Wege/Szenarien für den Saarfußball nach der Corona-Krise

Der Vorstand des Saarländischen Fußballverbandes hat in zwei Videokonferenzen am Donnerstag Abend und am Freitag Vormittag die Vereine über den aktuellen Stand der Beratungen in der Corona-Krise zwischen dem DFB, den Regionalverbänden und den 21 Landesverbänden informiert. An beiden Videokonferenzen nahmen insgesamt Vertreter von 170 Vereinen teil.  Die Vereinsvertreter konnten über einen Chat Fragen stellen, die sofort beantwortet wurden.  

Es wurden zwei mögliche Szenarien vorgestellt, dies betrifft sowohl den Aktiven-, als auch den Jugend- u. Frauenbereich.
 
Szenario 1: Abbruch der Saison zum jetzigen Zeitpunkt um so schnell Klarheit zu schaffen. Die nächste Saison 2020/2021 kann theoretisch dann schon geplant werden. Bedenken gibt es wie man mit möglichen Meistern und/oder Absteigern umgehen könnte. Das größte Problem bei diesem Szenario ist aber sicherlich, dass es keine Rechtsgrundlage dafür gibt. Hier warnen Rechtsexperten vor einer Klagewelle der Vereine.

Szenario 2: Saison weiter aussetzen und frühstens ab 01.09.2020 oder ab dem Zeitpunkt wann Fußballspiele wieder erlaubt sind, fortzusetzen. Es wird zum heutigen Zeitpunkt davon ausgegangen, dass Fußballspiele auch im Amateurbereich zu Großveranstaltungen zählen und diese sind nach Beschluss der Bundesländer mit der Bundesregierung bis 31.08.2020 verboten. Vorteil dieses Szenario wäre: die Saison könnte „sauber“ abgeschlossen werden und Auf- und Absteiger könnten sportlich ermittelt werden.

Der SFV will über diese beiden Szenarien in einem außerordentlichen Verbandstag abstimmen lassen und dadurch eine saubere Rechtsgrundlage zu schaffen. Dabei könnte auch ein „online“ Verbandstag oder ein schriftliches Umlaufverfahren aller Vereine durchgeführt werden.

Am Montag findet nun eine Onlineumfrage über das E-Postfach unter den SFV-Vereinen statt um ein Stimmungsbild zu den beiden Szenarien zu bekommen.

Hierbei wird klar betont, es ist lediglich ein Meinungsbild mit dem der SFV Vorstand weiter arbeiten kann und kein fester Beschluss. Ein Beschluss kann nur über ein Verbandstag erfolgen.

Auch ist nach heutigem Stand noch nicht absehbar, wann es mit dem Trainingsbetrieb weiter gehen kann. Hier sind konkrete Regelungen der Bundesländer nötig.

Wie das nun mit wechselwilligen Spielern aussieht bzw. mit solchen die schon Verträge bei anderen Vereinen für die neue Saison abgeschlossen haben, muss noch beantwortet werden (Unterstellt, die Saison 2019/2020 wird über den 30.06.2020 hinaus fortgesetzt und die „Transferfenster“ für nationale und internationale Transfers werden „verschoben“, spricht einiges dafür, dass die Arbeitsverträge nicht mit Ablauf des 30.06.2020 enden, sondern bis zum tatsächlichen Ende der Saison 2019/2020 – d.h. mindestens bis zum Ablauf des Tages, an dem das letzte Pflichtspiel des jeweiligen Vereins stattfindet – fortbestehen).

Viele Informationen bietet der SFV auch über seine Homepage https://www.saar-fv.de/corona/ allen Vereinen an.