Am vergangenen Sonntag war die Viktoria aus St. Ingbert in Einöd zu Gast. Es musste unbedingt ein Sieg her, um den Anschluss an die einstelligen Tabellenplätze herzustellen. Und vorweg: der Sieg wurde auch eingefahren. Und wie. Am Ende stand ein 8:3 für unsere Elf.
Aber der Reihe nach. Kaum war der Anstoß ausgeführt, klingelte es schon zum 0:1 in unserem Kasten. St. Ingbert hatte danach sogar mit einem Lattentreffer noch eine Riesenchance. Unsere Mannschaft tat sich anfangs schwer gegen die Gäste. Einige gute Chancen wurden zunächst noch vergeben. Es dauerte bis zur 34. Minute ehe Jonas Hoffmann den Bann brach und zum 1:1 ausgleichen konnte. Mit einer schönen Einzelleistung erzielte dann Nico Krebs in der 41. Minute den 2:1 Führungstreffer und Luca Kciuk traf nur 2 Minuten später mit einem „Tor des Monats“ aus 25 Metern ins linke obere Dreieck zum 3:1 Halbzeitstand.
Und die Mannschaft setzte in Hälfte zwei direkt nach. Leon Knoll traf in der 48. Minute zum 4:1 und Nico Krebs erhöhte in der 51. Minute gar auf 5:1. Nun sollte die Partie eigentlich entschieden sein. Aber innerhalb von nur drei Minuten (56. und 59. Minute) kamen die Gäste nochmal per Foulelfmeter und Freistoß auf 5:3 heran. Ein gefährlicher Spielstand, zumal in dieser Zeit die Viktoria nochmal Morgenluft witterte. In der 69. Minute fiel dann die Vorentscheidung, als Timo Richberg zum 6:3 traf. Damit war der Wille der Gäste endgültig gebrochen. In der Nachspielzeit erzielte dann Mo Diakite noch das 7:3 und Felix Schuler setzte mit dem 8:3 den Schlusspunkt. Ein alles in allem hochverdienter Sieg für die Mannschaft von Lars Knobloch.
Damit rückte unser Team auf den achten Tabellenplatz vor. Das nächste Spiel findet dann am nächsten Wochenende bei der SG Blickweiler auf deren Rasenplatz statt. Blickweiler steht mit zwei Punkten mehr auf Rang sechs der Tabelle. Anstoß ist wie immer um 15.00 Uhr. Dort haben wir aus der vergangenen Saison noch eine Rechnung offen. Die Mannschaft wird sich sicher für die dortige 1:3 Niederlage revanchieren.
Heute waren im Kader:
Manuel Becker (TW), Rico Adolf (ETW), Nico Schommer, Nico Krebs, Lucas Drijver, Lukas Schmidt (C), Jonas Hoffmann, Timo Richberg, Luca Kciuk, Felix Schuler, Leon Knoll, Jusef Naim, Mohaed Diakite, Marvin Becker, Lionel Diz und Lars Knobloch

#

Comments are closed

Entdecke mehr von SpVgg. Einöd-Ingweiler

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen