Vorschau aufs Wochenende

Zum zweiten Heimspiel der Saison 2020/2021 kommt am Sonntag der TuS Wiebelskirchen nach Einöd. Anstoß ist wieder um 15.30 Uhr. Wiebelskirchen hat nach drei Spieltagen (ein Sieg und zwei Unentschieden) fünf Punkte auf dem Konto und damit nur einen weniger als wir. Das Team von Lars Knobloch will an die Siege der letzten beiden Spiele anknüpfen und die Tabellenposition weiter verbessern. Dazu ist ein weiterer Heimsieg in Folge notwendig.
Auch unsere zweite Mannschaft von Trainer Marko Fremgen spielt gegen den TuS aus Wiebelskirchen. Nach dem Kerwesieg vom letzten Sonntag ist die Mannschaft entsprechend motiviert und möchte auch den zweiten Heimsieg in Folge einfahren. Wiebelskirchen hat wie wir ebenfalls erst zwei Spiele ausgetragen und mit einem Sieg und einem Unentschieden vier Punkte auf der Habenseite. Ein Sieg würde unserer Mannschaft gut zu Gesicht stehen. Anstoß ist um 12.45 Uhr.

Und wie es sich auch gehört findet ihr hier das Sportblättche zum 2.Heimspiel.

Schon am Samstag starten unsere Jugendteams in das Fußballwochenende. Unsere C-Jugend (JSG Saarpfalz Wattweiler) spielt um 13.00 Uhr beim SV Lemberg. Die E1 tritt um 13 Uhr bei der SG Bliestal in Bliesmengen-Bolchen an. Und unsere E2 spielt um 13.45 Uhr bei der SG Frankenholz-Höchen in Frankenholz. Um 14.15 Uhr empfängt die D-Jugend (SG Einöd-Kirrberg) die Gäste von der SG Vikt. St. Ingbert. Die F-Jugend beginnt ihr zweites Saisonturnier um 16.00 Uhr auf dem Rasenplatz des SV St. Ingbert und hat dort drei Spiele.

Unsere Frauen der SG Ixheim / Einöd haben dann um 18.00 Uhr in Ixheim den TuS Erfweiler zu Gast . Erfweiler hat wie unsere Mädels ebenfalls drei Punkte, hat aber schon zwei Spiele gespielt. Hier ist ein zweiter Sieg drin.

Das Spiel der AH wurde kurzfristig vom Gegner abgesagt.

Wir wünschen allen unseren Teams und Trainern viel Erfolg für die Spiele am Wochenende.

Aufgrund der derzeit immer noch herrschenden Corona-Pandemie bitten wir Euch zu eurem eigenen Schutz und auch zum Schutz der anderen stets die geforderten Abstände einzuhalten und am besten auch noch einen Mundschutz zu tragen. Nur wenn wir alle zusammen die Regelungen befolgen und die Hygiene-Konzepte auch ernst nehmen, werden wir unseren schönen Sport auch noch weiter zusammen ausüben können.