Letzte Woche erhielt unser Ortsvorsteher Dr. Karl Schuberth aus  den Händen unseres Innenministers Reinhold Jost sowie Saarpfalz-Landrat Dr. Theophil Gallo die Freiherr-vom-Stein-Medaille.

Diese Medaille sowie damit vebundenen Urkunde ist eine Auszeichung des Saarlandes an Bürger/innen, die sich bei der Ausübung ihrer ehrenamtlichen kommunalpolitischen Tätigkeit um die kommunale Selbstverwaltung verdient gemacht haben. Diese Ehrung wird alle 2 Jahre ausgesprochen.

Neben Dr. Schuberth wurden weitere 4 Bürger aus dem Saarpfalz-Kreis ausgezeichnet.

Unser Ortsvorsteher ist seit 1994 im Ortsrat aktiv und seit 2004 als Orstvorsteher in Einöd. Karl Schuberth hat sich in dieser Ziet für die Stiftung Römermuseum engagiert, ist Mitinitator der Biospähre in Einöd und war maßgeblich an der Durchführung der Biosphärenfeste in Einöd 2010 und 2019 beteiligt. Sein Einsatz für die Rettung der Grundschule, zur Verbesserung des Bildungssektores sowie sein wertvoller Beitrag zum Erhalt der örtlichen Vereine zeichnen ihn aus. Auch für die Wiedereröffnung des Bahnhaltepunktes Einöd hat er sich stark gemacht.

Die Spielvereinigung schließt sich den Gratulationen für diese besondere Ehrung gerne an, zumal Dr. Karl Schuberth nicht nur Mitglied ist, sondern in seiner fussballerischen Glanzzeit oftmals auf seiner Position als Mittelstürmer mit dem „Bomber der Nation “ verglichen wurde und nicht unerheblich in seiner aktiven Zeit mit seinen Toren für Erfolge der Spielvereinigung verantwortlich war. Dr. Karl Schuberth hat nicht nur die Spielvereinigung bei Großmaßnahmen wie Errichtung und Erneuerung des Kunstrasenplatzes begleitet, sowie auch bei der  letztjährigen Beseitung des Überflutungsschadens unseres Sportgeländes, sondern hilft auch tatkräftig in der Arbeitsgruppe SVE AG 61 + bei Renovierungs- und Säuberungsmaßnahmen auf unserem Sportgelände mit.

Wir bedanken uns herzlich hierfür und gratulieren sehr gerbe zu dieser besonderen Ehrung.

Die Spielvereinigung

#

Comments are closed

Entdecke mehr von SpVgg. Einöd-Ingweiler

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Continue reading