Vorschau auf das kommende Wochenende

Zum nächsten Heimspiel der Saison 2020/2021 hat unsere erste Mannschaft am Sonntag um 15.30 Uhr die Elf der SG Oberbexbach/Frankenholz zu Gast. Die SG steht nach dem fünften Spieltag mit vier Punkten auf dem 14. Tabellenplatz. Aber davon sollten wir uns nicht täuschen lassen, die diese Mannschaft ja erst seit diesem Jahr besteht und daher nicht einzuschätzen ist. Allerdings können hier die drei Punkte in Einöd bleiben, wenn die Mannschaft von Trainer Lars Knobloch an die Leistung des letzten Spieles bei Genclerbirlici anknüpft.

Auch unsere zweite Mannschaft von Trainer Marko Fremgen spielt gegen die SG aus Oberbexbach/Frankenholz. Nach dem Auswärtssieg letzten Sonntag bei Genclerbirlici ist auch hier der nächste Heimsieg sicher möglich. Die Gäste kommen mit aktuell null Punkten und stehen auf dem letzten Tabellenplatz. Aber Überheblichkeit darf hier keine aufkommen. Das Spiel muss erst mal gespielt werden. Anstoß ist um 12.45 Uhr.

Bereits am Freitag steigt die AH ins Fußballwochenende ein. Die „Alten“ spielen um 17.45 Uhr im Kerwespiel in Bechhofen auf dem Rasenplatz. Laut aktuellem Plan steht eine starke Einöder Truppe auf dem Feld. Man darf gespannt sein, ob ein Sieg mit nach Einöd gebracht werden kann.

Unsere Jugendteams gehen am Samstag ins Rennen um Punkte und Tore. Die E1 spielt um 12.45 Uhr beim SV Blickweiler an den Start. Die E2 hat ihre Qualirunde bereits beendet und wird nun neu eingeteilt. Die D-Jugend spielt um 14.15 Uhr in Kirrberg gegen die SG Rentrisch-Scheidt. Und die C-Jugend der SG Saarpfalz 2 tritt um 14.45 Uhr in Wattweiler gegen den FC Queidersbach an.

Den Abschluss des Wochenendes bilden dann unsere Damen der SG Ixheim/Einöd. Sie haben am Sonntag den SC Hermersberg zu Gast auf dem Kunstrasen in Ixheim. Anstoß gegen den noch mit null Punkten anreisenden Gast ist um 17.45 Uhr.
Wir wünschen allen unseren Teams und Trainern viel Erfolg für die Spiele am Wochenende.

Aufgrund der derzeit immer noch herrschenden Corona-Pandemie bitten wir Euch zu eurem eigenen Schutz und auch zum Schutz der anderen stets die geforderten Abstände einzuhalten und am besten auch noch einen Mundschutz zu tragen. Nur wenn wir alle zusammen die Regelungen befolgen und die Hygiene-Konzepte auch ernst nehmen, werden wir unseren schönen Sport auch noch weiter zusammen ausüben können.
Getreu dem Motto: Mit Abstand seid Ihr die Besten!