Zum letzten Spiel vor der Winterpause war unsere erste Mannschaft zu Gast bei den Sportfreunden Walsheim. Es war klar, dass auf dem relativ kleinen Kunstrasen der Kampf über die Punkte entscheiden würde. Und bei sehr winterlichen Temperaturen wurde es auch ein kämpferisches Spiel. Am Ende konnten wir aber mit einem 3:0 Erfolg die Punkte mit ins Einöder Wieschen nehmen. Das Spiel begann für unser Team optimal. Nach einem Pass von Oliver Blank trat Nico Krebs unwiderstehlich an und konnte in der 5. Minute im zweiten Versuch den Heimkeeper zur 0:1 Führung überwinden. Danach wurde das Spiel auf beiden Seiten mit offenem Visier geführt. Es gab für beide Mannschaften Chancen, die aber hüben wie drüben nicht genutzt werden konnten. Kurz vor der Halbzeit rettete der Pfosten einmal für den bereits geschlagenen Yannik Voit im Tor. Sonst passierte nicht mehr viel und es ging mit der knappen Führung in die Halbzeitpause. Kurz nach Beginn der zweiten Hälfte gab es dann einen Schreckmoment, als Torhüter Yannik Voit nach einem Foul bei einer Faustabwehr kurz liegen blieb. Aber er berappelte sich wieder und schlug den folgenden Freistoß auf Oliver Blank. Dieser konnte die Chance zum 0:2 verwandeln (54. Minute). Die Entscheidung war das allerdings trotzdem noch nicht. Nur knappe fünf Minuten später bekamen die Hausherren einen Elfmeter zugesprochen. Aber der Walsheimer Schütze scheiterte am starken Yannik Voit, der auch den Nachschuss parieren konnte. Damit war der Wille der Gastgeber gebrochen, denn mit dem Anschlusstreffer wäre es sicher noch einmal spannend geworden. In der 84. Minute fiel dann die endgültige Entscheidung. Wiederum war es Oliver Blank, der von halb links mit einem Schlenzer dem Torhüter keine Chance lies. Walsheim kämpfte zwar bis zum Schluss, aber wir konnten unsere weiße Weste behalten. Damit stand der 0:3 Auswärtserfolg fest. Somit geht unsere Mannschaft mit 41 Punkten als Tabellenführer in die Winterpause. Prunkstück ist hier die Abwehr, die es nun geschafft hat in 18 Spielen nur 17 Gegentore zu bekommen, also weniger als eins pro Spiel. Dafür traf der Angriff aber insgesamt 56 mal, also mehr als dreimal pro Partie. Knapp hinter unserer SVE stehen der FV Biesingen (39 Punkte), der SC Blieskastel (37 Punkte) und der SV Alstadt (36 Punkte) in Lauerposition. Es geht nach dem Winter also sehr spannend weiter. Heute standen im Kader:Yannik Voit (TW), Thomas Mayer (ETW), Nico Krebs, Jonas Hoffmann, Luca Kciuk, Leon Knoll, Mohmaed Diakite, Marvin Becker, Thomas Cooke, Jannik Heiner, Daniel Weiss, Oliver Blank, Nico Büchel, Tim Drozdziok und Lars Knobloch

#

Comments are closed

Entdecke mehr von SpVgg. Einöd-Ingweiler

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Continue reading