Am letzten Sonntag reiste unsere erste Mannschaft zum Aufsteiger, der FSG Parr Altheim. Dem Team
von Lars Knobloch war klar, dass es auf dem für uns ungewohnten Rasenplatz kein einfaches Spiel
werden würde. Aber am Ende stand dann ein ungefährdeter 4:0 Sieg auf fremdem Geläuf.


Das Spiel begann hektisch und blieb das auch relativ lange. Hüben wie drüben kam es immer wieder
zu Fehlpässen und unnötigen Ballverlusten. Das meiste spielte sich zwischen den Strafräumen ab.
Echte Torchancen waren beiderseits zunächst Mangelware. Es dauerte bis etwa zur 30. Minute ehe
etwas mehr Ruhe einkehrte. Ab da hatte unsere Mannschaft das Spiel dann auch langsam im Griff.
Die beste Chance hatten wir dann in Minute 40. Aber Mohammed Diakite übersah den
mitgelaufenen Thomas Cooke und vergab die gute Möglichkeit. Nur zwei Minuten später machte er
es besser. Oliver Blank spielte ihm genau in den Lauf und aus halbrechter Position schob er den Ball
am Heimkeeper zur 0:1 Führung ins Netz. Fast mit dem Abpfiff fiel auch noch das 0:2. Ein Altheimer
Spieler überlistete beim Klärungsversuch seinen eigenen Torwart mit einer Bogenlampe und der Ball
fiel unhaltbar ins Gehäuse der Hausherren. So ging es auch in die Pause.


Unsere Mannschaft kam mit entsprechend breiter Brust aus der Kabine und übernahm jetzt auch
weitestgehend das Geschehen auf dem Platz. Immer mehr Angriffe rollten Richtung Altheimer Tor.
Und die gegnerischen Versuche blieben immer öfter in unserer gut postierten Abwehr oder
spätestens bei Torwart Yannik Voit hängen. Es ergaben sich nun mehrere Möglichkeiten, die aber oft
zu überhastet abgeschlossen wurden oder nach guten Flanken der Ball nur knapp verfehlt wurde. In
der 57. Minute fiel dann die Vorentscheidung. Mohammed Diakite setzte sich rechts an der
Außenlinie, nachdem er zweimal einen bereits verlorenen Ball zurückeroberte, durch und spielte auf
Nico Krebs quer. Der traf mit links in die rechte untere Torecke zum 3:0. Damit war offenbar die
Messe gelesen. Es schlossen sich noch mehrere Torchancen an, die aber nicht zum Erfolg führten und
auch die Gastgeber versuchten es noch einmal, konnten aber kein Kapital daraus schlagen. Den
Schlusspunkt setzte dann Oliver Blank in der 80. Minute. Nachdem er von Nico Büchel schön
freigespielt wurde, grätschte ein Verteidiger den Ball kurz vor der Linie die Kugel unhaltbar noch ins
eigene Netz. So gingen die Punkte verdientermaßen, vor allem wegen der zweiten Halbzeit, ins
Einöder Wieschen.


Heute waren im Kader:
Yannik Voit (ETW), Rico Adolf (ETW), Mohammed Diakite, Sandro Schäfer, Mathias Hüther, Marvin
Becker, Nico Büchel, Felix Schuler, Nico Krebs, Thomas Cooke, Oliver Blank, Luca Kciuk, Tim Schlick,
Daniel Weiss und Lars Knobloch


Entdecke mehr von SpVgg. Einöd-Ingweiler

Melde dich für ein Abonnement an, um die neuesten Beiträge per E-Mail zu erhalten.

#

Comments are closed

Entdecke mehr von SpVgg. Einöd-Ingweiler

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen