Am letzten Sonntag war unsere erste Mannschaft zu Gast beim Derby am Kirrberger Lerchenhübel. Vom Tabellenstand her erwartete jeder einen Sieg unserer Mannschaft. Und die Fans sollten nicht enttäuscht werden. Am Ende stand ein deutliches 5:0 in der Fremde.

Zunächst suchte der Gastgeber sein Heil in der Offensive und spielte munter nach vorne. Aber unsere gutstehende Abwehr fing die Angriffe ab und wenn ein Ball gefährlich durchkam, war da noch Torwart Rico Adolf, der die Angelegenheit klärte. Unsere Elf übernahm zunehmend das Kommando auf dem Platz und so war es Thomas Cooke, der in der 33. Spielminute unsere Farben nach toller Hereingabe von Jonas Hoffmann mit 0:1 in Führung brachte. Bis zur Halbzeit passierte dann nicht mehr viel und so wurden mit diesem Spielstand die Seiten gewechselt.

In der zweiten Hälfte sorgte dann unsere Mannschaft schnell für klare Verhältnisse. Innerhalb von 15 Minuten schraubte sie das Ergebnis auf 0:5. Jonas Hoffmann verwandelte einen Handelfmeter in der 54. Minute und Nico Krebs traf per Kopf im Anschluss an eine Blank-Ecke zum 0:3 in der 59. Minute. Nur zwei Minuten später erhöhte Lukas Schmidt auf 0:4 und den Endstand stellte Leon Knoll her, der in der 69. Minute einen Freistoß, wenn auch leicht abgefälscht, zum 0:5 direkt verwandelte.  

Am Ende stand zwar ein klarer Erfolg, der aber mit der Verletzung von Lucas Drijver kurz vor dem Ende, ohne Gegnereinwirkung, teuer bezahlt wurde. Hoffentlich ist nicht zu viel passiert. Wir wünschen Dir gute Besserung Lucas. Mit diesem Sieg konnte der zweite Platz verteidigt werden, zumal Verfolger wie Reiskirchen oder Bierbach Federn lassen mussten.

Am Ostermontag geht es in die Neunkircher Vorstadt, zum TuS Wiebelskirchen. Bei der aktuellen Verletztenmisere muss das Spiel beim derzeit Tabellenvierzehnten auch erst einmal gespielt werden.

Heute waren im Kader:

Rico Adolf (TW), Thomas Meyer (ETW), Lukas Schmidt, Nico Schommer, Thomas Cooke, Leon Knoll, Nico Krebs, Jonas Hoffmann, Lukas Drijver, Christian Thielen, Sandro Schäfer, Jannik Heiner, Rouven Kuntz, Oliver Blank und Alexander Stegner

#

Comments are closed

Entdecke mehr von SpVgg. Einöd-Ingweiler

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Continue reading