unsere Schiedsrichter während der Hallenstadtmeisterschaft

Das Homburger Fußballjahr begann mit den Hallenstadtmeisterschaften im Sportzentrum Erbach. Die Ausrichtung lag in den bewährten Händen des Fördervereins der Schiedsrichter-Gruppe Homburg und die Spielleitung wurden durch die SR-Gruppe Homburg gewährleistet. Wer nicht zum Pfeifen eingeteilt war, machte sich beim Service nützlich, sorgte für einen reibungslosen Ablauf an der Kuchen- u. Getränketheke bzw. zeichnete für das hervorragende Gulasch verantwortlich (Uwe Wolf). Andere waren in der Organisation (Manuel Brell) und beim Schiedsgericht (Bruno Zöllner) tätig.

 

 

Wolfgang Richter begleitete die Turniere in der Sprecherkabine und war für die Anzeigetafel zuständig.    

 

 

 

 

 

Unsere beiden Jung-Schiedsrichterinnen Elisa und Jolina Ast waren mit dem E-Jugend Turnier betraut worden.

 

 

Die Vorrundenspiele der Aktiven wurden durch Jenny Wannemacher und Johannes Walz geleitet.

 

 

 

 

Das traditionelle Frauenturnier stand u.a. unter der Leitung von Fabian Kracke. 

 

 

 

 

 

 

 

Giuseppe Geraci war in der Endrunde eingeteilt worden und leitete auch das Endspiel um die diesjährige Stadtmeisterschaft.

 

 

 

 

 

 

Allerdings gibt es auch unerfreuliche Nachrichten und von Tumulten zu berichten. Hierbei wurde einer unserer Schiedsrichter von einem Zuschauer nach dem Spiel körperlich attackiert, was wir auf das Schärfste verurteilen.

Wir als Verein stehen hinter und zu unseren Schiedsrichtern und verurteilen jegliche Art von Gewalt gegen Schiedsrichter. Wir sind stolz auf unsere Schiedsrichter und zeigen der Gewalt gegen Schiedsrichter die rote Karte.

Bildergebnis für gewalt die rote karte