Am Sonntag war die Mannschaft des SV Genclerbirlici in der Landesliga Ost zu Gast in Einöd.
Das Spiel hätte normal in Homburg stattfinden sollen. Da aber zeitgleich der FC Homburg in
der Regionalliga im Waldstadion spielte, war das Spiel gegen das aktuelle Schlusslicht der
Tabelle vom Jahnplatz nach Einöd verlegt worden. Hier ein Dankeschön an Gencler für die
unproblematische Abwicklung.
Das Team von Trainer Lars Knobloch tat sich sichtlich schwer gegen die tief stehenden Gäste.
Trotz eines gefühlten Ballbesitzes von 70 Prozent konnte aus den vielen Torchancen kein
Kapital geschlagen werden. Der Torwart der Gäste hielt seinen Kasten sauber. Es dauerte bis
zur 38. Minute ehe Leon Knoll mit seiner Flanke Mo Diakite fand, der den Ball zur 1:0
Führung über die Linie drückte. Dies war auch der Halbzeitstand.
In der zweiten Hälfte war dann eigentlich das gleiche Bild. Unsere Mannschaft spielte weiter
nach vorne, fand aber mit dem letzten Pass vor dem Tor nicht den entsprechenden
Mitspieler oder der Torwart fischte den Ball weg. In der 61. Minute setzte sich dann Timo
Richberg auf der linken Seite durch und fand wiederum Mo Diakite in der Mitte, der zum 2:0
einköpfte. Die Gäste kamen nur einmal wirklich gefährlich vor unser Tor. Bei einem Freistoß
musste Torwart Rico Adolf sein ganzes Können zeigen und konnte den gut geschossenen Ball
aus dem Winkel kratzen. Bis zum Ende passierte in der von beiden Seiten immer fairen Partie
nichts mehr. Somit war das 2:0 dann auch der Endstand. Dies waren die von allen
erwarteten drei Punkte, aber auch nicht mehr oder weniger. Durch diesen Sieg verbesserte
sich die Einöder Elf wegen der anderen Ergebnisse auf den vierten Tabellenplatz. An der
Spitze geht es extrem eng zu. Von Platz eins bis zu Platz sieben sind es gerade mal vier
Punkte, wobei noch die Wertung des am letzten Wochenende abgebrochenen Spiels
Bierbach gegen Jägersburg fehlt.
Heute standen im Kader:
Rico Adolf (TW), Mohmaed Diakite, Nico Krebs, Marvin Becker, Daniel Weiss, Lukas Schmidt,
Jonas Hoffmann, Jusef Naim, Timo Richberg, Luca Kciuk, Leon Knoll, Lucas Drijver, Felix
Schuler, Christian Thielen, Lars Knobloch, Sandro Schäfer und Alexander Stegner.
Unsere zweite Mannschaft hatte nun schon zum dritten Mal in Folge spielfei, Trotzdem steht
sie immer noch auf Platz zwei in der Tabelle der Kreisliga A Ost, da die drei Punkte vom
letzten Wochenende (Biesingen 2 hatte wegen Personalmangels abgesagt) an uns gingen.

#

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Entdecke mehr von SpVgg. Einöd-Ingweiler

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Continue reading