Hilfe für Regina/Spendenkonto eröffnet

Wie bekannt sein dürfte, verunfallte im letzten November die beliebte Schiedsrichterin Regina Haypeter auf dem Heimweg von einem Lehrabend schwer. Momentan liegt Regina in einer Spezialklinik in Heidelberg und ist ständig auf fremde Hilfe angewiesen. Obwohl sie sich auf dem Wege der Besserung befindet, können keine Prognosen zum weiteren Heilungsverlauf abgegeben werden. Die SR-Gruppe Homburg unterstützt Regina wo sie kann und hat bereits im Dezember zu einer Spendensammlung aufgerufen. So wurden im Rahmen der eigenen Jahresabschlussfeier, der Homburger Hallenstadtmeisterschaft, anlässlich des SR-Hallenmasters und bei den Turnieren der Union Homburg fleißig Spenden gesammelt. Auch wir haben uns als Verein mit einem Geldbetrag an der Sammlung beteiligt und zusätzlich spendeten die AH und die 2. Mannschaft ihre gewonnenen Siegprämien (Turniere bei der Union Homburg), sodass dadurch der Spendentopf mit 360.-€ aufgefüllt werden konnte. Durch weitere Spenden (FC Homburg), Erlöse einer Tombola (Union Homburg) und eine nochmalige Aufstockung durch die SR-Gruppe Homburg, sind so schon 2.500.-€ zusammen gekommen. Im Namen von Regina Haypeter bedankt sich die Schiedsrichtergruppe Homburg herzlich bei allen Spenderinnen und Spendern, möchte es aber nicht versäumen, auf das eingerichtete Spendenkonto zu Gunsten von Regina Haypeter hinzuweisen.

Förderverein der Schiedsrichtergruppe Homburg e.V.
Spendenkonto Regina Haypeter
Kreissparkasse Saarpfalz
IBAN: DE73 5945 0010 1030 4803 52
BIC: SALADE51HOM

Regina Haypeter ist weiterhin auf unsere und eure Unterstützung angewiesen. Für eingehende Spenden möchte sich die SR-Gruppe Homburg an dieser Stelle bereits jetzt ganz herzlich bedanken.