Die Saison 2022/2023 ist beendet. Da bietet es sich an zurückzublicken. Und zwar auf eine Saison, die für unsere SVE sehr erfolgreich war. Und dazu trugen alle Mannschaften des Vereines entsprechend bei. Bevor hier Statistiken und Zahlen bemüht werden, möchte ich es aber nicht versäumen, hier allen danken, die während der Runde mit ihrem Einsatz dafür gesorgt haben, dass der Laden lief. Ohne die Vielzahl von ehrenamtlichen Helfern, wäre der Spielbetrieb in diesem Ausmaß nicht zu stemmen. Danke und Chapeau!

Unsere Jugendabteilung ist im letzten Jahr weiter gewachsen. Mittlerweile spielen wieder rund 150 Jugendspieler und Jugendspielerinnen auf unserem Platz im Wieschen. Die starke Jugendarbeit unseres großen Trainerteams um Jugendleiter Willi Hennes hat sich herumgesprochen. In den Altersklassen von der G-Jugend bis zur D-Jugend waren wir mit je zwei Teams am Start. In der C-Jugend gab es eine SG mit dem SV Kirrberg. Unsere G- und F-Jugend hat wie gewohnt sehr viele Turniere gespielt, da es ja dort noch keine Meisterschaft gibt. Die E1 konnte sich für die Meisterrunde qualifizieren und die E2 wurde sogar Sieger in der Pflichtfreundschaftsrunde. Die D2 konnte in Ihrer Gruppe die Vizemeisterschaft erringen und die D1 konnte einen sehr starken dritten Platz in der Landesliga (der höchsten Spielklasse für diese Jugend im Saarland) belegen. Und die C-Jugend der SG Einöd/Kirrberg wurde Dritter in Ihrer Runde. Unsere B-Jugendspieler, von denen einige vor der Saison wieder zu uns zurückgekehrt sind, haben als Gastspieler beim TSC Zweibrücken gespielt und dort einen guten 4. Platz in der Kreisliga belegt. Herzlichen Glückwunsch an alle Teams und ihre Trainer!

Auch gab es wieder den Einöder Pfingstcup, ein Jugendturnier für die Mannschaften aus der Region. Nach dem riesigen Teilnehmerfeld im letzten Jahr, wurde dieses nun etwas kleiner, da auch viele andere Vereine wieder Turniere ausrichten und auch die Pfingstferien ihren Beitrag dazu geleistet haben. Ein weiteres Highlight findet am 17.06. statt. Dort werden die Kids am „Tag der Jugend“ einen Samstag komplett mit den Spielern der 1. und 2. Mannschaft verbringen und von diesen bei zwei Einheiten trainiert werden. Beim letzten Mal vor Corona wird dies ein tolles Erlebnis für die jungen Talente. Auch wird das Feriencamp zusammen mit dem 1. FC Köln vom 25. – 28.07. wieder auf dem Einöder Sportplatz stattfinden. Hier werden die Kinder auch von anderen Vereinen vier tolle Tage in Einöd erleben.

Unsere AH hat in der abgelaufenen Saison auch wieder mehr Spiele austragen können. Die älteren Herren trainieren weiter jeden Mittwoch und die nächsten Spiele sind bereits ausgemacht. Neben dem sportlichen Teil kommt hier natürlich auch die Geselligkeit nicht zu kurz. So ging es im März für vier Tage in die Schweiz zum Ski- und Winterurlaub. Eine tolle Fahrt (Bericht war an dieser Stelle zu lesen).

Unsere Damen spielten wie bereits in den Jahren vorher in der Spielgemeinschaft mit dem SV Ixheim. Die Mädels waren in der Bezirksliga Westpfalz eingeteilt und bestritten Ihre Spiele in Rheinland-Pfalz.

Unsere Aktiven konnten mit beiden Mannschaften eine tolle Saison spielen. Höhepunkt des Winters war der überraschende, aber verdiente, Gewinn der Homburger Hallenstadtmeisterschaft. Die erste Mannschaft von Trainer Lars Knobloch erreichte in der Landesliga Ost sogar zum Saisonende den Relegationsplatz 2. Das war so nicht erwartet worden. Aber mit weit über 100 geschossenen Toren konnte das Team sehr positiv überraschen. Leider wurde das Relegationsspiel dann gegen die starke SG blau-weiß St. Wendel verloren und der Aufstieg in die Verbandsliga blieb zunächst verwehrt. Die Welt wird sich aber trotzdem weiterdrehen und die junge Mannschaft wird im nächsten Jahr wieder angreifen. Die 2. Mannschaft vom Trainerduo Alexander Stegner / Werner Heiler belegte den sechsten Tabellenplatz in der Kreisliga A Ost. Nachdem die Trainer das Amt erst kurz vor Saisonbeginn übernommen hatten, haben Sie mit der Mannschaft fast das erreicht, was geplant war, ein Platz unter den ersten fünf. Zu erwähnen ist, dass hier über 40 (!) verschiedene Spieler eingesetzt wurden. Es hilft also jeder, der kann.

Aber nicht nur auf dem Platz brachten die Jungs ihre Leistung. Beim Saisonabschluss nach dem letzten Heimspiel gegen Bebelsheim gaben sie nochmal alles. Nach dem Spiel der ersten Mannschaft heizte die Live-Band MAVIN, in der unser Spieler Felix Schuler am Schlagzeug sitzt, den Besuchern mächtig ein und es wurde bis tief in die Nacht (oder den frühen Morgen) gemeinsam gefeiert. Das war ein gelungener Saisonabschluss. Und auch die Feier nach dem leider verloren gegangenen Relegationsspiel hat gezeigt, was für ein toller Teamgeist in den beiden aktiven Mannschaften steckt. Die Abschlussfahrt führte in diesem Jahr nach Düsseldorf. Weitere Ausführungen hierzu sollen aber nicht erfolgen…

Auch unsere Schiedsrichter waren wieder auf allen Plätzen der Region im Einsatz. Unsere Unparteiischen vertraten unsere SVE in verschieden Klassen und Ligen. Von der Regionalliga bis zur Kreisliga A, von der A- bis zur E-Jugend sind unsere Frauen und Männer an der Pfeife Woche für Woche tätig. Vielen Dank an Euch alle dafür.

Aber nicht nur die sportlich Aktiven machten in der letzten Spielzeit eine tolle Figur. Auch neben dem Platz wurde viel geleistet. Unser Arbeitsteam 61+ um unseren Vorsitzenden Wolfgang Brünnler hat viele Arbeiten am und um den Platz erledigt. Da wurde gehämmert, geschraubt, geschweißt usw. Besonders gefordert waren die Vereinsmitglieder, als nach einem Starkregen im September der Platz überflutet wurde und der Kunstrasen von einer mehrere Tonnen schweren Schlammlawine befreit werden musste. Aber auch das haben wir zusammen hingekriegt. Der Bericht darüber war hier und im Sportblättche zu lesen.

Ein Dank auch an die vielen Sponsoren des Vereines. Über Anzeigen im Sportblättche, Bandenwerbung oder auch Sponsoring von Veranstaltungen, wie das Pfingstturnier der Jugend, das Feriencamp mit dem 1.FC Köln oder auch Trikotspenden für Jugendmannschaften, Aktive und AH oder Aufwärmpullis haben sie unseren SVE unterstützt. Ohne das Engagement dieser Sponsoren wäre so ein großer Spielbetrieb nicht möglich. Vielen Dank dafür!

Falls ich irgendjemand vergessen habe, war dies keine Absicht und er möge mir verzeihen.

Bis demnächst. Wir sehen uns sicher auf dem Sportplatz.

Für den Vorstand

Karsten Reitnauer

#

Comments are closed

Entdecke mehr von SpVgg. Einöd-Ingweiler

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Continue reading