Am vergangenen Sonntag war die 2. Mannschaft der Palatia aus Limbach zu Gast in der Landesliga Ost auf dem Kunstrasen in Einöd. Die Gäste standen mit 16 Punkten auf dem 12. Tabellenplatz. Um weiter vorne dran zu bleiben musste ein Dreier her.

Das Spiel begann auch sehr vielversprechend. Nach nur zwei Minuten schloss Leon Knoll den ersten Angriff überlegt mit dem 1:0 ab. Ein Auftakt nach Maß. Aber leider versäumte es unsere Elf in der Folge weitere Tormöglichkeiten zu nutzen. Die Gäste kamen nur selten vor unseren Kasten und diesen konnte Torwart Manuel Becker bis zur Halbzeit auch sauber halten.

Nach der Pause entwickelte sich unser Spiel zunehmend ideenloser nach vorne. Zu viele lange Bälle, zu wenig Spiel in den Fuß. Aus den wenigen Möglichkeiten wurde kein Kapital geschlagen. Und so tauchten die Limbacher immer öfter vor unserem Tor auf. Bereits in der 56. Minute konnte der Gast im Anschluss an einen Freistoß zum 1:1 ausgleichen. Aber auch darauf wussten wir nicht die richtige Antwort. Und es kam noch dicker. In der 72. Minute erzielte die Palatia den 1:2 Führungstreffer. Obwohl die Mannschaft nun mit aller Gewalt alles nach vorne warf, wollte der Ausgleichstreffer nicht mehr fallen. So gab es die zweite Heimniederlage in Folge. Aufgrund der zweiten Hälfte war der Gästesieg sicher auch nicht unverdient.

Ein Heimdreier wäre an diesem Spieltag mit Blick auf die Tabelle Gold wert gewesen. Die Mitkonkurrenten vorne ließen Federn oder holten nur Unentschieden. Aber hätte, hätte, Fahrradkette… So stehen wir aktuell sechs Punkte hinter dem Tabellenführer auf dem sechsten Platz. Wir mussten mit Daniel Weiss, Felix Schuler, Lukas Schmidt und Lucas Drijver gleich vier Stammspieler aus Urlaubs- und Krankheitsgründen ersetzen. Am nächsten Sonntag geht es nun zum Verfolger aus Bebelsheim. Um den Anschluss nicht zu verlieren, muss dort, am besten dreifach, gepunktet werden.

Heute standen im Kader:

Manuel Becker (TW), Rico Adolf (ETW), Lionel Diz, Jannik Heiner, Nico Schmer, Mohammed Diakite, Nico Krebs, Marvin Becker, Jonas Hoffmann, Jusef Naim, Timo Richberg, Leon Knoll, Alexander Stegner, Sandro Schäfer, Christian Thielen, Luca Kciuk und Lars Knobloch

#

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Entdecke mehr von SpVgg. Einöd-Ingweiler

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Continue reading