Wiebelskirchen hoffnungslos überfordert

An diesem Wochenende gastierte der TuS Wiebelskirchen in Einöd. Bei schönstem Frühlingswetter gaben die Jungs um Almir Delic mal wieder richtig Vollgas. Unser Gast war hoffnungslos überfordert und wurde mit 11:0 besiegt. Damit hat unsere 1. Mannschaft nun im zweiten Heimspiel in Folge den Gegner zweistellig deklassiert und nach Hause geschickt. Das tolle am Team ist, dass auch nach deutlichen Halbzeitstand (gestern 5:0) weiter voll auf Angriff gespielt wird und daher diese deutlichen Ergebnisse zu Stande kommen. Unsere Torschützen von gestern: Sebastian Göddel, Daniel Weis, Almir Delic, Alexander Stegner, Marius Neu (2) und natürlich Benjamin Bresch (5). Was soll man eigentlich zu diesem Jungen noch sagen, da gehen uns doch glatt die Superlative aus. Alleine in den letzten 6 Spielen hat Benny 19 Tore erzielt und ist jetzt bei Sage und Schreibe 46 Treffern angelangt und wir haben noch 7 Spieltage vor uns. Aber auch Marius Neu (24) und Almir Delic (22) liefern eine überdurchschnittliche Quote ab, dass das Begehrlichkeiten bei anderen Vereinen weckt, sollte jedem klar sein.

Nach nun 13 Siegen in Folge sind wir für das Spitzenspiel in Bildstock bereit.

Unsere 2. Mannschaft konnte sich ebenfalls gegen Wiebelskirchen souverän mit 5:2 durchsetzen und festigte damit den 5. Tabellenplatz. Als Torschützen zeichneten sich Imad Hammadeh, Jan Klein, Marko Fremgen und Ian Adres (2) aus.