhobenen Hauptes auf die Saison zurück schauen und einen würdigen Abschluss feiern.