Im ersten Heimspiel nach der Winterpause war der FSV Jägersburg II zu Gast auf dem Einöder Kunstrasen im Wieschen. Im Kampf um die vorderen Tabellenplätze war dies ein sogenanntes „Sechs-Punkte-Spiel“. Jägersburg war punktgleich mit uns und nur wegen der um ein Tor schlechteren Tordifferenz einen Platz hinter uns in der Tabelle. Um weiter vorne dran zu bleiben, war also ein Sieg nötig. Dies sollte sich umso schwieriger darstellen, da Jägersburg mit insgesamt sechs Spielern angereist war, die am letzten Wochenende noch im Kader der Oberliga-Mannschaft gestanden haben. Aber darüber kann sich jeder sein eigenes Bild machen und seine Meinung bilden…..

Das Spiel begann gleich mit viel Druck der Gäste in Richtung unseres Tores. Innerhalb der ersten 10 Minuten rollte der ein oder andere Angriff auf unsere Abwehr und Torwart Manuel Becker zu. Aber dann fiel quasi aus dem Nichts mit unserer ersten gefährlichen Aktion nach einem katastrophalen Abwehrfehler des Gästekeepers das 1:0. Felix Schuler stand nach einem Querpass der Gäste im Strafraum goldrichtig und traf zur Führung. Diese hielt allerdings nur sechs Minuten. Im Anschluss an einen Eckball konnte Jägersburg per Kopf zum 1:1 ausgleichen.  Unsere Jungs kämpften sich immer mehr in die Partie hinein, um die spielstärkeren Gäste nicht zum Zug kommen zu lassen. Und das gelang auch sehr gut. Nach 45 Minuten bat der sehr gut leitende Schiedsrichter Alexander Seiberth aus Zweibrücken (er kam im ganzen Spiel ohne gelbe Karte aus) zum Pausentee.

Zum Beginn der zweiten Halbzeit mussten wir dann verletzungsbedingt Torwart Manuel Becker gegen Rico Adolf auswechseln. Dieser machte seinen Job aber wie immer tadellos. In der zweiten Hälfte wurde die Mannschaft von Trainer Lars Knobloch dann auch immer mutiger und spielte ein ums andere Mal schnell nach vorne. Jägersburg kam zu immer weniger gefährlichen Angriffen. In der 56. Minute nahm sich dann Leon Knoll aus 25 Metern ein Herz und hämmerte den Ball flach unhaltbar zum 2:1 in die Maschen des gegnerischen Gehäuses. Die Gäste versuchten dann nochmal alles, aber unser Team hielt stark dagegen und hätte mit etwas mehr Glück die Führung noch ausbauen können. Aber so blieb das Ergebnis bis zum Schluss bestehen und der erste Heimsieg 2023 war in trockenen Tüchern.

Durch die für uns guten Ergebnisse auf den anderen Plätzen steht unsere Elf jetzt auf dem dritten Tabellenplatz, nur einen Punkt hinter dem Relegationsplatz (SV Reiskirchen) und sechs Punkte hinter dem Tabellenführer aus Hassel. Am nächsten Sonntag geht es zum Auswärtsspiel zur Viktoria St. Ingbert. Anstoß im St. Ingberter Betzentalstadion ist um 15.00 Uhr.

Heute waren im Kader:

Manuel Becker (TW), Rico Adolf (ETW), Marvin Becker, Jannik Heiner, Lukas Schmidt, Nico Schommer, Mohammed Diakite, Leon Knoll, Felix Schuler, Daniel Weiß, Nico Krebs, Timo Richberg, Oliver Blank, Jonas Hoffmann, Lukas Drijver, Christian Thielen, Thomas Cooke und Luca Kciuk

#

Comments are closed

Entdecke mehr von SpVgg. Einöd-Ingweiler

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Continue reading