Die Spielberichte unserer Mannschaften

Männer

1. Mannschaft

Sieg und Niederlage für Aktive in den letzten Spielen des Jahres


Zum den letzten Spielen des Jahres mussten unsere beiden Aktiven-Temas nach Ludwigsthal reisen. Bei der zweiten Mannschaft hieß das: Tabellenzweiter empfängt den Tabellendritten. Leider kam unser Team mit den Gegebenheiten (kleiner Rasenplatz) nicht gut zurecht. Die Gastgeber kamen besser ins Spiel und gingen bereits nach fünf Minuten mit 1:0 in Führung. Diese bauten sie nach 17 Minuten auf 2:0 aus. Der aggressiveren Spielart konnte unsere Mannschaft an dem Tag nicht immer etwas entgegensetzen. Direkt nach der Halbzeit (48.) fiel dann mit dem 3:0 die Vorentscheidung. Daher muss man im Nachhinein sagen, dass der Endstand von 3:0 auch in Ordnung geht. Aber Kopf hoch Jungs, nach der Winterpause geht es weiter und bisher hat das Team von Alexander Stegner und Werner Heiler mit Sicherheit eine sehr gute Saison gespielt. Die Mannschaft überwintert auf einem tollen fünften Platz in der Kreisliga A Ost.

 

Heute waren nochmal im Kader:

Rico Adolf (TW), Niklas Lapp, Sandro Schäfer, Felix Roth, Stefano Popescu, Lionel Diz, Michaele Goitom, Werner Heiler, Thomas Meyer, Yoldas Arslan, Antonio Gheorghe, Daniel Weis,, Kim Witkowski, Marco Schwartz, Patrice Woitowitz und Ian Andres

 

Die erste Mannschaft von Lars Knobloch spielte ebenfalls gegen den Aufsteiger aus Ludwigsthal. Der knappe Hinspielsieg in der letzten Sekunde sollte hier souverän wiederholt werden. Am Ende stand ein ungefährdeter 5:1 Sieg in der Fremde. Bereits in der ersten Minute ging unsere Elf durch ein Eigentor der Gastgeber in Führung, die allerdings kurz vor der Pause per Elfmeter ausgeglichen wurde. Nach der Pause drehte die Mannschaft dann aber auf und traf durch Timo Richberg (55.) zum 1:2. Dem ließ Lukas Schmidt nur drei Minuten später das 1:3 folgen. In der 73. Minute war es dann wieder Timo Richberg, der für die Vorentscheidung zum 1:4 traf und Leon Knoll setzte mit dem 1:5 in der 86. Minute den Schlusspunkt. Damit überwintert das Team mit dem guten Gefühl eines Sieges auf dem sechsten Tabellenplatz und nach vorne sind es in der Landesliga Ost nur sechs Punkte.

 

Heute standen noch einmal im Kader:

Manuel Becker (TW), Rico Adolf (ETW), Nico Schommer, Marvin Becker, Lucas Drijver, Lukas Schmidt, Jonas Hoffmann, Jusef Naim, Timo Richberg, Felix Schuler, Leon Knoll, Christian Thielen, Mohamed Diakite, Daniel Weiss, Sandro Schäfer, Alexander Stegner

Nichts für schwache Nerven – 1. Mannschaft holt Punkt in Bebelsheim

Am vergangenen Sonntag trat unsere 1. Mannschaft zum letzten Vorrundenspiel in der Landesliga Ost beim direkten Verfolger aus Bebelsheim an. Die Partien dort waren immer sehr umkämpft und endeten in der Vergangenheit meist unentschieden. So auch an diesem Tag. Aber der ein oder andere Zuschauer benötigte diesmal dabei sicher seine Herztropfen…

Das Spiel begann für unsere Elf sehr vielversprechend. Bereits nach 13 Minuten brachte Christian Thielen nach Zuspiel von Nico Krebs unser Team mit 0:1 in Führung. Aber fast im Gegenzug nach 17 Minuten konnte der Gastgeber ausgleichen. Unsere Mannschaft erholte sich vom Gegentreffer und in der 31. Minute bekamen wir nach Foul an Nico Krebs einen Elfmeter zugesprochen. Diesen verwandelte Lucas Drijver souverän zum 1:2. Was dann kurz vor der Halbzeitpause folgte, ist allerdings nicht wirklich zu erklären. Innerhalb von drei Minuten konnte Bebelsheim mit 3:2 in Führung gehen. Nach zwei unnötigen Freistößen von unserer linken Seite waren wir beide Male nicht im Bilde und der Gastgeber kam zu den beiden Treffern. So ging es dann auch mit dem Rückstand in die Pause.

In der zweiten Halbzeit versuchte die Mannschaft, den Ausgleich zu erzielen, aber immer wieder bleiben die Angriffe in der gegnerischen Abwehr hängen. In der 77. Minute nahm sich Jonas Hoffmann dann ein Herz und zog aus 20 Metern ab. Der Torwart sah dabei nicht wirklich gut aus und lies den Schuss über die Handschuhe ins Tor rutschen. Wenn auch glücklich, aber auch verdient zu diesem Zeitpunkt. Dann kam Bebelsheim in der 81. Minute noch einmal gefährlich in unseren Strafraum und bekam dort eine (Witz-)Elfmeter zugesprochen. Die Gastgeber konnten das wohl selbst nicht glauben. Sie nahmen das Geschenk trotzdem an und erzielten den 4:3 Führungstreffer. Aber unsere Jungs stemmten sich noch einmal gegen die drohende Niederlage. Mit der letzten Chance des Spiels gab es dann noch einen Handelfmeter für uns, als sich ein Verteidiger in einen Schuss warf. In der 90. (+2) behielt dann Lucas Drijver wieder die Nerven und erzielte den 4:4 Ausgleich. So nahmen wir den einen Punkt mit nach Einöd.

In der nächsten Woche geht es zum ersten Spiel der Rückrunde und gleichzeitig letzten Spiel vor der Winterpause zum Aufsteiger nach Ludwigsthal. Viele werden bestimmt noch das Hinspiel im Hinterkopf haben, als wir erst in der Nachspielzeit den Sieg festmachen konnten. Nochmal sollte es nicht so spannend werden.

Heute standen im Kader:

Manuel Becker (TW), Rico Adolf (ETW), Nico Schommer, Mohammed Diakite, Nico Krebs, Marvin Becker, Jonas Hoffmann, Jusef Naim, Timo Richberg, Leon Knoll, Sandro Schäfer, Christian Thielen, Luca Kciuk, Lukas Schmidt, Lucas Drijver und Felix Schuler

Zweite Heimniederlage in Folge für 1. Mannschaft – 1:2 gegen Limbach II

 

Am vergangenen Sonntag war die 2. Mannschaft der Palatia aus Limbach zu Gast in der Landesliga Ost auf dem Kunstrasen in Einöd. Die Gäste standen mit 16 Punkten auf dem 12. Tabellenplatz. Um weiter vorne dran zu bleiben musste ein Dreier her.

Das Spiel begann auch sehr vielversprechend. Nach nur zwei Minuten schloss Leon Knoll den ersten Angriff überlegt mit dem 1:0 ab. Ein Auftakt nach Maß. Aber leider versäumte es unsere Elf in der Folge weitere Tormöglichkeiten zu nutzen. Die Gäste kamen nur selten vor unseren Kasten und diesen konnte Torwart Manuel Becker bis zur Halbzeit auch sauber halten.

Nach der Pause entwickelte sich unser Spiel zunehmend ideenloser nach vorne. Zu viele lange Bälle, zu wenig Spiel in den Fuß. Aus den wenigen Möglichkeiten wurde kein Kapital geschlagen. Und so tauchten die Limbacher immer öfter vor unserem Tor auf. Bereits in der 56. Minute konnte der Gast im Anschluss an einen Freistoß zum 1:1 ausgleichen. Aber auch darauf wussten wir nicht die richtige Antwort. Und es kam noch dicker. In der 72. Minute erzielte die Palatia den 1:2 Führungstreffer. Obwohl die Mannschaft nun mit aller Gewalt alles nach vorne warf, wollte der Ausgleichstreffer nicht mehr fallen. So gab es die zweite Heimniederlage in Folge. Aufgrund der zweiten Hälfte war der Gästesieg sicher auch nicht unverdient.

Ein Heimdreier wäre an diesem Spieltag mit Blick auf die Tabelle Gold wert gewesen. Die Mitkonkurrenten vorne ließen Federn oder holten nur Unentschieden. Aber hätte, hätte, Fahrradkette… So stehen wir aktuell sechs Punkte hinter dem Tabellenführer auf dem sechsten Platz. Wir mussten mit Daniel Weiss, Felix Schuler, Lukas Schmidt und Lucas Drijver gleich vier Stammspieler aus Urlaubs- und Krankheitsgründen ersetzen. Am nächsten Sonntag geht es nun zum Verfolger aus Bebelsheim. Um den Anschluss nicht zu verlieren, muss dort, am besten dreifach, gepunktet werden.

Heute standen im Kader:

Manuel Becker (TW), Rico Adolf (ETW), Lionel Diz, Jannik Heiner, Nico Schmer, Mohammed Diakite, Nico Krebs, Marvin Becker, Jonas Hoffmann, Jusef Naim, Timo Richberg, Leon Knoll, Alexander Stegner, Sandro Schäfer, Christian Thielen, Luca Kciuk und Lars Knobloch

Serie der 1. Mannschaft gerissen – Heimniederlage gegen SG Hassel

 

Zum Heimspiel am vergangenen Sonntag machte der Aufsteiger von der SG Hassel seine Aufwartung in Einöd. Das Team von Trainer Lars Knobloch erwartete einen spielstarker Gegner, der außerdem den aktuellen Torschützenkönig der Landesliga in seinen Reihen hat. Um in der Tabelle weiter vorne dran zu bleiben, mussten die Punkte also in Einöd verbleiben. Leider kam es anders.

 

Das Spiel entwickelte sich dann leider nicht so, wie die Mannschaft und die Fans das erhofft hatten. Nach nur fünf Minuten konnte Hassel mit einem Flachschuss nach einem Abpraller mit 0:1 in Führung gehen. Danach entwickelte sich ein offenes Spiel, ohne dass größere Torchancen entstanden. Quasi aus dem Nichts fiel dann in der 30.Minute allerdings das 0:2. Nach einem verunglückten Klärungsversuch in unserem eigenen Strafraum stand Hassels Toptorjäger ganz alleine am Elfmeterpunkt und verwandelte volley zum 0:2. Das war dann auch der Halbzeitstand. Hassel führte durch nur zwei Torschüsse, während wir unsere Chancen bis dahin nicht zu nutzen wussten.

 

Für die zweite Halbzeit hatte sich die Knobloch-Elf etwas vorgenommen. Es dauerte auch nur bis zur 52. Minute. Nach einem Eckball von Jonas Hoffmann köpfte Lukas Schmidt den Ball zum 1:2 in die Maschen des Gästetores. Damit war die Aufholjagt eröffnet. Unsere Mannschaft spielte nur verstärkt nach vorne. Leider wurden diese Angriffsbemühungen nicht von Erfolg gekrönt. Teilweise wurde zu überhastet abgeschlossen oder der gegnerische Torwart hatte etwas dagegen. Unser Spiel wurde in den letzten 15 Minuten dann immer offensiver, um den einen Punkt noch zu holen. Aber dies ging natürlich zu Lasten der Defensive. In der 84. Minute konnte dann ein generischer Stürmer einen Abschlag des Torwarts erlaufen und zum 1:3 über den herauseilenden Torwart Manuel Becker lupfen. Damit war die Partie offenbar entschieden, obwohl unser Team es trotzdem weiter versuchte. Noch war ja etwas Zeit. Aber nach einem Konter in der Nachspielzeit schlug Hassel nochmal zu und erzielte mit dem Abpfiff das 1:4. Die Leistung des Gastes soll hier sicher nicht geschmälert werden, aber das Wort „effektiv“ trifft hier voll zu. Vier Chancen im Spiel und vier Tore. Das 1:4 spiegelt nicht ganz den Spielverlauf wider. Leider fehlten uns aber die notwendigen Tore.

 

Heute standen im Kader:

Manuel Becker (TW), Rico Adolf (TW), Nico Schommer, Nico Krebs, Lucas Drijver, Lukas Schmidt, Jannik Heiner, Jonas Hoffmann, Luca Kciuk, Marvin Becker, Leon Knoll, Mohmaed Diakite, Timo Richberg, Felix Schuler, Alexander Stegner, Sandro Schäfer, Christian Thielen

Remis für erste Mannschaft 2:2 im Heimspiel gegen TuS Ormesheim

Im Heimspiel in der Landesliga Ost am vergangenen Sonntag war der TuS Ormesheim in Einöd zu Gast. Aufgrund der aktuellen Tabelle (Ormesheim einen Punkt und einen Platz vor uns) durften die Fans sich auf ein spannendes Spiel auf Augenhöhe freuen.

 

Zunächst verlief das Spiel ganz nach unserem Geschmack. Bereits in der 7. Minute konnte Leon Knoll die Heimelf mit 1:0 in Führung bringen, nachdem Jonas Hoffmann den Ball vor dem Tor nach innen passte. Unsere Mannschaft konnte den Gast zu diesem Zeitpunkt immer öfter in Bedrängnis bringen. Es dauerte dann bis zur 22. Minute, ehe Lukas Schmidt im Anschluss an einen Eckball die Kugel aus dem Getümmel zum 2:0 versenken konnte. Damit sollte eigentlich noch mehr Sicherheit in unser Spiel kommen. Aber Ormesheim steckte nicht auf. Nur drei Minuten später erzielten die Gäste den Anschlusstreffer. Nach einem Eckball war die Situation eigentlich die gleiche wie zuvor bei uns und es hieß nur noch 2:1. So blieb es bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit. Nach einem abgewehrten Ball erzielte der TuS noch den 2:2 Ausgleich, als Torwart Manuel Becker von einem abgefälschten Ball überrascht wurde.

Für die zweite Hälfte war damit Spannung genug vorhanden. Die Partie wurde zunehmend umkämpfter, aber nie unfair. Fouls gehören nun mal zum Fußball dazu. Beide Teams schenkten sich nichts und wollten sich auch mit dem Punkt nicht zufriedengeben. Immer öfter standen die Abwehrreihen im Mittelpunkt. Optisch hatten wir vor allem in den letzten 20 Minuten zwar mehr vom Spiel, konnten daraus aber kein Kapital schlagen. So bleib es am Ende für beide nicht unverdienten 2:2 Unentschieden. Definitiv kann man unserer Mannschaft nicht vorwerfen, sie hätte nicht mit aller Macht versucht, die drei Punkte in Einöd zu behalten. Diese Partie gehört kämpferisch und auch spielerisch mit Sicherheit zu den besten der Saison.

 

Am nächsten Sonntag kommt nun die Überraschungsmannschaft der SG Hassel nach Einöd. Als Aufsteiger stehen die Hasseler derzeit auf Platz drei der Tabelle. Aber auch nur zwei Punkte vor uns. Hier treffen dann die beiden stärksten Angriffsreihen gegenüber. Hassel hat 45 Treffer in 14 Spielen erzielt, wir 44. Für Spannung dürfte also gesorgt sein. Das Spiel hätte eigentlich in Hassel stattfinden sollen. Da dort aber gerade der Kunstrasen erneuert wird, haben wir gerne dem Antrag auf Heimrechttausch zugestimmt.

 

Die 2. Mannschaft spielt am kommenden Sonntag ebenfalls gegen die SG Hassel 2. Dann kann die Mannschaft von Alexander Stegner und Werner Heiler ihre Klasse-Position in der Kreisliga A Ost weiter ausbauen.

 

Heute standen im Kader:

Manuel Becker (TW), Mohammed Diakite, Nico Schommer, Marvin Becker, Lucas Drijver, Daniel Weiss, Lukas Schmidt, Jonas Hoffmann, Felix Schuler, Leon Knoll, Nico Krebs, Jannik Heiner, Jusuf Naim, Luca Kciuk, Christian Thielen, Alexander Stegner und Rico Adolf (ETW)

 

Erste Mannschaft macht es spannend – 4:3 Sieg bei der SG Bliesgau

 

Die erste Mannschaft von Trainer Lars Knobloch spielte am Sonntag auf dem Kunstrasen in Niedergailbach gegen die SG Bliesgau. Der für unser Team ungewohnt kleine Platz bereitete zunächst wenig Probleme. Bereits nach sechs Minuten profitierte Leon Knoll von einem groben Abwehrschnitzer und brachte unsere Mannschaft mit 0:1 in Führung. Danach wurden allerdings Chancen zum Erhöhen zu hastig vergeben. Der Gastgeber machte es besser. In der 16. Minute traf dieser zum 1:1 Ausgleich. Sogar ein weiteres Tor fiel für die Bliesgauer, aber der Schiedsrichter erkannte dieses wegen einer Abseitsstellung zurecht nicht an. Nach 29 Minuten war es wieder Leon Knoll, der die Knobloch-Elf mit 1:2 in Führung brachte. Bei diesem Ergebnis blieb es dann auch bis zum Halbzeitpfiff.

 

In der zweiten Hälfte machte unser Team dann mehr Druck und wollte die Entscheidung. Mit einem Doppelschlag durch Mo Diakite in der 63. Minute und Nico Krebs in der 65. Minute war diese auch gefallen. So dachten alle. Alle außer dem Gastgeber. Dieser wollte sich noch nicht geschlagen geben. Über den Kampf kam die Heimelf nochmal zurück. Nachdem wir wiederum zwei Großchancen ausließen, schlug Bliesgau zurück. Nach zwei individuellen Fehlern in unserer Hintermannschaft fiel sogar noch das 2:4 (76.) und 3:4 (84.). Dieses Ergebnis brachte unser Team dann aber über die Zeit. Nach 90 Minuten pfiff der Schiedsrichter die Partie, die nicht mehr so spannend hätte werden müssen, ab. Dies war der fünfte Dreier in Folge. Und am kommenden Sonntag kommt es in Einöd zum Duell der direkten Tabellennachbarn. Dann ist nämlich der TuS Ormesheim zu Gast im Einöder Wieschen. Ein spannendes Spiel darf erwartet werden.

 

Heute waren im Kader:

Manuel Becker (TW), Mohmaed Diakite, Nico Schommer, Marvin Becker, Daniel Weiss, Lukas Schmidt, Jonas Hoffmann, Jusef Naim, Timo Richberg, Felix Schuler, Leon Knoll, Lucas Drijver, Christian Thielen, Sandro Schäfer und Nico Krebs

Erste Mannschaft tut sich schwer gegen Schlusslicht –2:0 Sieg gegen Genclerbirlici

Am Sonntag war die Mannschaft des SV Genclerbirlici in der Landesliga Ost zu Gast in Einöd.
Das Spiel hätte normal in Homburg stattfinden sollen. Da aber zeitgleich der FC Homburg in
der Regionalliga im Waldstadion spielte, war das Spiel gegen das aktuelle Schlusslicht der
Tabelle vom Jahnplatz nach Einöd verlegt worden. Hier ein Dankeschön an Gencler für die
unproblematische Abwicklung.
Das Team von Trainer Lars Knobloch tat sich sichtlich schwer gegen die tief stehenden Gäste.
Trotz eines gefühlten Ballbesitzes von 70 Prozent konnte aus den vielen Torchancen kein
Kapital geschlagen werden. Der Torwart der Gäste hielt seinen Kasten sauber. Es dauerte bis
zur 38. Minute ehe Leon Knoll mit seiner Flanke Mo Diakite fand, der den Ball zur 1:0
Führung über die Linie drückte. Dies war auch der Halbzeitstand.
In der zweiten Hälfte war dann eigentlich das gleiche Bild. Unsere Mannschaft spielte weiter
nach vorne, fand aber mit dem letzten Pass vor dem Tor nicht den entsprechenden
Mitspieler oder der Torwart fischte den Ball weg. In der 61. Minute setzte sich dann Timo
Richberg auf der linken Seite durch und fand wiederum Mo Diakite in der Mitte, der zum 2:0
einköpfte. Die Gäste kamen nur einmal wirklich gefährlich vor unser Tor. Bei einem Freistoß
musste Torwart Rico Adolf sein ganzes Können zeigen und konnte den gut geschossenen Ball
aus dem Winkel kratzen. Bis zum Ende passierte in der von beiden Seiten immer fairen Partie
nichts mehr. Somit war das 2:0 dann auch der Endstand. Dies waren die von allen
erwarteten drei Punkte, aber auch nicht mehr oder weniger. Durch diesen Sieg verbesserte
sich die Einöder Elf wegen der anderen Ergebnisse auf den vierten Tabellenplatz. An der
Spitze geht es extrem eng zu. Von Platz eins bis zu Platz sieben sind es gerade mal vier
Punkte, wobei noch die Wertung des am letzten Wochenende abgebrochenen Spiels
Bierbach gegen Jägersburg fehlt.
Heute standen im Kader:
Rico Adolf (TW), Mohmaed Diakite, Nico Krebs, Marvin Becker, Daniel Weiss, Lukas Schmidt,
Jonas Hoffmann, Jusef Naim, Timo Richberg, Luca Kciuk, Leon Knoll, Lucas Drijver, Felix
Schuler, Christian Thielen, Lars Knobloch, Sandro Schäfer und Alexander Stegner.
Unsere zweite Mannschaft hatte nun schon zum dritten Mal in Folge spielfei, Trotzdem steht
sie immer noch auf Platz zwei in der Tabelle der Kreisliga A Ost, da die drei Punkte vom
letzten Wochenende (Biesingen 2 hatte wegen Personalmangels abgesagt) an uns gingen.

Drei Heimpunkte gegen Aufsteiger Biesingen

Zum Heimspiel am vergangenen Sonntag machte der Aufsteiger und Meister der Bezirksliga seine Aufwartung in Einöd. Das Team von Trainer Lars Knobloch durfte eine kämpferisch starke Mannschaft erwarten. Der Gast stand mit 16 Punkten aus 10 Spielen nur drei Punkte und drei Plätze hinter uns in der Tabelle. Um weiter vorne dran zu bleiben, mussten die Punkte also in Einöd verbleiben.

Das Spiel entwickelte sich bei allerbestem Fritz-Walter-Wetter zunächst so, wie wir das erhofft hatten. Bereits nach 11 Minuten konnte Leon Knoll die Kugel zum 1:0 im Biesinger Tor unterbringen. Danach erspielte sich die Mannschaft mehrere sehr gute Torchancen, die allerdings nicht genutzt wurden. Entweder stand der sehr gut aufgelegte Torwart der Gäste im Weg oder der Pfosten rettete. Und dann kam es so, wie es so oft kommt, wenn man die Dinger nicht selbst rein macht. Mit seinem bis dahin ersten Torschuss konnte Biesingen mit einem gut ausgespielten Konter das 1:1 erzielen (27. Minute). Nun witterte der Gast seine Chance und spielte mutiger, ohne jedoch vor dem Tor gefährlich zu werden. Es dauerte dann bis zur 44. Minute ehe Leon Knoll wieder zuschlug. Aus halb linker Position nahm er sich ein Herz und erzielte mit einem unhaltbaren Schuss Marke „Tor des Monats“ ins hintere Dreieck die 2:1 Pausenführung.

Nach der Pause dann das gleiche Bild. Die erspielten Feldvorteile konnten nicht in Treffer umgemünzt werden. Leider wurde vorm Tor öfter der letzte Pass zu früh oder zu spät gespielt. Biesingen allerdings konnte auch nicht mehr gefährlich vor unser Tor kommen, da unsere Abwehrreihe immer richtig stand. Da auch vorne nichts mehr passierte, pfiff der Unparteiische die Begegnung mit dem Endstand von 2:1 ab. Mit diesem Sieg steht die Mannschaft nun mit 22 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz, nur vier Punkte hinter dem Tabellenführer aus unserem Nachbarort Bierbach.

 

Heute standen im Kader:

Manuel Becker (TW), Rico Adolf (TW), Nico Schommer, Nico Krebs, Lucas Drijver, Daniel Weiss, Lukas Schmidt, Jonas Hoffmann, Luca Kciuk, Marvin Becker, Leon Knoll, Mohmaed Diakite, Timo Richberg, Jusef Naim, Alexander Stegner, Sandro Schäfer und Lars Knobloch

Unsere 2. Mannschaft hatte leider spielfrei, da Biesingen die Partie wegen Spielermangels am Freitagabend abgesagt hatte. Trotzdem gibt es hier die drei Punkte und die Mannschaft rückt auf den zweiten Tabellenplatz vor.

Last-Minute-Sieg bei der SG Erbach

Am heutigen Sonntagnachmittag trat unsere 1. Mannschaft bei der SG Erbach an. Der Heimverein stand zu diesem Zeitpunkt auf dem dritten Tabellenplatz. Um näher an die vorderen Plätze heranzurücken, musste ein Auswärtssieg her. Das dies nicht einfach werden würde, war der Knobloch-Elf durchaus bewusst.

Es entwickelte sich ein Spiel auf absoluter Augenhöhe. Die erste Halbzeit war völlig offen, wobei auf beiden Seiten eher die Torhüter im Mittelpunkt standen und die relativ wenigen Chancen, die sich ergaben, endeten bei den Keepern. Da wenig Aufregendes passierte, ging es auch mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Halbzeitpause.

Die zweite Hälfte bot dabei für die Zuschauer schon etwas mehr. Aber die Chancenverwertung blieb weiterhin bei null. Wann auch immer es vor dem Tor eng wurde, war unser Keeper Manuel Becker zur Stelle. Unsere Angriffe führten auch nicht zum Ziel. Oftmals wurde mit dem Torabschluss auch zu lange gewartet. Als sich die Fans auf beiden Seiten schon mit einem 0:0 zufriedengeben wollten, fasste sich Marvin Becker in der 87. Minute aus 20 Metern ein Herz. Der Schuss landete am Erbacher Lattenkreuz. Von dort sprang er zurück ins Feld und wurde von der Torauslinie wieder vors Tor gebracht. Und da stand Mo Diakite goldrichtig. Nach einer kurzen Annahme und Drehung setzte er den Ball zur 0:1 Führung in die Maschen. Kurz vor dem Schlusspfiff hatte Erbach mit einem Freistoß noch einen Lattentreffer. Trotzdem gab die Mannschaft die Führung nicht mehr aus der Hand. So gibt es für diesen späten Treffer auch drei Punkte. Nach diesem Sieg liegt das Team auf dem sechsten Tabellenplatz. Nach vorne sind es nun fünf Punkte. Überraschender Tabellenführer ist aktuell die SG Hassel.

 

Heute waren im Kader:

Manuel Becker (TW), Rico Adolf (ETW), Mohmaed Diakite, Nico Schommer, Marvin Becker, Lucas Drijver, Lukas Schmidt, Thomas Cooke, Timo Richberg, Luca Kciuk, Leon Knoll, Nico Krebs, Sandro Schäfer, Christian Thielen, Lionel Diz, Jusef Naim, Alexander Stegner und Lars Knobloch

Mit zwei hohen Siegen wird die Kerb gefeiert


Mit diesem Sieg der zweiten Mannschaft war unsere Erste gefordert. Das Team von Trainer Lars Knobloch wollte an der Kerb die Heimniederlage vom letzten Wochenende vergessen machen. Und das gelang auch eindrucksvoll. Bereits nach 11. Minuten erzielte Timo Richberg den 1:0 Führungstreffer. Dem lies Mo Diakite nach 20 Minuten nach einem Missverständnis von Torwart und Verteidiger das 2:0 folgen, als er den Ball ins leere Tor schieben konnte. Wiebelskirchen wollte sich aber nicht geschlagen geben. Mit einem sehenswerten Freistoß erzielten die Gäste den 2:1 Anschlusstreffer. Torwart Manuel Becker war hier leider machtlos. Mit diesem Stand ging es dann auch zum Pausentee.

Nach der Pause war es dann wieder Mo Diakite, der in der 52. Minute die Führung auf 3:1 ausbauen konnte. Aber Wiebelskirchen gab nicht auf. In der 60. Minute folgte wiederum der 3:2 Anschlusstreffer. Die Antwort der Knobloch-Elf folgte promt. Eine Minute später traf Leon Knoll zum 4:2 und stellte den alten Abstand wieder her. Mit seinem dritten Tor in Minute 70 traf dann Mo Diakite zur Vorentscheidung. Aber wieder konnte Wiebelskirchen per Freistoß auf 5:3 verkürzen. Den Sack dann endgültig zu machten Jonas Hoffmann mit einem frech geschossenen Freistoß (77.) und Leon Knoll in der 83. Minute. Dies war dann auch der Endstand. Glückwunsch Jungs.

 

Heute waren im Kader:

Manuel Becker (TW), Rico Adolf (ETW), Lucas Drijver, Jannik Heiner, Lukas Schmidt, Nico Schommer, Mo Diakite, Jonas Hoffmann, Leon Knoll, Felix Schuler, Oliver Blank, Timo Richberg, Marvin Becker, Luca Kciuk, Jussef Naim, Christian Thielen und Nico Krebs

Heimniederlage für 1. Mannschaft im Derby gegen Kirrberg 

Am letzten Sonntag gab es für unsere 1. Mannschaft leider die erste Heimniederlage der Saison. Im Spiel gegen den Homburger Stadtrivalen aus Kirrberg konnte das Team von Trainer Lars Knobloch nicht an die spielerisch guten Leistungen der letzten Partien anknüpfen. Gegen die gute stehende Abwehr und das aggressiv agierende Mittelfeld der Gäste fand unsere Elf nur selten Mittel, um das Spiel nach vorne zu bringen. Kirrberg hatte auch zunächst die besseren Chancen und Torhüter Manuel Becker war das ein oder andere Mal gefragt. Es dauerte bis kurz vor der Halbzeit, als nach einem langen Ball ein Gästeangreifer zur Stelle war und die Kugel am herauseilenden Keeper aus halblinker Position zum 0:1 im Tor unterbrachte (42. Minute). Dies war auch der Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit dann das gleiche Bild. Kirrberg gelangen mehr Aktionen, während unserer Mannschaft zu viele Fehler passierten. Spielerisch lief es nicht rund und kämpferisch hielt das Gast entsprechend dagegen. Was letzte Woche in Walsheim noch sehr gut gelang, ging in diesem Spiel leider nicht so einfach von der Hand (Fuß). Und so kam es wie es kommen musste. Nach 56. Minuten stand ein Kirrberger Angreifer nach einem Querpass frei vor Torwart Manuel und vollstreckte zum 0:2. Unsere Mannschaft versuchte weiter nach vorne zu spielen und drängte auf den Anschlusstreffer, aber echteTorchancen wurden leider zu wenige herausgespielt. So blieb es am Ende leider bei der 0:2 Niederlage. Der Sieg geht aber auf die 90 Minuten gesehen auch verdient nach Kirrberg. Schade, denn mit einem Sieg hätte sich die Knobloch-11 vorne festsetzen können. So muss ein neuer Anlauf gemacht werden.

Dies ist aber schon am nächsten Sonntag möglich. Zum zweiten Heimspiel in Folge kommt der TuS Wiebelskirchen zum Kerwespiel nach Einöd. Die Mannschaft wird dann sicher alles daran setzen, diese drei Punkte in Einöd zu behalten und dann die Kerb entsprechend zu feiern.

Heute standen im Kader:

Manuel Becker (TW), Rico Adolf (ETW), Nico Schommer, Lucas Drijver, Daniel Weiss, Lukas Schmidt, Jonas Hoffmann, Oliver Balnk, Timo Richberg, Luca Kciuk, Felix Schuler, Leon Knoll, Mohmaed Diakite, Christian Thielen, Jusef Naim, Jannik Heiner und Kim Wittkowski

Starke Leistung der 1. Mannschaft beim 8:2 Auswärtserfolg in Walsheim

 

Am vergangenen Samstag trat unsere 1. Mannschaft bei den SF Walsheim an. Das Spiel war wegen des Einöder Weinfestes am Sonntag auf den Samstag vorgezogen worden. Eigentlich sollte die Partie in Einöd ausgetragen werden, aber durch die Schlammlawine am Freitag letzter Woche war der Platz noch nicht wieder komplett bespielbar. Hier nochmal unser Dank an Walsheim, das uns kurzerhand den Heimrechttausch angeboten hat. Dieses Angebot haben wir gerne angenommen.

 

Unsere Mannschaft begann gleich druckvoll nach vorne zu spielen und drückte den Gastgeber in deren Hälfte. Gleich mit dem ersten Angriff erzielte Leon Knoll nach einer schönen Einzelleistung im Strafraum mit einem platzierten Schuss ins lange Eck das 0:1. Unser Team machte weiter Druck und wieder war es Leon Knoll, der nach 20 Minuten zum 0:2 traf. Die Partie musste dann für ca. 20 Minuten wegen eines Gewitters unterbrochen werden. Diese Unterbrechung kam für die Gastgebers offenbar zum richtigen Zeitpunkt. Denn danach spielten diese mehr nach vorne und wollten den Anschlusstreffer erzielen. Dies gelang auch in der 30. Minute. Ein abgefälschter Schuss senkte sich unhaltbar für Torhüter Manuel Becker ins Netz. Der Schock währte aber nur kurz. Denn in der 32. und 40. Minute erhöhte Jonas Hoffmann mit einem Doppelschlag auf 1:4. So ging es dann auch in die Pause.

 

In der zweiten Halbzeit ging es dann los wie zu Beginn der Partie. Nach nur zwei Minuten Spielzeit erhöhte Luca Kciuk in der 47. Minute auf 1:5. Damit war der Widerstand der Gastgeber endgültig gebrochen. Leon Knoll erhöhte in der 60. Minute auf 1:6 und Oliver Blank in der 65. Minute auf 1:7. Drei Minuten später konnte Walsheim noch im Anschluss an einen Eckball das 2:7 erzielen. Den Schlusspunkt zum 2:8 setzte dann wieder Jonas Hoffmann mit einem an Mo Diakite verursachten Foulelfmeter. Damit war das höchste Saisonergebnis bisher erreicht. Das Team von Lars Knobloch zeigte eine sehr gute geschlossene Mannschaftsleistung. Glückwunsch dazu! Am nächsten Sonntag geht es nun zum SV Kirrberg.

 

Heute waren im Kader:

Manuel Becker (TW), Marvin Becker, Lucas Drijver, Lukas Schmidt, Nico Schommer, Jonas Hoffmann, Luca Kciuk, Leon Knoll, Felix Schuler, Oliver Blank, Timo Richberg, Jannik Heiner, Mohmaed Diakite, Kim Wittkowski, Alexander Stegner und Lars Knobloch

Dreier auf fremdem Platz – Sieg für 1. Mannschaft in Blickweiler

 

Am vergangenen Sonntag trat unsere 1. Mannschaft auf dem Rasenplatz in Blickweiler gegen die heimische SG Blickweiler-Breitfurt an. Mit dem Kantersieg der letzten Woche im Rücken wollte die Elf von Trainer Lars Knobloch entsprechend nachlegen und die Punkte mit nach Einöd nehmen. Der Trainer musste urlaubs- und arbeitsbedingt auf einige Stammspieler verzichten und die Mannschaft entsprechend umstellen.

Unser Team musste sich zunächst mit dem ungewohnten Naturrasen vertraut machen und so ging es zunächst mehr oder weniger hin und her, wobei wir sicher die besseren Chancen hatten, diese aber nicht nutzen konnten. So dauerte es bis zur 28. Minute ehe Felix Schuler mit einem platzierten Flachschuss zum 0:1 traf. Nur acht Minuten später konnte Luca Kciuk nach einer schönen Hereingabe von Mo Diakite den Ball zum 0:2 über die Linie drücken. Dieser Spielstand währte allerdings nur zwei Minuten. Nach einem langen Ball und einem Missverständnis in unserer Hintermannschaft verkürzte Blickweiler noch auf 1:2. So ging es dann auch in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit hatten wir dann zwar mehr vom Spiel, konnten dies aber nicht in Tore ummünzen. Kämpferisch hielten die Jungs voll dagegen, auch wenn die ein oder andere Aktion spielerisch misslang. Der Gastgeber versuchte es immer wieder mit langen Bällen, die aber meistens bei im Abseits stehenden Spielern landeten. In der 70. Minute war es dann soweit. Leon Knoll konnte sich links durchsetzen und zum 1:3 einnetzen. Damit war die Vorentscheidung gefallen. Das Spiel wurde dann nochmal etwas hektischer, aber zählbares kam auf beiden Seiten nicht mehr heraus. Felix Schuler hatte noch Pech mit einem Pfostentreffer. So konnten die drei Punkte mit nach Einöd genommen werden. Damit konnte auch in der Tabelle wieder Boden gut gemacht werden. Aktuell steht Platz sieben zu Buche.

Heute waren im Kader:

Manuel Becker (TW), Rico Adolf (ETW), Nico Schommer, Nico Krebs, Marvin Becker, Lucas Drijver, Lionel Diz, Mohmaed Diakite, Timo Richberg, Luca Kciuk, Felix Schuler, Leon Knoll, Kim Witkowski, Alexander Stegner, Jannik Heiner, Sandro Schäfer und Lars Knobloch.

 

Hier schon mal der Hinweis auf das Spiel am nächsten Wochenende. Eigentlich stand ja am Samstag (wegen des Weinfestes am Sonntag) ein Heimspiel gegen die SF Walsheim auf dem Spielplan. Aufgrund des Schadens an unserem Kunstrasen wird die Partie gedreht und in Walsheim gespielt. Anstoß ist um 15.30 Uhr. Wir werden hier nochmal im Laufe der Woche darauf hinweisen.

Der Knoten scheint geplatzt – Kantersieg für 1. Mannschaft

Am vergangenen Sonntag war die Viktoria aus St. Ingbert in Einöd zu Gast. Es musste
unbedingt ein Sieg her, um den Anschluss an die einstelligen Tabellenplätze herzustellen.
Und vorweg: der Sieg wurde auch eingefahren. Und wie. Am Ende stand ein 8:3 für unsere
Elf.
Aber der Reihe nach. Kaum war der Anstoß ausgeführt, klingelte es schon zum 0:1 in
unserem Kasten. St. Ingbert hatte danach sogar mit einem Lattentreffer noch eine
Riesenchance. Unsere Mannschaft tat sich anfangs schwer gegen die Gäste. Einige gute
Chancen wurden zunächst noch vergeben. Es dauerte bis zur 34. Minute ehe Jonas
Hoffmann den Bann brach und zum 1:1 ausgleichen konnte. Mit einer schönen Einzelleistung
erzielte dann Nico Krebs in der 41. Minute den 2:1 Führungstreffer und Luca Kciuk traf nur 2
Minuten später mit einem „Tor des Monats“ aus 25 Metern ins linke obere Dreieck zum 3:1
Halbzeitstand.
Und die Mannschaft setzte in Hälfte zwei direkt nach. Leon Knoll traf in der 48. Minute zum
4:1 und Nico Krebs erhöhte in der 51. Minute gar auf 5:1. Nun sollte die Partie eigentlich
entschieden sein. Aber innerhalb von nur drei Minuten (56. und 59. Minute) kamen die
Gäste nochmal per Foulelfmeter und Freistoß auf 5:3 heran. Ein gefährlicher Spielstand,
zumal in dieser Zeit die Viktoria nochmal Morgenluft witterte. In der 69. Minute fiel dann die
Vorentscheidung, als Timo Richberg zum 6:3 traf. Damit war der Wille der Gäste endgültig
gebrochen. In der Nachspielzeit erzielte dann Mo Diakite noch das 7:3 und Felix Schuler
setzte mit dem 8:3 den Schlusspunkt. Ein alles in allem hochverdienter Sieg für die
Mannschaft von Lars Knobloch.
Damit rückte unser Team auf den achten Tabellenplatz vor. Das nächste Spiel findet dann am
nächsten Wochenende bei der SG Blickweiler auf deren Rasenplatz statt. Blickweiler steht
mit zwei Punkten mehr auf Rang sechs der Tabelle. Anstoß ist wie immer um 15.00 Uhr. Dort
haben wir aus der vergangenen Saison noch eine Rechnung offen. Die Mannschaft wird sich
sicher für die dortige 1:3 Niederlage revanchieren.
Heute waren im Kader:
Manuel Becker (TW), Rico Adolf (ETW), Nico Schommer, Nico Krebs, Lucas Drijver, Lukas
Schmidt (C), Jonas Hoffmann, Timo Richberg, Luca Kciuk, Felix Schuler, Leon Knoll, Jusef
Naim, Mohaed Diakite, Marvin Becker, Lionel Diz und Lars Knobloch

Trotz großem Kampf Niederlage 3:1 in Jägersburg für 1. Mannschaft

Unsere 1. Mannschaft war am Sonntag beim FSV Jägersburg II zu Gast. Das Endergebnis spiegelt nur zum Teil das Spiel wider. Jägersburg war mal wieder mit mehreren Spielern der Oberliga-Mannschaft angetreten. Unser Team von Trainer Lars Knobloch bot dem spielerisch starken Gegner lange Paroli. Es gab Chancen auf beiden Seiten. Aber Torwart Manuel Becker hielt ein uns andere Mal gegen die vor ihm auftauchenden Stürmer der Gastgeber. Auf unserer Seite blieben leider Chancen von Nico Krebs und Nico Schommer ungenutzt. Es dauerte bis zur 32. Minute, ehe der FSV per Freistoß mit 1:0 in Führung ging. Bis zur Halbzeit konnte dieser Vorsprung sogar auf 3:0 ausgebaut werden.  Aber unsere Elf steckte nicht auf.

Nach der Pause kam unsere Mannschaft wesentlich besser ins Spiel. Der Kampf wurde intensiv angenommen. Es wurde kein Ball verloren gegeben und die Gastgeber konnten sich nur noch selten aus der eigenen Hälfte befreien. Da halfen auch die drei Klassen höher spielenden Spieler nicht mehr. Leider konnte unsere Elf aus den sich ergebenden Torchancen zunächst kein Kapital schlagen. Erst in der 62. Minute wurde Leon Knoll von Jonas Hoffmann links auf die Reise geschickt. Dieser legte auf Nico Krebs quer und der erzielte den 3:1 Anschlusstreffer. Nun waren wir wieder dran. Aber auch eine zeitweilige zahlenmäßige Überlegenheit (Jägersburg hatte zweimal eine 10 Minuten-Strafe) konnte nicht in Zählbares umgemünzt werden. Es gab zwar noch einige Chancen, aber diese konnten nicht im Gehäuse der Lila-Weißen untergebracht werden. So blieb es am Ende bei der über das gesamte Spiel doch sehr unglücklichen Niederlage. Der Mannschaft kann man mit Sicherheit nicht den Willen absprechen oder eine mangelnde Einsatzbereitschaft. Jeder hat für jeden gekämpft und versucht das Ruder herumzureißen. Respekt dafür. Leider wurde der Einsatz am Ende nicht belohnt.

Aber hier muss sich meines Erachtens mal der Verband fragen, ob es sportlich gewollt ist, dass Spieler, die zwei Tage vorher in der Oberliga (!!!) nicht eingesetzt werden, dann sonntags in der Landesliga spielen. Diese Art der Wettbewerbsverzerrung ist ja schon lange Methode. Im letzten Jahr hatte immer der Gegner Glück, wenn die Oberliga des FSV Jägersburg am gleichen Tag spielte. Einmal wurde in der Landesliga sogar nicht angetreten (nochmal !!!). Das kann nicht im Sinne eines regulären Sports sein. Aber bitte……. Es kann sich jeder gerne sein eigenes Bild machen und seine eigene Meinung bilden. Dies ist nun meine persönliche Meinung (Karsten Reitnauer, Vorstand Sport).

 

Heute standen im Kader:

Manuel Becker (TW), Rico Adolf (ETW), Nico Schommer, Nico Krebs, Lucas Drijver, Lukas Schmidt, Jonas Hoffmann, Oliver Blank, Luca Kciuk, Felix Schuler, Leon Knoll, Mohmaed Diakite, Timo Richberg, Jusef Naim, Thomas Cooke, Marvin Becker und Christian Thielen.

Remis für erste Mannschaft im Derby gegen den FC Bierbach

Im zweiten Heimspiel der Saison machte der FC Bierbach seine Auswartung im Einöder Wieschen. Der Gast kam mit der Empfehlung von zwei Auftaktsiegen. Die Fans konnten sich im Vorfeld auf ein spannendes, ewig junges Duell der Nachbarvereine einstellen. Zunächst verlief das Spiel auch wie erwartet. Es ging hoch und runter und die beiden Torhüter waren hier und da gefordert. Aber erst durch eine unglückliche Aktion in unserer Abwehrreihe konnte der Gast in der 21. Spielminute durch einen Heber über den herauseilender Torhüter Manuel Becker mit 0:1 in Führung gehen. Danach musste unsere Elf dem spielstarken Gegner etwas mehr das Spiel überlassen. Allerdings konnte keine der beiden Mannschaften mehr etwas Zählbares herausholen. So ging es dann auch mit dem 0:1 Rückstand in die Kabine. Dort wurde das Team von Trainer Lars Knobloch nochmal auf die zweite Hälfte eingeschworen.

Aber kaum war diese zweite Halbzeit angepfiffen, hieß es 0:2 für Bierbach. Der Gast hat seine Führung in der 49. Minute ausgebaut. Nach diesem Treffer hatten die grün-weißen mehrere gute Torchancen. Aber entweder ließen sie diese fahrlässig liegen oder Torwart Manuel Becker war mit sehr guten Paraden zur Stelle. Und diese vergebenen Chancen sollten sich dann noch rächen. Unser Team kam ab der 60. Minute wieder stärker ins Spiel zurück und der Gegner musste mehrere Chancen der Heimelf zulassen. So war es dann Nico Krebs, der mit seinem Tor in der 75. Minute zum 1:2 Anschlusstreffer das Spiel wieder offen werden ließ. Bierbach musste die Partie immer mehr den weiter drängenden Einödern überlassen. Und nur 5 Minuten später konnte der eingewechselte Timo Richberg im Anschluss an eine Blank-Ecke den Ball zum vielumjubelten Ausgleich über die Linie drücken. Zu diesem Zeitpunkt hätte das Spiel zu unseren Gunsten kippen können, aber weitere Treffer konnten auf beiden Seiten nicht erzielt werden. So mussten wir uns mit dem einen Punkt begnügen, der allerdings aufgrund des gesamten Spieles sicher etwas glücklich war, aber wegen des Einsatzes in den letzten 20 Minuten auch gerne mitgenommen wird.

Am nächsten Wochenende geht es zum FSV Jägersburg II. Da kann die Mannschaft nachlegen.

 

Heute standen im Kader:

Manuel Becker (TW), Nico Krebs, Lucas Drijver, Lukas Schmidt, Jonas Hoffmann, Oliver Blank, Luca Kciuk, Felix Schuler, Leon Knoll, Mohmaed Diakite, Timo Richberg, Jusef Naim, Thomas Cooke, Marvin Becker, Alexander Stegner und Fabrizio Angilella

Drei Punkte nach Krimi zum Saisonauftakt für 1. Mannschaft

Zum Saisonauftakt kam mit dem SC Ludwigsthal der Meister der BZL Neunkirchen nach Einöd. Unser Team erwartete einen hochmotivierten Aufsteiger. Bei sehr hohen Temperaturen begann das Spiel ganz nach dem Geschmack der Mannschaft und Fans. Bereits nach drei Minuten ging das Team von Trainer Lars Knobloch mit 1:0 durch Jonas Hoffmann in Führung. In der 26. Minute wurde dann Nico Krebs vom generischen Torhüter abgeräumt. Den fälligen Strafstoß konnte Spielführer Daniel Weiss aber leider nicht im Tor unterbringen. Danach kam der Gast immer mehr auf und brachte ein ums andere Mal unsere Abwehr in Bedrängnis. In der 36. Minute war es dann soweit. Nach einem individuellen Fehler in unserer Hintermannschaft erkämpfte sich Ludwigstahl den Ball und konnte zum 1:1 ausgleichen. Torhüter Rico Adolf war leider machtlos. So ging es dann auch in die Pause.

Im zweiten Abschnitt tat sich unser Team weiter schwer gegen die sehr körperlich spielenden Gäste. Das Spiel wurde nun zunehmend hektischer und Schiedsrichter Thomas Knoll hatte alle Hände voll zu tun, die Gemüter zu beruhigen. In der 76. Minute konnte ein Gästestürmer nur noch regelwidrig aufgehalten werden. Beim daraus resultierenden Freistoß hatte Torwart Rico keine Abwehrchance. So ging der Gast mit 1:2 in Führung. Unsere Mannschaft stemmte sich mit aller Macht gegen die drohende Heimpleite. Die immer hektischere Partie endete in einer Serie von gelben Karten und Zeitstrafen (insgesamt standen am Ende 3 gelbe Karten und eine 10-Minuten Strafe bei uns und 4 gelbe Karten, 3 Zeitstrafen und eine rote Karte auf Seiten der Gäste). In der 90. (+4.) konnte dann der eingewechselte Timo Richberg den vielumjubelten Ausgleich erzielen. Und hätte der SC Ludwigsthal in der letzten Viertelstunde nicht versucht in allen Situationen auf Zeit zu spielen, wäre das Spiel auch früher zu Ende gewesen. Aber so lief bereits die 8. Minute der Nachspielzeit, als sich der ebenfalls eingewechselte Mo Diakite rechts durchsetzte und auf den mitgelaufenen Oliver Blank querlegte. Dieser schob zum 3:2 Siegtreffer ein.

Der Jubel, der danach bei Spielern und Fans ausbrach, war nur zu verständlich.

Das nächste Spiel steht bereits am kommenden Mittwoch in Reiskirchen an. Anstoß ist dort um 19.00 Uhr. Hoffentlich wird das Spiel nicht wieder so ein Krimi…

 

Heute standen im Kader:

Rico Adolf (TW), Thomas Meyer (ETW), Nico Schommer, Nico Krebs, Lucas Drijver, Daniel Weiss, Lukas Schmidt, Jonas Hoffmann, Oliver Blank, Luca Kciuk, Felix Schuler, Leon Knoll, Mohmaed Diakite, Timo Richberg, Jusef Naim und Fabrizio Angilella

2. Mannschaft

Souveräner Auswärtserfolg für 2. Mannschaft – 3:0 Sieg in Bebelsheim

 

Beim letzten Spiel der Vorrunde konnte unsere 2. Mannschaft einen 3:0 Erfolg bei der SG Bebelsheim-Wittersheim verbuchen. Nach zwei Niederlagen in Folge zeigte die Mannschaft ihr wahres Gesicht und überzeugte im Auswärtsspiel beim Tabellenneunten der Kreisliga A Ost.

Nach einigem Abtasten zu Beginn der Partie übernahm unsere Elf bei herrlichem Herbstwetter das Heft in die Hand und erspielte sich mehrere gute Möglichkeiten. Es dauerte aber bis zur 25. Minute, ehe Luca Kciuk im Nachsetzen die 0:1 Führung erzielte. Danach blieben leider mehrere gute Möglichkeiten ungenutzt und so ging es mit dieser knappen Führung zum Pausentee.

In der zweiten Halbzeit lief das Spiel dann fast nur noch auf ein Tor, und zwar auf das der Hausherren. Unser Team erspielte sich Torchance um Torchance, aber der Treffer wollte zunächst einfach nicht fallen. Zum Glück rächte sich das nicht, da auch die Heimmannschaft, wenn sie mal nach vorne kam, nichts Zählbares herausholen konnte. Entweder war mal wieder Torwart Rico Adolf im Weg oder der Ball wurde weit verzogen.

In der 62. Minute war es dann soweit. Der eben erst eingewechselte Yoldas Arslan machte mit seinem ersten Ballkontakt das 0:2. Und nur fünf Minuten später erzielte Lionel Diz mit einem sehenswerten Freistoß das vorentscheidende 0:3. Bei besserer Chancenverwertung hätte das Spiel auch durchaus vier bis fünf Tore höher ausfallen können. Aber 3 Punkte sind 3 Punkte und wichtig war, dass die Mannschaft gut gespielt hat.

Zum Ende der Vorrunde steht das Team von Alexander Stegner und Werner Heiler nun auf einem hervorragenden 3. Tabellenplatz und am nächsten Wochenende geht es zum letzten Spiel vor der Winterpause und zum ersten Spiel der Rückrunde zum Tabellenzweiten nach Ludwigsthal. Dort darf dann ein spannendendes Spiel erwartet werden.

Heute standen im Kader:

Rico Adolf (TW), Niklas Lapp, Dominik Heiner, Stefano Popescu, Kim Wittkowski, Ian Andres, Werner Heiler, Martin Menna, Patrice Woitowitz, Yoldas Arslan, Jörg Rabung, Markus Dilg, Lionel Diz, Luca Kciuk, Sandro Schäfer und Marco Schwatz

Niederlage gegen Tabellenführer – 2. Mannschaft unterliegt Limbach III

Im Heimspiel am vergangenen Sonntag musste unsere 2. Mannschaft leider eine deutliche
Heimniederlage hinnehmen. Mit dem Tabellenführer der Kreisliga A Ost war Limbach III an
diesem Tag einfach eine Nummer zu stark für unsere Elf.
In der ersten Halbzeit konnte unser Team zwar noch das 0:0 Unentschieden trotz größerer
Spielanteile der Gäste in die Pause retten. In der zweiten Hälfte setzte sich dann aber die
spielerische Überlegenheit der Palatia durch. Nach dem 0:1 in der 51. Minute war der Bann
gebrochen. Die Gäste konnten innerhalb der 12 Minuten das Ergebnis gar auf 0:3 schrauben.
Nach 75 Minuten stand es 0:4 und den Schlusspunkt setzten sie quasi mit dem Abpfiff zum
Endstand von 0:5.
An diesem Tag konnte unsere Mannschaft nicht genug dagegenhalten und die spielerisch
starken Gäste bremsen. Zudem vereitelte unsere Abwehr auch noch die ein oder andere
Tormöglichkeit und Torwart Rico Adolf verhinderte mit einigen starken Paraden weitere
Treffer. Den Sieg der Limbacher muss man einfach anerkennen und feststellen, dass sie
zurecht in der Tabelle auf dem Platz an der Sonne stehen.
Am nächsten Wochenende kann die Mannschaft zurückschlagen und in Bebelsheim erneut
Punkte sammeln, damit der Abstand zu den vorderen Tabellenplätzen nicht zu groß wird.
Heute standen im Kader:
Rico Adolf (TW), Niklas Lapp, Felix Roth, Dominik Heiner, Rouven Kuntz, Thomas Meier,
Stefano Popescu, Alexander Stegner, Kim Wittkowski, Ian Andres, Werner Heiler, Hannes
Depold, Martin Menna und Patrice Woitowitz.

  1. Mannschaft unterliegt zuhause – 0:1 Niederlage gegen Hassel 2

 

Am letzten Sonntag hatte unsere 2. Mannschaft die SG Hassel 2 zu Gast auf dem Einöder Kunstrasen. Die Gäste rangierten in der Tabelle einige Plätze hinter unserer Elf. Ein Sieg zuhause war fest eingeplant. Zumal wir seit dem zweiten Spieltag ungeschlagen waren. Aber leider kommt es erstens anders, als man zweitens denkt.

 

Hassel spielte frisch auf und setzte unsere Mannschaft das ein oder andere Mal stark unter Druck. Unser Spiel nach vorne fand nicht den gewünschten Erfolg. Die Angriffe wurden leider nicht gut zu Ende gespielt oder fanden in der Box nicht den Mitspieler. So war es folgerichtig, dass der Gast in der 22. Minute nach einem schnellen Konter mit 0:1 in Führung ging. In der ersten Halbzeit passierte dann auch auf beiden Seiten nicht mehr viel und so ging es  mit diesem Ergebnis zum Pausentee.

 

In der zweiten Hälfte hätten die Gäste durchaus noch höher in Führung gehen können. Zum Glück gingen sie aber sehr fahrlässig mit den sich ihnen bietenden Torchancen um und Torwart Rico Adolf hielt unser Team mit starken Paraden weiter im Spiel. Leider boten sich auch auf unserer Seite nur wenige Chancen zum Ausgleich. Das größte Pech hatte Martin Menna, als er mit einem satten Schuss nur den linken Pfosten traf. Dies war die größte Chance zum Ausgleich. Da aber bis zum Ende kein Ball mehr den Weg ins Gästegehäuse fand, blieb es bei der ersten Heimniederlage der 2. Mannschaft in der Saison.  Es war auch sicher nicht das beste Spiel unserer Elf. Aber so ist es nun mal im Fußball. Nächste Woche geht es weiter.

 

Heute waren im Kader:

Rico Adolf (TW), Kim Wittkowski, Felix Roth, Sandro Schäfer, Yoldas Arslan, Werner Heiler, Ian Andres, Niklas Lapp, Marius Walczyk, Markus Dilg, Antonio Gheorghe, Michaele Goitom, Dominik Heiner und Patrice Woitowitz

Erste Mannschaft macht es spannend – 4:3 Sieg bei der SG Bliesgau

 

Die erste Mannschaft von Trainer Lars Knobloch spielte am Sonntag auf dem Kunstrasen in Niedergailbach gegen die SG Bliesgau. Der für unser Team ungewohnt kleine Platz bereitete zunächst wenig Probleme. Bereits nach sechs Minuten profitierte Leon Knoll von einem groben Abwehrschnitzer und brachte unsere Mannschaft mit 0:1 in Führung. Danach wurden allerdings Chancen zum Erhöhen zu hastig vergeben. Der Gastgeber machte es besser. In der 16. Minute traf dieser zum 1:1 Ausgleich. Sogar ein weiteres Tor fiel für die Bliesgauer, aber der Schiedsrichter erkannte dieses wegen einer Abseitsstellung zurecht nicht an. Nach 29 Minuten war es wieder Leon Knoll, der die Knobloch-Elf mit 1:2 in Führung brachte. Bei diesem Ergebnis blieb es dann auch bis zum Halbzeitpfiff.

 

In der zweiten Hälfte machte unser Team dann mehr Druck und wollte die Entscheidung. Mit einem Doppelschlag durch Mo Diakite in der 63. Minute und Nico Krebs in der 65. Minute war diese auch gefallen. So dachten alle. Alle außer dem Gastgeber. Dieser wollte sich noch nicht geschlagen geben. Über den Kampf kam die Heimelf nochmal zurück. Nachdem wir wiederum zwei Großchancen ausließen, schlug Bliesgau zurück. Nach zwei individuellen Fehlern in unserer Hintermannschaft fiel sogar noch das 2:4 (76.) und 3:4 (84.). Dieses Ergebnis brachte unser Team dann aber über die Zeit. Nach 90 Minuten pfiff der Schiedsrichter die Partie, die nicht mehr so spannend hätte werden müssen, ab. Dies war der fünfte Dreier in Folge. Und am kommenden Sonntag kommt es in Einöd zum Duell der direkten Tabellennachbarn. Dann ist nämlich der TuS Ormesheim zu Gast im Einöder Wieschen. Ein spannendes Spiel darf erwartet werden.

 

Heute waren im Kader:

Manuel Becker (TW), Mohmaed Diakite, Nico Schommer, Marvin Becker, Daniel Weiss, Lukas Schmidt, Jonas Hoffmann, Jusef Naim, Timo Richberg, Felix Schuler, Leon Knoll, Lucas Drijver, Christian Thielen, Sandro Schäfer und Nico Krebs

Unsere beiden aktiven Mannschaften können mit zwei hohen Siegen gegen den TuS Wiebelskirchen die Enedder Kerb ausgiebig feiern. Während am Kerwesonntag zunächst unsere 2. Mannschaft in der Kreisliga A Ost einen 7:2 Heimsieg einfahren konnte, legte die 1. Mannschaft in der Landesliga Ost mit einem 7:3 nach.

 

Das Team unserer 2. Mannschaft von Trainer Alexander Stegner und Werner Heiler begann nervös und fand zunächst nicht gut in das Spiel. So musste auch in der 11. Minute der 0:1 Rückstand hingenommen werden. Danach kamen die Gäste aber so gut wie nicht mehr gefährlich vor unser Tor. Trotzdem dauerte es bis zur 44. Minute bis eine der vielen Chancen endlich zum Erfolg führte. Sandro Schäfer erzielte den Ausgleich zum 1:1. So ging es dann auch in die Halbzeit.

In der Pause fanden die Trainer dann offenbar die richtigen Worte. Das Team nahm nun richtig Fahrt auf und in der 55. Minute schloss Stefano Popescu einen schönen Angriff mit dem 2:1 ab. Dann ging es Schlag auf Schlag. Nach 59 Minuten erzielte Kapitän Lionel Diz das 3:1. Christian Thielen war in der 63. Minute zum 4:1 erfolgreich und wieder Stefano Popescu traf eine Minute später zum 5:1. Eine zwischenzeitliche Ergebniskosmetik zum 5:2 für Wiebelskirchen schockte die Mannschaft nicht. Mit einem sehenswerten Freistoß ins linke obere Eck erhöhte wiederum Lionel Diz in der 81. Minute auf 6:2. Und auch er setzte mit seinem dritten Tor zum 7:2 den Schlusspunkt in der 86. Minute. Am Ende stand ein souveräner Kerwesieg. Glückwunsch dazu!

 

Heute waren im Kader:

Rico Adolf (TW), Yoldas Arslan, Niklas Lapp, Felix Roth, Lionel Diz, Rouven Kuntz, Stefano Popescu, Sandro Schäfer, Christian Thielen, Kim Wittkowski, Werner Heiler, Antonio Gheorghe, Dominic Heiner, Maekele Kidane, Patrice Woitowitz, Ian Andres und Henry Nguyen

Verdienter Heimsieg der 2. Mannschaft gegen Tabellenführer Kirrberg 2

Am vergangenen Sonntag feierte unsere 2. Mannschaft in der Kreisliga A Ost einen verdienten Heimsieg gegen den bis dahin noch verlustpunktfreien Tabellenführer vom SV Kirrberg 2. Die Mannschaft von Trainer Alexander Stegner zeigte von Beginn an eine starke Leistung und wollte dem Ligaprimus ein Bein stellen. Das Team übernahm auf dem Platz gleich das Kommando und erspielte sich mehrere gute Chancen, die zunächst aber noch ungenutzt blieben. Während auf der anderen Seite diese Torchancen eher Mangelware blieben und wenn es doch mal brenzlig wurde, war Torwart Rico Adolf zur Stelle. So dauerte es bis zur 32. Minute ehe Rückkehrer Leon Stuppi nach längerer Verletzungsauszeit in seinem ersten Pflichtspiel das 1:0 erzielte. Und auch fünf Minuten später war er wieder zur Stelle und lies das 2:0 folgen. So ging es dann auch in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Einöd spielte weiter nach vorne. Kirrberg konnte sich nur selten aus der Abwehr befreien. Und hätte nicht der frühere Einöder Torwart Andreas Sonntag im Kirrberger Tor einige Chancen vereitelt, hätte es gut und gerne 2-3 Tore höher stehen können. Auch ein Schuss von Rouven Kuntz an die Querlatte fand leider nicht den Weg ins Tor. Erst in der 72. Minute fiel dann die Entscheidung durch einen schnellen Angriff über Lionel Diz, der auf Dominik Heiner passte und dieser wiederum sah den freien, mitgelaufenen Stefano Popescu. Stefano fackelte nicht lange und zog direkt zum 3:0 ab. Dieses war dann auch der Endstand. Mit diesem Sieg rückte unsere 11 (an diesem Tag 16) auf den dritten Tabellenrang vor.

Am nächsten Wochenende kommt dann der TuS Wiebelskirchen 2 nach Einöd zum Spiel am höchsten Feiertag, der Enedder Kerb. Mit der gleichen starken Leistung vom Sonntag sollten auch hier die Punkte in Einöd bleiben und die Kerb entsprechend gefeiert werden können.

Heute waren im Kader:

Rico Adolf (TW), Niklas Lapp, Sandro Schäfer, Felix Roth, Rouven Kuntz, Kom Wittkowski, Chrisian Thielen, Leon Stuppi, Lionel Diz, Hung Quan Nguyen, Yoldas Arslan, Stefano Popescu, Michaele Goitom, Dominik Heiner, Marco Schwartz und Ian Andres

Zweite Mannschaft trumpft in Walsheim beim 9:1 Auswärtssieg stark auf

 

Ebenfalls am vergangenen Samstag spielte unsere 2. Mannschaft bei den Sportfreunden in Walsheim.  Auch hier wurde das Heimrecht dankenswerterweise getauscht. Das Team von Alexander Stegner und Werner Heiler traf auf dem für uns ungewohnt kleinen Platz auf einen bekanntermaßen kampfstarken Gastgeber.

 

Zu Beginn tat sich unsere Mannschaft auch entsprechend schwer. Das Spiel fand zunächst auch nur zwischen den Strafräumen statt. Echte Torchancen waren Mangelware oder konnten von den jeweiligen Torhütern problemlos entschärft werden. In der 25. Minute brachte Walsheim dann einen Einwurf auf den Elfmeterpunkt. Dort kam ein Stürmer der Gastgeber zum Kopfball und konnte diesen für Torhüter Marc-Oliver unerreichbar ins linke untere Toreck bringen. Aber nur zwei Minuten später setzte sich Rouven Kuntz auf der rechten Seite durch und flankte auf den freistehenden Stefano Popescu. Dieser nickte zum 1:1 Ausgleich ein. Dabei blieb es auch bis zur Halbzeit.

 

In der zweiten Hälfte drehte die Mannschaft dann richtig auf. In der 50. Minute verlängerte ein Walsheimer Verteidiger eine von Lionel Diz getretene Ecke ins eigene Tor. Im Fünf-Minuten-Takt ging es dann weiter. Marco Schwatz traf nach schönem Zusammenspiel mit Dominik Heiner zum 1:3 (55.). Michaele Goitom in der 60. und Ian Andres in der 70. Minute erhöhten auf 1:5. Lionel Diz in der 75. und Sandro Schäfer in der 80. Minute erzielten das 1:6 und 1:7. Maekele Kidane (80.) und wieder Michaele Goitom (82.) setzten den Schusspunkt zum 1:9 Kantersieg. Das Team zeigte heute eine überzeugende spielerische Leistung. Glückwunsch! Am nächsten Wocheneden geht des dann zum SV Kirrberg.

 

Heute waren im Kader:

Marc-Oliver Reitnauer (TW), Niklas Lapp, Lionel Diz, Antonio Gheorghe, Rouven Kuntz, Stefano Popescu, Marco Schwartz, Sandro Schäfer, Kim Wittkoski, Werner Heiler, Michaele Goitom, Dominik Heiner, Maekele Kidane, Ian Andres, und Alexander Stegner

  1. Mannschaft bringt drei Punkte aus Blickweiler mit

 

Unsere 2. Mannschaft war am letzten Sonntag ebenfalls in Blickweiler zu Gast. Trainer Alexander Stegner konnte einen Kader von 15 Spielern aufbieten. Der Gastgeber stand mit gleicher Punktzahl nur wegen des besseren Torverhältnisses einen Platz vor uns in der Tabelle. Das wollten die Jungs ändern.

Es entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel, bei dem sich auf beiden Seiten Torchancen ergaben. Aber immer wieder wurden diese von den beiden Keepern vereitelt. Rico Adolf musste sogar zweimal im 1:1 retten, als die Angreifer der Heimmannschaft alleine vor ihm auftauchten. So ging das Spiel lange hin und her, ohne das in der ersten Halbzeit etwas Zählbares für die Teams herauskam.

Nach der Pause wurden die Gastgeber bei schwülem Wetter etwas müder und so konnte unsere Elf zunehmend Chancen herausspielen. Aber vor dem Tor fehlte immer wieder das Glück, so auch als bei einem Schuss von Werner Heiler ein Verteidiger für den geschlagenen Torwart auf der Linie retten musste. In der 75. Minute war es dann Kapitän Rouven Kuntz vorbehalten per Kopf das Tor des Tages zu erzielen. Er setzte sich in der Luft durch und verwertete die Flanke von Felix Roth. Weitere gute Tormöglichkeiten wurden dann ausgelassen und so war dies auch der Endstand. Ein 1:0 gibt eben auch drei Punkte! In der Tabelle steht das Team jetzt auf Platz fünf.

Heute waren im Kader:

Rico Adolf (TW), Antonio Gheorghe, Marco Schwartz, Thomas Meyer, Rouven Kuntz, Dominik Heiner, Fabrizio Angilella, Stefano Popescu, Tarice Woitowitz, Felix Roth, Werner Heiler, Michaele Goitom, Maekele Kidane, Ian Andres und Alexander Stegner.

 

Hier auch schon mal der Hinweis auf das Spiel am nächsten Wochenende. Eigentlich stand ja am Samstag (wegen des Weinfestes am Sonntag) ein Heimspiel gegen die SF Walsheim auf dem Spielplan. Aufgrund des Schadens an unserem Kunstrasen wird die Partie gedreht und in Walsheim gespielt. Anstoß ist um 13.30 Uhr. Wir werden hier nochmal im Laufe der Woche darauf hinweisen.

Niederlage für 2. Mannschaft im Freundschaftsspiel

Da unsere 2. Mannschaft normalerweise spielfrei gewesen wäre, wurde ein
Freundschaftsspiel gegen die A-Jugend des FC Palatia Limbach ausgemacht. Vorweg muss
man sagen, dass unsere Mannschaft so noch nie zusammengespielt hat und insgesamt gleich
vier Spieler zum Zug kamen, die lange nicht mehr gespielt haben oder ihr erstes Spiel für
Einöd überhaupt im Verein gemacht haben. Trainer Alexander Stegner musste auch noch
sehr kurzfristig zwei Absagen kompensieren, bzw. konnte urlaubsbedingt auch nicht auf alle
Spieler zurückgreifen.
Die Limbacher A-Jugend spielt in der höchsten Klasse im Saarland (Verbandsliga), sodass
schon vor vorneherein klar war, dass es sehr schwer werden würde. Die Jungs, die gespielt
haben, haben alles versucht, aber gegen die jungen Spieler der Gäste oftmals das Nachsehen
gehabt. Torhüter Marc-Oliver Reitnauer hielt, was zu halten war. Am Ende stand dann leider
eine 0:7 Niederlage. Dieses Ergebnis soll aber hier nicht zu hoch gehängt werden.
Am nächsten Sonntag geht es zur SG Blickweiler. Da wird die Mannschaft ein anderes
Gesicht zeigen. Blickweiler steht mit gleicher Punktzahl nur einen Platz besser als wir in der
Tabelle. Ein Sieg dort und ein Sprung in der Tabelle ist möglich.
Heute spielten:
Marc-Oliver Reitnauer (TW), Yoldas Arslan, Antonio Gheorghe, Felix Roth, Kim Wirkowski,
Alexander Stegner, Stefano Popescu, Fabrizio Angilella, Ian Andes, Rouven Kuntz, Maekele
Kidane, Dominik Heiner und Patrice Woitowitz

Erster Sieg für 2. Mannschaft im Derby gegen Bierbach 

Am gestrigen Sonntag konnte unsere 2. Mannschaft den ersten Saisonsieg einfahren. Im Derby gegen den FC Bierbach gab es einen 1:0 Heimerfolg. In einem Spiel, dass am Anfang etwas dahin plätscherte waren Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Erst in der Mitte der ersten Halbzeit stellten sich die Szenen vor den Toren ein. Nach ein paar guten Einschussmöglichkeiten, die aber das Tor verfehlten oder vom gut aufgelegten Keeper Marc-Oliver Reitnauer zunichte gemacht wurden, bekam Bierbach einen Foulelfmeter zugesprochen. Dieser landete allerdings mit Wucht am Lattenkreuz. So ging es dann auch mit einem 0:0 in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte spielte unser Team mehr nach vorne und kam auch einige Male gefährlich vor das gegnerische Tor. Es dauerte dann bis zur 75. Minute, ehe sich Kim Wittkowski von links ein Herz fasste und aus spitzem Winkel das Leder im langen Eck unterbringen konnte. Danach schwanden den Gästen, auch aufgrund einiger Auswechslungen, die Kräfte und unser Team konnte weiter die Oberhand behalten. So konnte unsere Elf den ersten Sieg der neuen Saison einfahren. Glückwunsch zu diesem Erfolg.

Am nächsten Wochenende hat die Mannschaft spielfrei, da die erste Mannschaft beim FSV Jägersburg II spielt.

 

Heute waren im Kader:

Marc-Oliver Reitnauer (TW), Gregor Wolf (ETW), Kim Wittkowski, Felix Roth, Thomas Meyer, Sandro Schäfer, Yoldas Arslan, Werner Heiler, Ian Andres, Lionel Diz, Stefano Popescu, Christian Thielen, Marco Schwartz, Daniel Kettenmann und Alexander Stegner

Unglückliche Niederlage für 2. Mannschaft in Reiskirchen

Im zweiten Spiel der Saison war unsere 2. Mannschaft am gestrigen Dienstag beim SV Reiskirchen 2 zu Gast. Aufgrund einiger arbeits- bzw.  krankheitsbedingter Absagen musste das Trainerteam die Mannschaft entsprechend umstellen. Bis auf fünf Spieler hatte die Mannschaft ein anderes Gesicht wie am vergangenen Sonntag.

Zunächst entwickelte sich ein offenes Spiel. Es ging hin und her, wobei die Gastgeber bei den wenigen Torchancen etwas im Vorteil waren. Aber immer wenn es brenzlig wurde, war Torwart Cristian Teisz zur Stelle. Es dauerte dann bis zur 35. Minute, ehe die Reiskircher Heimelf mit 1:0 in Führung gehen konnte. Im Anschluss an einen Eckball landete der Abwehrversuch von Teiszi am Hinterkopf von Alex Stegner und von da im Tor. Leider ein unglücklicher Rückstand, der bis zum Halbzeitpfiff Bestand hatte.

In der zweiten Hälfte spielte unser Team dann mutiger nach vorne. Aber die tatsächlichen Torchancen blieben Mangelware oder wurden von dem sehr gut aufgelegten Reiskircher Torhüter zunichte gemacht. Durch die nun offensivere Spielweise unserer Mannschaft ergaben sich immer wieder Kontermöglichkeiten für die Heimmannschaft. Aber jede dieser Chancen wurden von Cristian, teilweise im 1 gegen 1 vereitelt. Da aber auch wir die Kugel nicht mehr im Gehäuse unterbringen konnten, blieb es am Ende bei der unglücklichen 0:1 Niederlage. Schade, dass sich die Jungs für ihren Aufwand nicht belohnt haben. Denn schlecht gespielt hat das Team sicher nicht.

Danke nochmal hier an die AH-ler, die sich wegen der Personalsituation zur Verfügung gestellt haben.

 

Heute waren im Kader:

Teisz Cristian (TW), Gregor Wolf (ETW), Kim Wittkowski, Rouven Kuntz, Werner Heiler, Marco Schwartz, Hussein Haidar, Marvin Becker, Daniel Kettenmann, Jörg Rabung, Michaele Goitom, Rick Stam, Frank Hennes, Karsten Reitnauer und Alexander Stegner

Remis zum Saisonauftakt für 2. Mannschaft

Im ersten Saisonspiel hatte unsere zweite Mannschaft in der Kreisliga A Ost die Reserve des SC Ludwigsthal zu Gast. Nachdem der bisherige Trainer Marko Fremgen kurz zuvor zur A-Jugend des FC Homburg gewechselt ist, übernahmen die Spieler Alexander Stegner und Werner Heiler kurzfristig das Kommando für die ersten Spiele. Bei hochsommerlichen Temperaturen begannen die beiden Mannschaften zunächst abwartend. Nach und nach kam unser Team aber besser ins Spiel und übernahm immer mehr das Heft des Handelns. Es dauerte bis zur 25. Minute, ehe Einöd das 1:0 erzielen konnte. Einen weiten Freistoß aus dem eigenen Strafraum durch Torwart Marc-Oliver Reitnauer nahm Neuzugang Seba Massungama auf und schob den Ball am Torwart vorbei ins Netz. Weitere Chancen unsererseits bleiben leider ungenutzt, wobei unser eigenes Tor nur einmal Gefahr geriet. So ging es mit dieser Führung in die Halbzeit.

In Abschnitt zwei dann das gleiche Bild. Unsere Mannschaft spielte weiter nach vorne, allerdings wurden viele gute Möglichkeiten vorm Tor nicht gut zu Ende gespielt. Und so kam es wie so oft. Vorne bekamen wir einen Freistoß nicht zugesprochen und im direkten Gegenzug wurde ein Ludwigsthaler Spieler im Strafraum gefoult. Bei dem fälligen Elfmeter (66. Minute) hatte der mittlerweile im Tor stehende Gregor Wolf keine Abwehrchance. Trotzdem spielte unser Team weiter nach vorne, aber es sollte nicht sein. Die letzte Chance des Spieles hatte Werner Heiler mit einem spektakulären Seitfallzieher, der aber das Tor verfehlte. So müssen wir uns mit dem einen Punkt begnügen. Allerdings hat die neu formierte Mannschaft auch so noch nicht zusammengespielt.

Das nächste Spiel ist bereits am morgigen Dienstag beim SV Reiskirchen. Anstoß ist auf dem dortigen Rasenplatz um 19.00 Uhr. Die Mannschaft freut sich auf eine zahlreiche Unterstützung der Fans.

 

Heute waren im Kader:

Marc-Oliver Reitnauer (TW), Gregor Wolf (ETW), Kim Wittkowski, Felix Roth, Thomas Meyer, Rouven Kuntz, Hung Quan Nguyen, Seba Massungama, Tobias Nickolaus, Sandro Schäfer, Yoldas Arslan, Werner Heiler, Ian Andres und Alexander Stegner

AH | Alte Herren

AH geht mit Heimsieg in die Winterpause – 4:2 gegen Bierbach

Zum letzten Spiel vor der Winterpause war am vergangenen Samstag die AH unseres Nachbarn aus Bierbach zu Gast auf dem Einöder Kunstrasen. Nachdem wir vor einigen Wochen an der Bierbacher Kerb in einem denkwürdigen Spiel dort 6:5 gewonnen hatten, kündigte sich ein spannendes Spiel an.

Das Spiel begann ganz nach unserem Geschmack. Bereits nach 10 Minuten konnten wir mit 1:0 in Führung gehen. Der Torwart der Gäste unterschätzte eine Flanke von Jörg und Karsten konnte den Ball aus kurzer Distanz volley über die Linie drücken. Danach konnten wir die ein oder andere Chance leider nicht nutzen und Bierbach konnte mit einem Diatanzschuss Torwart Matze zum 1:1 Ausgleich überraschen (20. Minute). Kurz vor der Halbzeit gelang uns allerdings der Doppelschlag. Zuerst bediente Ralle den mitgelaufenen Karsten, der zum 2:1 ins lange Eck vollstreckte (30. Minute). Und kurz danach fing Jörg einen Abstoß der Bierbacher an der Mittellinie ab. Er passte auf Karsten, der den Ball direkt Jörg in den Lauf legte und der lies per Schlenzer dem Keeper in der 33. Minute keine Chance. So ging es auch in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte hatten wir zunächst einige Chancen, die allerdings am Keeper scheiterten oder am Tor vorbeigingen. In der 60. Minute wurde dann Frank rechts auf die Reise geschickt. Er spielte den Ball kurz vors Tor, wo Karsten schon wartete und nach kurzer Ballannahme aus der Drehung auf 4:1 erhöhte. Bierbach kam dann nochmal zur Ergebnisverbesserung, als der frühere Einöder Martin End einen Freistoß von halb rechts direkt verwandelte. Er profitierte dabei davon, dass Matze offenbar vom Flutlicht geblendet war….. Dies war dann auch der Endstand in einem fairen Derby. Damit geht die AH in die Winterpause.

Kurzer Rückblick auf die Saison:

In 10 Spielen gab es 9 Siege und nur eine Niederlage (VB Zweibrücken). Es kamen insgesamt 31 Spieler (!!!) zum Einsatz. Das Torverhältnis von 40:21 spricht für sich. Zitat Willi Döll: „Lieber 6:5 als 1:0“. Allerdings müssen wir langsam feststellen, dass wir älter werden, was ja normal ist (Scherz). Aber andere Mannschaften haben mittlerweile ein um 6 – 8 Jahre jüngeres Durchschnittsalter. Es zeigt aber auch, dass wir „älteren Herren“ doch immer noch einen guten Fußball spielen und auch mit den Jungen mithalten können.

Danke Männer für eine starke Saisonleistung! Für nächstes Jahr gibt es bereits 19 vereinbarte Spiele. Hoffentlich können die alle auch ausgetragen werden.

In diesem Sinne: Bleibt gesund und verletzungsfrei, damit wir im Jahr 2023 genauso weitermachen können.

Im letzten Spiel 2022 waren im Kader:

Matthias Roth , Armin Forsch, Ralf Rabung, Karsten Reitnauer, Jörg Rabung, Frank Hennes, Öczan Arslan, Jens Anton, Eckhardt Kiefer, Alexander Stegner, Felix Roth, Dirk Wörner und Detlef Vasen

Knapp, aber erfolgreich – AH siegt 1:0 gegen SV Altheim

Am vergangenen Samstag hatte unsere AH im nächsten Heimspiel den SV Altheim zu Gast. Nach der Niederlage im letzten Spiel wollte unsere Mannschaft wieder einen Heimsieg einfahren. Das Spiel verlief zunächst sehr offen. Beide Seiten erspielten sich  gute Torchancen, die aber entweder von den beiden Torhütern vereitelt wurden (Matze glänzte gleich mit drei starken Paraden) oder knapp vorbei gingen. Das 0:0 zur Halbzeit spiegelte auch den Spielverlauf wider, es hätte aber auch 2:2 stehen können. Zumal wir in den letzten 10 Minuten zu mehreren guten Möglichkeiten kamen.

In der zweiten Hälfte kamen wir dann zu mehr Ballbesitz und damit auch zu mehr Spielanteilen. Viele Angriffe liefen in Richtung des Gehäuses der Gäste, ohne dass es aber zum Torerfolg kam. Auch die Altheimer kamen immer wieder durch Konter zu Chancen, aber unsere Abwehr konnte schlimmeres verhindern. Gregor rettete einmal mit allen regulär zu Verfügung stehenden Köperteilen knapp vor der Linie. 10 Minuten vor Ende der Partie war es dann soweit. Ein Abwurf von Matze landete bei Jens, der schickte rechts Frank auf die Reise und seine maßgenaue Flanke verwertete Ralle per Kopf unhaltbar zum 1:0. Fußball ist manchmal so einfach…..Danach passierte nichts mehr und der Schiedsrichter pfiff die faire Partie nach 70 Minuten ab.

Am nächsten Samstag ist dann zum letzten Spiel des Jahres 2022 der FC Bierbach zu Gast auf dem Einöder Kunstrasen. Die Gäste möchten sich sicherlich für die vor fünf Wochen an der Kerb erlittene Niederlage revanchieren. Ein spannendes Spiel darf sicher erwartet werden.

Heute spielten für unsere AH:

Matthias Roth (mit Premiere im Tor), Willi Döll, Armin Forsch, Torsten Friedrich, Ralf Rabung, Karsten Reitnauer, Jörg Rabung, Frank Hennes, Öczan Arslan, Jens Anton, Markus Dilg, Eckhardt Kiefer, Gregor Wolf und Alexander Stegner

AH-Serie gerissen – 1:4 Niederlage gegen SG VB / Rimschweiler

Alles hat ein Ende…. Auch die Siegesserie unserer AH. Nach drei Jahren gab es am vergangenen Samstag die erste Niederlage nach 11 Siegen in Folge. Am Ende stand ein 1:4 gegen eine starke SG VB Zweibrücken / TuS Rimschweiler. Aber der Reihe nach:

Die Gäste waren mit einer Mannschaft angereist, die im Altersdurchschnitt über acht Jahre jünger war als unser Team. Wir wussten schon vorm Spiel, dass dies heute ein dickes Brett werden würde. Zunächst übernahmen die Gäste auch das Heft auf dem Platz in die Hand. Sie hatten mehr Ballbesitz, allerdings konnten wir uns immer wieder mit schnellen Kontern befreien. Bei einem Schuss von Armin an die Latte hatten wir sogar einmal richtig Pech. Auf der anderen Seite rettete das ein oder andere Mal Torwart Teiszi das 0:0. Die spielerische Überlegenheit konnten die Gäste nicht in Kapital umschlagen. Und kam es dann wie es so oft kommt. Mit einem klugen Pass setzte Öczan den gestarteten Frank in Szene, der den Ball am herauseilenden Torwart zum 1:0 vorbei ins rechte Eck schob. Dies war kurz vor dem Pausenpfiff und damit auch der Halbzeitstand.

Nach der Pause bauten die Gäste noch mehr Druck auf. Sie erspielten sich immer mehr Möglichkeiten. Aber auch von uns ging jetzt deutlich mehr Gefahr aus. Das Spiel nahm zusehends an Fahrt auf und bewegte sich auf einem wirklich hohen AH Niveau. Aber nun waren die Gäste am Zug. Dem 1:1 in der 50. Minute folgte kurz danach das 1:2. Öczan hatte danach mit einem Kopfball nochmal die Chance zum 2:2, aber der gegnerische Torwart hatte etwas dagegen. Kurz vor Ende konnten die Zweibrücker auch noch auf 1:3 und 1:4 erhöhen. Am Ende siegte dann die jüngere Mannschaft, sicherlich auch nicht unverdient. Aber damit können wir leben. Am nächsten Wochenende können wir diese Scharte schon wieder auswetzen. Dann ist nämlich die AH des SV Altheim zu Gast auf dem Einöder Kunstrasen.

Heute waren im Einsatz:

Cristian Teisz (TW), Willi Döll, Eckhard Kiefer, Dirk Wörner, Markus Dilg, Karsten Reitnauer,  Frank Hennes, Öczan Arslan, Detlef Vasen, Torsten Friedrich, Matthias Roth, Stefan Lintz, Felix Roth und Armin Forsch (mit seinem 200. Spiel für die AH ! Glückwunsch !)

AH siegt im Kerwespiel – Torwart Teiszi Men of the Match

Im diesjährigen Kerwespiel war die Mannschaft der SG Ommersheim/Erfweiler-Ehlingen bei uns zu Gast auf unserem Sportplatz im Wieschen. Zunächst mal ein Dankeschön an die Gäste. Sie waren kurzfristig eingesprungen, nachdem der eigentliche Gegner vom FC Neuweiler am Donnerstag Abend abgesagt hatte.

Das Spiel lief zunächst nicht so, wie wir uns das vorgestellt hatten. Die Gäste erwiesen sich als spielstarkes Team. Außerdem hatten wir wegen Spielermangels auf deren Seite noch Jens und Armin ausgeliehen. Unsere Mannschaft kam nicht ins Spiel und musste den Gästen viele Spielanteile überlassen. Zudem konnten wir auch nur eine wirkliche Torchance in der ersten Halbzeit erarbeiten. Den Kopfball von Ralle konnte der Keeper aber entschärfen. Aber hinten hatte Torwart Teiszi alle Hände voll zu tun. Mehr als einmal hielt er uns mit Monsterparaden im Spiel. So ging es mit einem, für uns bis dahin glücklichen, 0:0 in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte drehte sich das Blatt allerdings. Nach Umstellungen unsererseits lief es gleich wesentlich besser. Und für das was nun folgte, wurde das Wort „Effektivität“ quasi erfunden. In der 40. Minute eroberte Frank an der Mittellinie den Ball und passte auf Karsten. Der legte den Ball in den Lauf von Ralle und der uneigennützig auf Össi. Und der traf dann zur 1:0 Führung. Nur drei Minuten später setzte sich Barns auf links durch und zog in die Mitte. Sein Schuss ins lange Eck brachte das 2:0. Wieder fünf Minuten später spielte Detlef steil auf Barns, der passte auf den mitgelaufenen Karsten. Er lies den Torwart aussteigen und traf aus spitzem Winkel zum 3:0. Damit war das Spiel scheinbar entschieden. Aber die Gäste wollten da nochmal mitreden. Nach Ballverlust in der Vorwärtsbewegung konnten die SG O/E-E auf 3:1 verkürzen. Nun waren diese wieder am Drücker. Aber wir hatten ja da noch Teiczi zwischen den Pfosten. Der hielt einfach alles was kam und damit den Kerwesieg fest. In den letzten fünf Minuten erhöhte dann Össi mit seinem zweiten Treffer auf 4:1 und Ralle quasi mit dem Schusspfiff auf 5:1, nachdem er vom eingewechselten Ecki mit dessen erstem Ballkontakt sauber in den Lauf gespielt wurde.

So blieb der Sieg in einem jederzeit sehr fairen Spiel in Einöd. Und die Kerb konnte entsprechend gefeiert werden.

Heute waren im Einsatz:

Cristian Teisz (TW),  Willi Döll, Eckhard Kiefer, Dirk Wörner, Markus Dilg, Karsten Reitnauer, Ralf Rabung, Frank Hennes, Timo Otto, Öczan Arslan, Detlef Vasen, Torsten Friedrich, Florian Neff (mit seinem AH-Debüt), Matthias Roth und die beiden ausgeliehenen Armin Forsch und Jens Anton

Sieg der AH in Bierbach

In einem turbulenten Spiel kam unsere AH zur Kerb in Bierbach am Samstag zum 10. Sieg in Folge. Von Beginn an kontrollierten wir Ball und Gegner und in der 15. Minute erlief Ralle sich eine Rückgabe, umspielte den Torwart und schob zum 1:0 ein. Schon kurz darauf stand Debutant Rouven Kuntz nach einer kurzen Ecke goldrichtig und erzielte das 2:0. Als dann auch noch Schwede nach einem Doppelpass mit seinen Bruder zum 3:0 traf, deutete alles auf einen klaren Erfolg hin. Leider schlich sich dann der Schlendrian bei uns ein. Nach einem katastrophalen Fehlpass von uns stand der Bierbacher Stephan Keil völlig frei in unserem Strafraum, verzog aber knapp. So mussten wir beim 1:3 kräftig mithelfen und fälschten eine Flanke ins eigene Tor ab. Kurz vor der Pause verhinderte dann Teizsi den Anschlußtreffer, als er spektakulär mit dem Fuß gegen einen allein vor ihm aufgetauchten Stürmer retten konnte.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich dann ein sehr abwechslungsreiches Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Mit einem sehenswerten Schuß in den linken Torwinkel verkürzte Bierbach zum 2:3. Danach waren wir wieder am Zug, als Özci eine Hereingabe von Ralle zum 4:2 verwandelte. Es dauerte aber wieder nicht lange, bis Bierbach auf 3:4 heran kam. Fast postwendend konnte aber Ralle den 2-Tore-Vorsprung wieder herstellen. Keine 2 Minuten später fasste sich ein Bierbacher Spieler aus gut 25 Metern ein Herz und der Ball schlug unhaltbar im unserem rechten Torwinkel ein. Ein echtes Tor des Monats. Aber auch darauf hatten wir eine Antwort: Nach einem schönen Spielzug über mehrere Stationen landete der Ball bei unserem Aktiven-Trainer Lars, der das 6:4 für uns besorgte. Mit dem Schlußpfiff konnte Bierbach noch zum 6:5 verkürzen, musste sich uns aber wie im Vorjahr an der Kerb geschlagen geben.

Alles in allem kein Spiel für schwache Nerven.

 

Für uns spielten: Teizsi, Willi, Armin, Ecki, Stegi, Barns, Frank, Schwede, Rouven, Timo, Özci, Ralle, Matze Roth und Lars

Jugend

D-Jugend

SpVgg Einöd-Ingweiler – JSG Bisttal

 

Unsere jungen Kicker als auch die Trainer waren vor dem ersten Spieltag unsicher wo wir genau stehen. Zum einen war durch die Sommerferien kaum ein geregelter Trainingsbetrieb möglich noch kennt man die Mannschaften in der unbekannten höchsten saarländischen Liga.

Grundsätzlich der eigenen stärke bewusst trauen wir uns das Experiment Landesliga zu und versuchen uns mit den „besten“ Mannschaften des Saarlandes u.a. Elversberg 1, Saar 05, Röchling Völklingen zu messen. Was wir am Ende der Qualifikationsrunde ernten, werden wir tatsächlich sehen.

Dennoch ist unsere Mannschaft gerüstet um auf diesem Niveau als TEAM bestehen zu können.

 

Am ersten Spieltag der D-Jugend traf unsere D1 auf die JSG Bisttal.

Die JSG Bisttal ist eine Jugendspielgemeinschaft aus der Nähe von Völklingen und besteht aus den Mannschaften Friedrichsweiler, Schaffhausen und Hostenbach.

Innerhalb der ersten 5 Minuten gab es einen munteres hin und her und man merkte den Kindern auf beiden Seiten die Nervosität an. Im Laufe der ersten Hälfte konnten wir jedoch immer mehr unsere Linie finden und hatten mehrere Möglichkeiten um in Führung zu gehen.

Freistehend vor dem Tor waren wir scheinbar so überrascht dass wir vergessen haben den Ball am bereits hinfallenden Torwart vorbeizuspielen. Eine ähnlich gute Chance hatten wir 15m vor dem Tor als bei absolut freier Schussbahn leider die Entscheidung zum Abspielen getroffen wurde. Nicht zuletzt hatten wir noch einen Lattentreffer zu verzeichnen, der dann zurück ins Feld prallte. Mit einer positiven Grundstimmung und einem immer besser werdenden Spiel ging es zum Pausentee.

 

In der zweiten Hälfte deutete sich ein ähnliches spielgeschehen ab. Auch hier hatten wir einen Alleingang auf das gegnerische Tor welche nicht konsequent zum Abschluss gebracht wurde. Strittig zum Ende dieser Aktion war dann noch ein vermeintliches Foulspiel am selbigen Spieler. Einziges Manko unserer deutlichen Feldvorteile war tatsächlich, dass wir fast in keiner Situation richtig auf das Tor geschossen haben.

Gegen Ende der zweiten Halbzeit kam die Mannschaft aus Bisttal zum Eckball, welcher zentral Richtung 16er abgewehrt wurde. Es kam wie es kommen musste, der nachgerückte Spieler von Bisttal konnte einen strammen Schuss ins untere Eck platzieren bei dem unser Torwart zwar noch mit den Fingerspitzen tuschierte aber nicht entscheidenden ablenken konnte. Der Jubel der Gäste war dementsprechend groß und die Enttäuschung unserer Mannschaft verständlicherweise vorhanden.

Eine alte Fußballweisheit macht auch hier wieder jeden Sportbegeisterten zum Experten „Wenn du die Dinger vorne nicht machst, bekommst du sie hinten rein“. So ist es eben und so war es.

 

Trotz alledem war es ein ansehnliches und faires Spiel beider Mannschaften bei dem für uns hätte mehr drin sein müssen.

 

Am kommenden Wochenende treffen wir auf die vermeintlich beste Mannschaft im Saarland den SV Elversberg 1, welche für uns sicherlich kein Gradmesser ist aber es für uns eine tolle Erfahrung sein wird gegen ein Nachwuchsleistungszentrum anzutreten.

 

E-Jugend

G-Jugend