Zum Saisonauftakt hatte unsere 1. Mannschaft die SF aus Walsheim zu Gast auf dem Einöder Kunstrasen. Und da wissen die Teams oftmals noch nicht, wo sie tatsächlich stehen. Nach den Siegen in den Vorbereitungsspielen und dem Gewinn der Homburger Stadtmeisterschaft war die Erwartungshaltung naturgemäß groß auf einen Heimsieg.

Aber die Gäste aus Walsheim machten es unserer Elf schwer. Sie spielten immer wieder frech nach vorne. Aber wirkliche Torchancen konnten zunächst auf beiden Seiten nicht verbucht werden. Es dauerte bis zur 20. Minute, ehe es im Gästestrafraum lichterloch brannte. Im Anschluss an einen Freistoß von Nico Büchel verpassten Freund und Feind, ehe Mathias Hüther den Fuß als letzter am Ball hatte und die 1:0 Führung erzielte. Weitere Möglichkeiten konnten bis zur Pause hüben wie drüben nicht genutzt werden und so wurden mit diesem Spielstand auch die Seiten gewechselt.

In der zweiten Hälfte übernahm die Knobloch-Elf dann mehr und mehr das Kommando auf dem Platz. Und in der 58. Minute war es dann soweit. Leon Knoll setzte sich auf links durch und spitzelte den Ball zu Timo Richberg, der per Direktabnahme das 2:0 erzielte. Das Spiel lief danach hauptsächlich weiter auf das Tor der Gäste und Leon Knoll hatte 10 Minuten vor dem Ende nach einem Solo die Entscheidung auf dem Fuß. Er scheiterte allerdings am Pfosten des Gästegehäuses. Kurz vor dem Ende traf Walsheim noch zum 2:1, als ein abgefälschter Schuss für Torhüter Yannik Voit unhaltbar im Einöder Tor landete. Kurz danach pfiff der Schiedsrichter die Partie ab, sodass die Punkte in Einöd blieben.

Am nächsten Sonntag steht dann schon das nächste Heimspiel an. Zum Derby wird der FC Bierbach in Einöd erwartet. Da ewig junge Duell wird für die Fans auf beiden Seiten sicherlich wieder sehr interessant.

Heute standen im Kader:

Yannik Voit (TW), Manuel Becker (ETW), Nico Büchel, Nico Krebs, Jonas Hoffmann,  Luca Kciuk, Felix Schuler, Leon Knoll, Mohmaed Diakite, Timo Richberg, Mathias Hüther, Nils Simon, Marvin Becker, Thomas Cooke, Christian Thielen, Jannik Heiner

#

Comments are closed

Entdecke mehr von SpVgg. Einöd-Ingweiler

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Continue reading