Am vergangenen Sonntag hatte die Mannschaft von Willi Hennes den SV Kirrberg zu Gast im Einöder Wieschen. Die letzten Duelle gegen die Elf vom Lerchenhübel waren immer sehr umkämpft und von knappen Ergebnissen geprägt. Im Hinspiel trennte man sich in Kirrberg 1:1 Unentschieden. Diesmal stand am Ende leider eine 1:2 Heimspielniederlage.

Unser Team wollte gleich zeigen, wer Herr im Hause ist und spielte munter nach vorne. Die Gäste standen zunächst sehr tief und versuchten es mit Kontern. Aber diese blieben meist in der gut stehenden Abwehr um Mathias Hüther und Daniel Weiß hängen. Im Spiel nach vorne ergaben sich aber auch auf unserer Seite zu wenige richtige Torchancen. So konnte aus der optischen Feldüberlegenheit kein Kapital geschlagen werden. Aber fast mit dem Halbzeitpfiff war Nico Krebs im Strafraum nur regelwidrig vom Ball zu trennen und der Schiedsrichter zeigte zurecht auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß setzte Nico Lutter dann aber leider neben das Kirrberger Gehäuse. So blieb es zur Halbzeit beim 0:0.

Nach der Pause bot sich dann den Zuschauern ein offenerer Schlagabtausch, der auch körperlich mit vollem Einsatz auf beiden Seiten geführt wurde. Fünf gelbe Karten auf heimischer Seite und vier auf der Seite der Gäste zeugen hierfür. In der 52. Minute konnte dann Kirrberg mit 0:1 in Führung gehen. Dabei profitierten Sie von einem Schnitzer unseres Torwarts, als er den Ball nicht wegfausten konnte.  Die Hennes-Elf wollte dies aber so nicht stehen lassen und versuchte mit aller Gewalt den Ausgleich zu erzielen. Leider wurden hierbei aber beste Chancen liegen gelassen oder ein Kirrberger Verteidiger war dazwischen. So dauerte es bis zur 90. Minute, ehe Mathias Hüther an der Strafraumgrenze einen Ball abfing und mit links überlegt ins rechte Toreck platzierte. Der Jubel über diesen 1:1 Ausgleichstreffer war allerdings nur von kurzer Dauer. Denn im Gegenzug gab der Schiedsrichter einen strittigen Elfmeter für die Gäste, nachdem ein Stürmer in einer unübersichtlichen Situation mit vier bis fünf Beteiligten im Strafraum zu Boden ging. In der 92. Minute wurde der fällige Elfer dann sicher verwandelt. Noch waren vier angezeigte Minuten zu spielen, aber es sollte nicht mehr zum erneuten Ausgleich reichen. So entführten die Gäste die drei Punkte aus Einöd, in einem Spiel, dass eigentlich keinen Sieger verdient hatte.

Mit dieser Niederlage muss unsere Mannschaft die Tabellenführung an den SV Biesingen abgeben. Am Sonntag kommt nun der nächste Verfolger nach Einöd. Um 15.00 Uhr gibt dann der derzeit Tabellenvierte aus Reiskirchen seine Visitenkarte in Einöd ab.

Heute waren im Kader:

Yannik Voit (ETW), Thomas Meyer (ETW), Mohammed Diakite, Mathias Hüther, Marvin Becker, Felix Schuler, Nico Krebs, Oliver Blank, Daniel Weiss, Luca Kciuk, Nico Lutter, Nico Schommer, Sandro Schäfer, Thomas Cooke und Tim Drozdziok


Entdecke mehr von SpVgg. Einöd-Ingweiler

Melde dich für ein Abonnement an, um die neuesten Beiträge per E-Mail zu erhalten.

#

Comments are closed

Entdecke mehr von SpVgg. Einöd-Ingweiler

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen