Vorschau auf die Spiele am Wochenende

Nachdem am vergangenen Mittwoch der Gegner aus Reinheim das Pokalspiel wegen Spielermangels abgesagt hat, steht nun die Partie in der Landesliga beim SV Genclerbirlici Homburg an. Gencler hat mit sieben Punkten einen Zähler mehr auf dem Konto als unsere Elf. Daher können wir auf dem Jahnplatz in Homburg ein hoffentlich spannendes Spiel erwarten. Unsere Mannschaft von Trainer Lars Knobloch will die Heimniederlage der letzten Woche vergessen machen und hier mit drei Punkten zurück nach Einöd fahren. Anstoß ist um 16.00 Uhr.
Auch unsere zweite Mannschaft von Trainer Marko Fremgen spielt beim SV Genclerbirlici. Nach dem Heimsieg der letzten Woche sollen wieder drei Punkte her, um sich im vorderen Tabellendrittel festzusetzen. Die Gastgeber haben erst zwei Punkte auf dem Konto und werden es unserem Team sicher nicht leicht machen. Aber es sind alle Mann an Bord und wir können sicher paroli bieten. Anstoß auf dem Jahnplatz ist bereits um 12.30 Uhr. Ob Zuschauer zugelassen sind, können wir leider nicht sagen. Außerhalb des Sportgeländes kann das Spiel auch verfolgt werden.

Schon am heutigen Samstag starten unsere Jugendteams in das Fußballwochenende. Die E1 tritt um 14 Uhr zu Hause an und hat den Nachbarverein aus Bierbach zu Gast. Und unsere E2 spielt um 16.00 Uhr ebenfalls zuhause gegen die SG Parr Medelsheim. Die SG Saarpfalz der C-Jugend spielt morgen früh um 11.00 Uhr in Wattweiler gegen die JFV Pfälzer Bergland. Die D-Jugend hat an diesem Wochenende spielfrei.

Unsere Frauen der SG Ixheim / Einöd spielen am heutigen Samstag bei der SG Ruppertsweiler / Lemberg. Anstoß ist um 18.00 Uhr in Ruppertsweiler auf dem Rasenplatz. Beide Mannschaften haben sechs Punkte auf dem Konto und da darf ein spannendes Spiel erwartet werden.
Die Ah hat an diesem Wochenende kein Spiel, wird aber am nächsten Freitag um 17.45 Uhr in Bechhofen gegen die SG Bechhofen / Lambsborn antreten.

Wir wünschen allen unseren Teams und Trainern viel Erfolg für die Spiele am Wochenende.

Aufgrund der derzeit immer noch herrschenden Corona-Pandemie bitten wir Euch zu eurem eigenen Schutz und auch zum Schutz der anderen stets die geforderten Abstände einzuhalten und am besten auch noch einen Mundschutz zu tragen. Nur wenn wir alle zusammen die Regelungen befolgen und die Hygiene-Konzepte auch ernst nehmen, werden wir unseren schönen Sport auch noch weiter zusammen ausüben können.