Die Spielberichte unserer Mannschaften

Männer

1. Mannschaft

Erste Mannschaft belohnt sich für tolle Leistung mit drei Auswärtspunkten in Ormesheim

Am letzten Sonntag musste unser Team zum Topspiel der Landesliga Ost beim Tabellendritten, dem TuS Ormesheim antreten. Durch die Ausfälle von Lukas Schmidt und Lars Pirmann musste Trainer Lars Knobloch erneut umstellen. Mit Mo Diakite und Jannik Heiner standen die beiden zuletzt gesperrten Spieler aber wieder zur Verfügung. Vorweg: was die Mannschaft zeigte, verdient hier großen Respekt.

Das Spiel begann, wie man es erwartet hatte und ging mit Tempo auf beiden Seiten los. Beide Mannschaften spielten mit offenem Visier. Ein Abtasten war nicht zu erkennen. In der ersten Halbzeit gab es Torchancen auf beiden Seiten. Leider konnten gute Möglichkeiten unsererseits nicht genutzt werden. Leon Knoll, Jonas Hoffmann, Timo Richberg und Mo Diakite scheiterten entweder am Torwart oder zielten vorbei. Auf der anderen Seite musste unser Torwart Manuel Becker mehrfach eingreifen, als es in unserem Strafraum brannte. Trotz unserer offensichtlich spielerischen Überlegenheit ging es mit einem 0:0 Unentschieden in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann dann für unsere Elf sehr unglücklich, als Ormesheim aus stark abseitsverdächtiger Position in der 46. Minute mit 1:0 in Führung ging. Aber unser Team schüttelte sich nur kurz und spielte unverändert weiter nach vorne, ohne hinten wirklich etwas zuzulassen. In der 68. Spielminute war es dann soweit. Mo setzte sich auf der rechten Seite durch, drang in den Strafraum ein und konnte vom Torwart nur unfair gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Jonas Hoffmann souverän mit einem platzierten Schuss zum 1:1 Ausgleich unter die Latte. Damit gab sich unser Team aber nicht zufrieden. Hier war mehr drin. Und es dauerte nur fünf Minuten. Nach Foul in halblinker Position etwa 25 Meter vorm Tor gab es Freistoß für uns. Jonas Hoffmann nahm sich den Ball und hatte eine Idee. Der unhaltbare Schuss Marke „Tor des Monats“ in den linken oberen Winkel brachte die 2:1 Führung. Diese gaben wir auch nicht mehr ab, auch wenn es am Ende naturgemäß nochmal hektisch wurde und Ormesheim kurz vor dem Ende noch einen Elfmeter haben wollte. Auch wurden noch der ein oder andere Konter nicht mit Erfolg abgeschlossen. Aber Egal.

Das war eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung. Vielleicht war es das bisher beste Saisonspiel. Respekt Männer, für die mitgereisten Fans war dies ein Leckerbissen an Kampf und Spiel. Am kommenden Sonntag kommt nun der SV Kirrberg nach Einöd. Da ist noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen. Mit dieser Leistung von heute und auch aus dem Spiel letzte Woche gegen Furpach sollten die Punkte dieses Mal im Einöder Wieschen bleiben.

Heute waren im Kader:

  1. Becker (TW), Jannik Heiner, Nico Schommer, Lucas Drijver, Mohmead Diakité, Daniel Weiß Leon Knoll, Timo Richberg, Jonas Hoffmann, Thomas Cooke, Felix Schuler, Jussef Naim, Lionel Diz, Hussein Haidar und Rico Adolf (ETW).

 

Das Spiel unserer zweiten Mannschaft mussten wir leider wegen Spielermangels (Verletzungen, Arbeit, private Termine) absagen. Die drei Punkte gehen nach Ormesheim 2.

Leider keine Punkte im Topspiel gegen Furpach

Unser Team von Trainer Lars Knobloch hatte am 30. April den Tabellenführer vom SV Furpach in Einöd zu Gast. Der Mannschaft war klar, dass da ein schwerer Brocken vor ihr liegt. Eine andere Leistung, als im letzten Spiel gegen Blickweiler war notwendig. Und so präsentierte sich unsere Elf auch. Wegen der personellen Situation (nicht weniger als sechs verletzte oder gesperrte Spieler standen nicht zur Verfügung) musste die Mannschaft erneut umgestellt werden. Trotzdem zeigte sie eine gute Leistung und bot dem Primus der Landesliga Paroli.

Nach anfänglichem Hin und Her konnte der Gast in der 13. Minute mit 0:1 in Führung gehen. Unser Team zeigte sich allerdings nicht geschockt und traf durch Timo Richberg nach einem Eckball im Gegenzug (14. Minute) zum 1:1 Ausgleich. Furpach nahm zwar danach das Heft mehr in die Hand, konnte aber erst in der 28. Minute daraus Kapital schlagen, als unsere Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone bekam. Bis zur Halbzeit passierte dann nichts mehr, auch dank mehrerer Paraden unseres Keepers. So ging es mit diesem Stand auch in die Pause.

In der zweiten Halbzeit war Furpach zunächst auch spielerisch besser und konnte in der 51. Minute die Führung auf 1:3 ausbauen. Den ersten Schuss konnte Keeper Manuel Becker zwar noch abwehren, war dann aber beim Nachschuss machtlos. Wer dachte, dass die Partie damit gelaufen wäre, täuschte sich. Unsere Mannschaft gab nicht auf und Jonas Hoffmann konnte in der 58. Minute den alten Abstand wieder herstellen, als er per Kopf zum 2:3 traf. Zu diesem Zeitpunkt wirkte auch Furpach in der Abwehr etwas unsortiert. Aber der Tabellenführer schlug wieder zurück. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld konnte der Gast nur drei Minuten später wieder auf 2:4 davonziehen. Unser Team versuchte nochmal heranzukommen, biss sich dann aber an der erfahrenen Verteidigung der Gäste die Zähne aus. Die Furpacher stehen zu Recht auf dem Platz an der Sonne, und werden dort wohl auch nicht mehr verdrängt werden.

Trotzdem verdient die Leistung in diesem Spiel Respekt, auf die für die letzten fünf Saisonspiele aufgebaut werden kann. Das nächste Spiel steht am kommenden Sonntag, 08.05. beim Tabellenzweiten TuS Ormesheim an. Mit der gleichen Leistung wie heute ist dort was drin.

Heute waren im Kader:

Manuel Becker (TW), Nico Schommer, Lukas Schmidt, Lucas Drijver, Jonas Hoffmann, Leon Knoll, Hussein Haidar, Tobias Nickolaus, Thomas Cooke, Timo Richberg, Felix Schuler, Daniel Weiss, Daniel Kettenmann, Rico Adolf (ETW), Marc-Oliver Reitnauer, Lionel Diz und Lars Knobloch

Serie der 1.Mannschaft reist in Walsheim

Das Team von Trainer Lars Knobloch trat am Sonntag bei den Sportfreunden aus Walsheim an. Zunächst entwickelte sich ein offenes Spiel, bei dem Torchancen auf beiden Seiten anfangs Mangelware waren. Etwas Hektik kam im kampfbetonten Spiel auf, als der Schiedsrichter in der 35. Minute Mohamed Diakite und einem Walsheimer Spieler nach Unsportlichkeiten mit einer roten Karte vorzeitig zum Duschen schickte. Zu den ersten wirklichen Höhepunkten kam es dann direkt vor der Halbzeit. Zunächst brachte Luca Kciuk unsere Elf mit 0:1 in Führung (44. Minute), als er mit einer guten Aktion im Strafraum dem Heimtorwart keine Chance ließ. Aber direkt im Gegenzug konnte Walsheim zum 1:1 ausgleichen (45. Minute). Der Stürmer der Hausherren konnte den Ball unbedrängt annehmen und zum Ausgleich vollstrecken. Manuel Becker konnte den Schuss erst sehr spät sehen und war dann machtlos. So ging es auch in die Halbzeit.

Nach Wiederanpfiff konnte unsere Mannschaft das Spiel zunächst kontrollieren. Den Gastgebern fiel nicht viel ein, um das Einöder Tor in Bedrängnis zu bringen. So war folgerichtig auch die neuerliche Führung für unser Team durch Leon Knoll in der 65. Minute. Auch diese Führung währte leider nicht lange. Die Gastgeber konnten nach einem Eckball in der 69. Minute wieder zum 2:2 ausgleichen. Mir diesem Tor hatten die Walsheimer Aufwind. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld erzielten sie auch noch die 3:2 Führung nur drei Minuten später. Trotz weiterem Anrennen auf das Gehäuse der Sportfreunde konnte unser Team kein weiteres Tor erzielen. So mussten wir leider nach 16 Punkten aus sechs Spielen die erste Niederlage in der Rückrunde hinnehmen.

Auf geht’s Jungs. Köpfe nicht hängen lassen. Bereits am Mittwoch steht das Nachholspiel in Blickweiler an. Dort können wir die verlorenen Punkte wieder einfahren. Anstoß ist auf dem Rasenplatz in Blickweiler um 19 Uhr. Die Fans werden euch dort wieder unterstützen!

Heute waren im Kader:

Manuel Becker (TW), Nico Schommer, Mohmaed Diakite, Lukas Schmidt, Lucas Drijver, Lars Pirmann, Leon Knoll, Luca Kciuk, Jusef Naim, Hussein Haidar,  Thomas Cooke,  Lionel Diz, Jannik Heiner, Felix Schuler und Thomas Meyer (ETW).

Oster-Heimsieg von Einöd 1 gegen die SG Oberbexbach/Frankenholz

Das Team von Trainer Lars Knobloch trat am Ostermontag zuhause gegen den drittletzten der Landesliga Ost, die SG Oberbexbach/Frankenholz an. Bestes Osterwetter ließ die Fans auf tollen Fußball hoffen. Unser Team fand leider nur langsam ins Spiel. Beide Mannschaften konnten sich Tormöglichkeiten erarbeiten, ohne dass etwas Zählbares dabei herauskam. Entweder waren die Torhüter die Retter, das Gebälk war im Weg oder das Tor wurde verfehlt. Das Spiel verlief trotz der Tabellensituation ziemlich ausgeglichen. So ging es auch mit 0:0 in die Halbzeit.

Nach der Pause konnte unser Team zunächst etwas mehr Druck aufbauen. So kam es dann auch in der 58. Minute zur 1:0 Führung. Lukas Schmidt lupfte den Ball über den herauslaufenden Torhüter und schob dann das Leder ins leere Tor. Die Führung währte aber nur kurz. Denn bereits in der 64. Minute konnte Oberbexbach nach einem Ballverlust unsererseits im Mittelfeld zum 1:1 ausgleichen. Der Spielverlauf deutete eigentlich auf ein Unentschieden hin. Doch Leon Knoll erlöste in der 80. Minute den Einöder Anhang, als er dem Gästetorwart überlegt keine Chance lies und zum 2:1 Siegtreffer vollendete.

Am Ende stand dann ein glücklicher Heimsieg, aber auch dafür gibt es drei Punkte. Schöner Nebeneffekt war, dass nach rund zweijähriger Verletzungspause Felix Schuler sein Comeback in der Landesliga feiern konnte. Am kommenden Sonntag geht es nach Walsheim. Dort auf dem kleinen Kunstrasen wird die Mannschaft sicher ein anderes Gesicht zeigen. Der vierte Tabellenplatz konnte mit dem Heimsieg gefestigt werden, da die direkten Verfolger Wiebelskirchen und Reiskirchen Federn ließen.

Heute waren im Kader:

Manuel Becker (TW), Nico Schommer, Mohmaed Diakite, Lukas Schmidt, Lucas Drijver, Daniel Weiss, Jannik Heiner, Lars Pirmann, Leon Knoll, Luca Kciuk, Jannik Brünisholz, Thomas Cooke, Christian Thielen, Felix Schuler und Marc-Oliver Reitnauer (ETW).

Heimsieg von Einöd 1 gegen Verfolger SV Reiskirchen

Das Team von Trainer Lars Knobloch trat am Sonntag zuhause gegen den Verfolger in der Tabelle SV Reiskirchen an.  Das torlose Remis im Hinspiel war vielen noch bewusst, und auch dass dies ein gutes Spiel war. Die Gäste durften keineswegs unterschätzt werden. Das Spiel begann wie es erwartet wurde. Zunächst tasteten sich die Mannschaften ab, ohne dass es vor den Toren gefährlich wurde. Das Spiel fand hauptsächlich im Mittelfeld statt. Erst im zweiten Teil der ersten Hälfte wurde es öfter auch mal brisanter vor den Gehäusen. Aber entweder wurden die Chancen von den beiden Torhütern vereitelt oder das Leder ging knapp vorbei. So scheiterte Jonas Hoffmann freistehend am Schlussmann der Gäste oder die Querlatte rettete vor einem Schuss von Jusef Naim. Leider verletzte sich ein Spieler der Gäste kurz vor der Pause so schwer am Knie, das er mit dem Krankenwagen in die Klinik gebracht werden musste.

Die zweite Halbzeit lief dann zunächst ähnlich wie die erste. Aber unser Team nahm zunehmend das Spiel in die Hand. Immer mehr Angriffe liefen in Richtung des Reiskircher Tores. In der 55. Minute war es dann soweit. Leon Knoll setzte sich stark auf der linken Seite gegen seinen Gegenspieler durch und sah den in der Mitte freistehenden Jonas Hoffmann. Dieser traf nach präzisem Zuspiel zur 1:0 Führung. Trotzdem stand das Spiel weiterhin auf des Messers Schneide. Die knappe Führung geriet öfter auch mal in Gefahr, aber auch wenn ein Ball durch die Abwehr durchkam, war Keeper Manuel Becker zur Stelle. In der 90. Minute fiel dann die Entscheidung. Mo Diakite setzte sich links durch und legte auf den am Strafraum lauernden Luca Kciuk ab. Dieser traf mit einem sehenswerten Schuss unter die Latte zum 2:0. Endstand.

Aufgrund des gesamten Spielverlaufes geht das Ergebnis und der Heimsieg für unsere Mannschaft auch in Ordnung. An dieser Stelle wünschen wir dem verletzten Spieler von Reiskirchen gute Besserung und hoffen, dass es nicht so schlimm ist und er bald wieder auf dem Platz stehen kann.

Heute waren im Kader:

Manuel Becker (TW), Nico Schommer, Mohmaed Diakite, Lukas Schmidt, Lucas Drijver, Lars Pirmann, Jonas Hoffmann, Leon Knoll, Luca Kciuk, Jusef Naim, Hussein Haidar, Tobias Nickolaus, Jannik Brünisholz, Thomas Cooke, Christian Thielen und Rico Adolf (ETW).

Bitte denkt daran, dass das nächste Spiel bereits am Samstag, 09.04. stattfindet. Um 15.00 Uhr gastiert dann unsere Elf um 15.00 Uhr bei der SG Blickweiler/Breifurt auf dem Rasen in Blickweiler.

Ungefährdeter Heimsieg für 1. Mannschaft im Nachholspiel

Am vergangenen Mittwoch trat unsere 1. Mannschaft zu Hause im Nachholspiel des ersten Spieltages nach der Winterpause gegen die SG Bliesgau an. Nach anfänglichen Unsicherheiten sowohl im Spielaufbau, als auch in der Hintermannschaft nahm das Team von Lars Knobloch das Heft mehr und mehr in die Hand. Bliesgau hatte in den ersten 15 Minuten zwei Chancen, die aber entweder über das Tor gingen oder von Torwart Rico Adolf gehalten wurden. Danach lief das Spiel fast nur noch in der Hälfte des Gegners. Leider konnten die ersten Torchancen nicht in zählbares Kapital umgemünzt werden. Es dauerte bis zur 24. Spielminute, als Lars Pirmann einen Abpraller aus ca. 20 Meters volley nahm und im rechten unteren Toreck zur 1:0 Führung versenkte. In der 36. Minute lies dann Timo Richberg das 2:0 folgen. So ging es auch in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel dann das gleiche Bild. Der Ball rollte vorwiegend auf das Tor der Gäste und Mohmaed Diakite nutzte eine clevere Ablage von Jonas Hoffmann zum 3:0. Damit war die Vorentscheidung gefallen. Einmal noch kam die SG Bliesgau gefährlich vor unser Tor, woraus dann auch der 3:1 Anschlusstreffer fiel. In der 85. Minute stellte dann Leon Knoll den alten Abstand wieder her und traf zum Endergebnis von 4:1. Mit diesem Sieg konnte unsere Elf auf den vierten Tabellenplatz vorrücken. Es sollte hier nicht unerwähnt bleiben, dass der Schiedsrichter in einem fairen Spiel ohne eine einzige gelbe Karte auskam.

Am kommenden Sonntag macht der SV Reiskirchen in Einöd seine Aufwartung. Die Gäste rangieren in der Tabelle nur zwei Plätze hinter uns auf Rang 6. Die Fans dürfen sich auf ein spannendes Spiel freuen. Anstoß ist um 15.00 Uhr auf dem heimischen Kunstrasen im Wieschen.

Heute waren im Kader:

Rico Adolf (TW), Nico Schommer, Mohamaed Diakite, Lukas Schmidt, Lucas Drijver, Lars Pirmann, Jonas Hoffmann, Timo Richberg, Jannik Brünisholz, Leon Knoll, Jusef Naim, Lionel Diz, Luca Kciuk, Thomas Cooke, Hussain Haidar und Marc-Oliver Reitnauer (ETW)

Hochverdienter Punkt für 1. Mannschaft in Bebelsheim

Unsere 1. Mannschaft reiste am Sonntag zum Auswärtsspiel nach Bebelsheim. Der Gastgeber war aufgrund der Tabellensituation (Bebelsheim 2. und wir 5.) leicht favorisiert. Es sollte sich allerdings bei fast sommerlichen Temperaturen ein Spiel auf absoluter Augenhöhe entwickeln.

Der Gastgeber nutzte gleich seine erste Torchance nach einem Fehler in unserer Abwehr zum 1:0 (4. Spielminute). Danach kamen wir allerdings immer besser ins Spiel. Viel spielte sich zunächst zwischen den Strafräumen ab, wobei wir etwas mehr Spieleanteile verbuchen konnten. Trotzdem gelang es dem Team von Lars Knobloch nicht das Tor direkt in Bedrängnis zu bringen. Schüsse wurden abgeblockt oder verfehlten das Ziel. Aber auch die Gastgeber tauchten das ein oder andere Mal vor unserem Gehäuse auf. Unsere Elf drängte weiter auf den Ausgleich. In der 43. Minute war es dann endlich soweit. Jannik Heiner fasste sich ein Herz und traf mit einem sehenswerten Knaller aus 25 Metern in die linke Ecke unhaltbar zum 1:1.

So ging es dann auch in die Pause. Nach Wiederanpfiff wogte das Spiel hin und her. Es gab Chancen auf beiden Seiten, aber keine wirklich 100 %ige. Erst kurz vor dem Ende wurde es in einem guten Spiel, das unter der souveränen Leitung von Schiedsrichter Thomas Knoll stand, nochmal spannend. Bebelsheim vergab freistehend eine dicke Chance nur 10 Meter vor unserem Tor und auf der anderen Seite prüfte Leon Knoll den Torhüter mit einem gefährlichen  Fernschuss. Am Ende stand es dann 1:1. Ein vom Spielverlauf her gerechtes Ergebnis, mit dem beide Mannschaften sicher leben können.

Heute waren im Kader:

Manuel Becker, Jannik Heiner, Nico Schommer, Mohamaed Diakite, Lukas Schmidt, Lucas Drijver, Lars Pirmann, Jonas Hoffmann, Timo Richberg, Leon Knoll, Jusef Naim, Luca Kciuk, Hussein Haidar, Jannik Brünisholz, Thomas Cooke und Rico Adolf

Am Mittwoch geht es nun im Nachholspiel zu Hause gegen die SG Bliestal.  Anstoß ist um 19.00 Uhr auf unserem Kunstrasen im Wieschen. Mit einem Sieg kann das Team auf den vierten Tabellenplatz vorrücken. Auf Jungs!

Wieder nur ein Heimspiel – trotzdem sechs Punkte für Einöd

 

Am gestrigen Sonntag fiel wieder ein Spiel der Aktiven, diesmal das der zweiten Mannschaft, Corona zum Opfer. Die Gäste vom SV Genclerbirlici mussten vormittags kurzfristig absagen. Das Spiel wird auch nicht wiederholt. Somit gibt es drei Punkte am „grünen Tisch“ für unsere 2. Mannschaft, die sich damit auf Tabellenplatz drei verbessert. Somit kommt es am nächsten Sonntag zum Topspiel in der Kreisliga Höcherberg, wenn unser Team in Bebelsheim beim aktuell Tabellenvierten antritt.

Unsere erste Mannschaft trat dann gestern gegen die 1. Garnitur der Gäste aus Genclerbirlici Homburg an. Es entwickelte sich ein Spiel, das hauptsächlich zwischen den Strafräumen stattfand. In der ersten Halbzeit konnte sich keine der beiden Mannschaften einen Vorteil herausspielen. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware, und wenn mal ein Ball durchkam, waren die beiden Torhüter jeweils zur Stelle. So ging es mit einem 0:0 der durchwachsenen Art in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte konnte unser Team nach zwei Wechseln zwar etwas mehr Spielanteile ergattern, ohne vorm Tor allerdings zwingend zu werden. Möglichkeiten ergaben sich vor allem durch Schüsse aus der zweiten Reihe, die ihr Ziel allerdings nicht fanden. So dauerte es bis zur 60. Spielminute, ehe das Tor des Tages fallen sollte. Nach einem Eckball konnte der in Einöd gut bekannte Torhüter der Gäste, Yannik Voit, den Ball nur nach vorne wegfausten. 25 Meter vor dem Tor nahm Lars Pirmann den Ball gekonnt an und überlistete den Keeper mit einem sehenswerten Sonntagsschuss zum 1:0 genau unter die Latte. Danach erspielte sich die Mannschaft von Lars Knobloch noch weitere Chancen. Ein weiteres Tor von Leon Knoll wurde wegen vermeintlicher Abseitsstellung nicht anerkannt. Spannung kam nochmal kurz vor dem Ende auf, als die Gäste einen Freistoß kurz vorm Strafraum zugesprochen bekamen. Zunächst rettete die Mauer und den Nachschuss parierte dann Manuel Becker glänzend.

Somit blieben die Punkte in Einöd. Auch solche Spiele müssen gewonnen werden. Am nächsten Sonntag geht es nach Bebelsheim zum aktuell Tabellendritten. Dort wird uns ein Gegner erwarten, der mit Sicherheit noch die 6:0 Niederlage in Einöd aus der Vorrunde im Kopf hat.

In Einöder Kader waren gestern:

Manuel Becker, Jannik Heiner (85. Jannik Brünesholz), Nico Scommer, Mohammead Diakite (45. Hussein Haidar), Lukas Schmidt, Lucas Drijver, Lars Pirmann, Jonas Hoffmann, Timo Richberg (75. Christian Thielen), Leon Knoll, Jusef Naim (45. Luca  Kciuk) und Rico Adolf (ETW)

2. Mannschaft

Erste Niederlage für Einöd 2 in 2022

Vom Auswärtsspiel in Walsheim brachte unsere 2. Mannschaft am letzten Sonntag leider keine Punkte mit. Die Elf von Trainer Marko Fremgen musste krankheitsbedingt kurzfristig improvisieren und so stand z.B. mit Gregor Wolf ein Torwart zur Verfügung, der lange nicht mehr auf dieser Position gespielt hat. Aber vorweg, er hat seine Sache wirklich gut gemacht.

Das Spiel gestaltete sich in der ersten Halbzeit sehr offen, wurde aber immer wieder durch viele Nicklichkeiten und Foulspiele unterbrochen. Walsheim konnte zwar nach 15 Minuten mit 1:0 in Führung gehen, aber unser Team glich in der 29. Minute durch Ian Andres zum 1:1 aus. Mit diesem bis dahin vom Spielverlauf her gerechten Unentschieden ging es auch in die Halbzeit.  

Mit dem Wiederanpfiff drückte unsere Mannschaft die Gastgeber immer mehr in deren Hälfte und nahm das Heft auf dem Platz in die Hand. Leider konnten beste Chancen zur Führung nicht genutzt werden. Es hätte durchaus mittlerweile 1:3 stehen können. Wie es nun so oft ist, wenn du nicht triffst, macht es irgendwann der Gegner. So führte ein Ballverlust unsererseits zu einem Strafstoß für die Hausherren. Torwart Gregor ahnte zwar die Ecke, konnte aber den guten Schuss nicht abwehren und Walsheim ging damit 2:1 in Front (60. Minute). Wir drängten weiter auf den Ausgleich, ließen uns dann aber zweimal auskontern und so fielen die Treffer drei und vier für die Gastgeber in der 74. und 77. Minute. Zudem musste Thomas Meyer noch mit gelb-rot kurz vor dem Ende vorzeitig den Platz verlassen. Damit war die Partie entschieden.

Auch wenn uns das nicht hilft und die Walsheimer das sicher nicht gerne lesen, waren wir spielerisch klar überlegen. Aber wer die Tore schießt, hat am Ende nun mal gewonnen. Trotzdem behalten wir den dritten Tabellenplatz. Mehr ist nicht passiert.

Das nächste Spiel unserer 2. Mannschaft findet erst am 08. Mai statt. Dann tritt sie zum Spitzenspiel beim TuS Ormesheim an. Am nächsten Wochenende ist die Elf spielfrei.

Heute waren im Kader:

Gregor Wolf (TW), Felix Roth, Philipp Neuschwander, Stefano Popescu, Marco Schwartz, Ian Andres, Daniel Kettenmann, Tobias Nickolaus, Rouven Kuntz, Daniel Hergert, Samer Farhat, Thomas Meyer und Karsten Reitnauer.

Drei Punkte am Ostermontag für 2. Mannschaft gegen die SG Oberbexbach/Frankenholz 2

Am Ostermontag hatte das Team von Marko Fremgen die SG Oberbexbach/Frankenholz in Einöd zu Gast.  Der Tabellenletzte der Kreisliga A Höcherberg wartete allerdings mit einer guten Leistung auf und machte es unserer Mannschaft nicht leicht, die drei Punkte in Einöd zu behalten. Trotz einer 2:0 Führung durch Ian Andres in der 17. Minute und Daniel Kettenmann in der 29. Minute wurde das Spiel unserer Elf nicht sicherer. Viele Fehlpässe im Mittelfeld brachten die Gäste immer wieder in Ballbesitz, ohne dass diese daraus Kapital schlagen konnten. Und wenn mal ein Ball durchkam, war Torhüter Marc-Oliver Reitnauer zur Stelle.

In der zweiten Halbzeit dann das gleiche Bild. Das Spiel fand hauptsächlich zwischen den Strafräumen statt. Quasi aus dem Nichts kam der Gast dann zum 2:1 Anschlußtreffer (69. Minute) als etwas Unordnung in unserer Abwehr entstanden war. Danach drängte unser Team auf die endgültige Entscheidung. Leider wurden beste Torchancen vergeben und so dauerte es bis zur 84. Minute, ehe Samer Farhat mit dem Treffer zum 3:1 den Endstand herstellte.

Damit wurde der dritte Tabellenplatz gesichert und bei gleichzeitiger Neiderlage der Nachbarn aus Bierbach konnte mit diesen gleich gezogen werden. Beide Mannschaften haben nun 40 Punkte auf der Habenseite und einen deutlichen Vorsprung auf dem Vierten aus Bebelsheim.

Ein Dankeschön auch an die AH-Spieler, die sich wegen des personellen Engpasses zur Verfügung gestellt haben bzw.  bei weiterem Bedarf zur Stelle gewesen wären.

Heute spielten:

Marc-Oliver Reitnauer, Daniel Kettenmann, Rouven Kuntz, Tobias Nickolaus, Lionel Diz, Kim Witkowski, Marko Schwartz, Martin Menna, Ian Andres. Samer Farhat, Christian Thielen, Hannes Depold, Daniel Hergert, Frank Hennes und Coach Marko Fremgen.

Drei Punkte für 2. Mannschaft im Nachholspiel

Am gestrigen Mittwoch musste unsere 2. Mannschaft in der Kreisliga A Höcherberg zum Nachholspiel bei der SG Blickweiler/Breitfurt antreten. Die Gastgeber hatten einen Plan und verlegten das Spiel auf den für uns ungewohnten Hartplatz nach Breitfurt.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Untergrund gewöhnte sich das Team von Marko Fremgen langsam an die Gegebenheiten. Das Spiel selbst war lange sehr offen. In der ersten Halbzeit hatten die Gastgeber sogar die größeren Torchancen. Diese wurden aber vom gut aufgelegten Torwart Rico Adolf vereitelt oder es klärte, wie z.B. Martin Menna, ein Verteidiger in höchster Not noch vor der Linie. Unsere größte Chance hatte, nach gutem Kombinationsspiel, Timo Richberg, der aber am gut reagierenden Schlussmann der Bliestaler scheiterte. So ging es in einem durchaus gut anzuschauenden Spiel mit 0:0 in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte hatte dann unser Team langsam mehr vom Spiel. So dauerte es bis zur 55. Minute, ehe Kapitän Lionel Diz einen Pass von Lica Kciuk erlaufen konnte und zum 0:1 einschob. Weiterhin hatten wir zwar eine leichte Feldüberlegenheit, aber auch die Gastgeber tauchten immer wieder vor unserem Gehäuse auf, konnten aber kein Kapital daraus schlagen. Bis zur 82. Minute blieb das Spiel offen. Dann wurde Timo Richberg im gegnerischen Strafraum elfmeterreif gefoult. Lionel Diz übernahm die Verantwortung und traf souverän zum 0:2 Endstand.

Alles in allem ein verdienter Auswärtssieg, der die gute Tabellenposition festigt und auf ein spannendes Spiel am Ostermontag zuhause gegen die SG Oberbexbach/Frankenholz hoffen lässt.

Heute waren im Kader:

Rico Adolf, Daniel Kettenmann, Rouven Kuntz, Lionel Diz, Lukas Schmidt, Martin Menna, Philipp Neuschwander, Timo Richberg, Luca Kciuk, Samer Ferhat, Marko Fremgen, Kim Wittkowski, Marco Schwartz, Felix Schuler und Ian Andres.

  1. Mannschaft festigt mit Heimsieg dritten Tabellenplatz

Mit einem weiteren Sieg sicherte unsere 2. Mannschaft von Trainer Marko Fremgen den dritten Tabellenplatz in der Kreisliga A Höcherberg. Der Heimsieg gegen den SV Reiskirchen 2 geht auch in der Höhe von 4:1 voll in Ordnung. Das Spiel fand von Anfang an fast nur in der Hälfte der Gäste statt. In der 15. Minute traf dann Tobias Nickolaus nach einer schönen Kombination zum 1:0. Bereits sechs Minuten später erhöhte Thomas Meyer nach einer Ecke zum 2:0. Bereits hier war für den neutralen Zuschauer aufgrund der spielerischen Überlegenheit zu sehen, dass dieses Spiel nur einen Sieger haben konnte. Mit dem Stand von 2:0 ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Direkt nach Wiederbeginn erhöhte unsere Elf in der 47. Minute durch Christian Thielen auf 3:0. Danach ließ es die Mannschaft etwas ruhiger angehen und ermöglichte so den Gästen nach einer Unachtsamkeit in der Hintermannschaft den Anschlusstreffer zum 3:1 in der 65. Spielminute. Bis zur 90. Minute passierte dann nicht mehr viel, obwohl mehrere gute Torchancen ausgelassen wurden. Quasi mit dem Abpfiff erzielte dann Tobias Nickolaus mit einem sehenswerten Schuss genau ins linke obere Dreieck den Endstand zum 4:1.

Mit diesem Heimsieg verteidigte unser Team den dritten Tabellenplatz. Im nächsten Spiel geht es auf den Rasenplatz nach Blickweiler. Bitte beachtet, dass dieses Spiel auf Wunsch der Gastgeber erst am Mittwoch, den 13.04. um 19.00 Uhr stattfindet.

Heute waren im Kader:

Rico Adolf, Daniel Kettenmann, Rouven Kuntz, Tobias Nickolaus, Lionel Diz, Felix Roth, Thomas Meyer, Michaele Goitom, Martin Menna, Philipp Neuschwander, Markus Dilg, Marius Walczyk, Stefano Popescu, Christian Thielen und Ian Andres.

Starke Leistung sichert drei Auswärtspunkte für 2. Mannschaft

 Durch eine starke Leistung bei der SVG Bebelsheim hat sich unsere 2. Mannschaft drei Auswärtspunkte verdient. Das Spiel in Bebelsheim begann vielversprechend. Daniel Kettenmann köpfte unser Team in der 5. Minute nach Flanke von Marco Schwartz mit 0:1 in Führung. Nach neun Minuten verwandelte Lionel Diz einen an Samer Farhat verursachten Foulelfmeter zum 0:2. Bereits drei Minuten später dann Elfmeter für die Hausherren. Torhüter Rico Adolf ahnte zwar die Ecke, konnte aber den gut platzierten Schuss nicht abwehren. Kurz vor der Halbzeit bauten wir dann die Führung durch einen sehenswerten Treffer aus 20 Metern unseres „Neuzuganges“ Samer Farhat zum 1:3 aus. Dies war auch der Halbzeitstand.

Nach der Halbzeit gerieten wir etwas mehr unter Druck. Leider wurden in dieser Phase manche Bälle zu leichtsinnig verloren. Der souverän pfeifende Schiedsrichter Thomas Stopp gab in der 57. Minute dann einen weiteren berechtigten Foulelfmeter für Bebelsheim. Dieser war für Rico nicht zu halten und so hieß es nur noch 2:3. Als 10 Minuten später das 3:3 fiel, berappelte sich unsere Mannschaft nochmal und wollte hier den Sieg mitnehmen. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Tor der Hausherren. Und dann gelang Lionel Diz mit seinem zweiten Tor nach 71 Minuten die erneute Führung. Weitere gute Torchancen wurden danach leider ausgelassen. Die endgültige Entscheidung brachte dann Tobias „Birsi“ Nickolaus in der 88. Minute. Er verwandelte einen Freistoß aus halbrechter Position direkt und überraschte den heimischen Torwart.

Somit konnten wir mit den drei Auswärtspunkten in der Tabelle an Bebelsheim vorbeiziehen und belegen nun einen tollen dritten Platz in der Kreisliga A Höcherberg. Glückwunsch Jungs!

Heute waren im Kader:

Rico Adolf, Daniel Kettenmann, Rouven Kuntz, Tobias Nickolaus, Niklas Lapp, Lionel Diz, Samer Farhat, Marco Schwartz, Felix Schuler, Thomas Mayer, Michaele Goitom, Martin Menna, Marc Leisering und KimWittkowski.

AH | Alte Herren

AH Serie hält auch bei der SG Zweibrücken-Hornbachtal

Am gestrigen Samstag war unsere AH im ersten Auswärtsspiel des Jahres bei der SG Zweibrücken-Hornbachtal zu Gast. Spielort war der „Rasenplatz“ in Mittelbach. Die schlechte Qualität des Spielfeldes soll im Folgenden nicht für alles als Ausrede dienen, aber für vieles….

In der ersten Halbzeit hatten wir zwar mehr vom Spiel, konnten allerdings aus mehreren guten Chancen kein Kapital schlagen. So vergaben Karsten, Frank und Samer vor dem Tor, als der Ball oftmals unberechenbar aufsprang. Hinten passierte zum Glück auch nichts, da unsere Abwehr und Schlussmann Angel nichts anbrennen ließen. So ging es mit einem für die Gastgeber zu diesem Zeitpunkt schmeichelhaften 0:0 in die Pause.

In der zweiten Hälfte wurde unser Team dann langsam besser und es wurde mehr über die Außenpositionen gespielt. Trotzdem dauerte es bis zur 45. Spielminute, ehe das 0:1 für uns fiel. Samer spielte Kasten in den Lauf und dieser ließ dem Keeper im 1 gegen 1 keine Chance. Endlich war der gordische Knoten geplatzt. Aber auch die Gastgeber kamen zu Möglichkeiten, die aber aufgrund des schlechten Geläufs oder der Achtsamkeit unserer Hintermannschaft nicht zum Erfolg führten. In der 55. Minute sorgte Stefen dann nach einem Eckball, der zunächst abgewehrt wurde, per Direktabnahme für das 0:2 und damit die Vorentscheidung. Danach passierte nicht mehr viel. Die SG kam nach einem Freistoß dann quasi mit dem Schlusspfiff noch zum mittlerweile verdienten 1:2 Anschlusstreffer.

Alles in allem war der Sieg sicher verdient, aber spielerisch war auf dem „Acker“ noch viel Luft nach oben. Die Siegesserie unserer AH geht damit aber weiter. Dies war der dritte Sieg im dritten Spiel in 2022. Weiter so Männer!

Heute waren im Kader:

Andreas Engel, Armin Forsch, Jens Anton, Frank Hennes, Karsten Reitnauer, Dirk Wörner, Ralf Rabung, Matthias Roth, Gregor Wolf, Torsten Friedrich, Timo Otto, Stefan Lintz, Samer Farhat und Eckhart Kiefer.

AH siegt zu Hause gegen die SG Bechhofen/Lambsborn

Am Ostersamstag hatte unsere AH die SG Bechhofen/Lambsborn zu Gast auf dem heimischen Kunstrasen im Wieschen. Wir hatten trotz Osterurlaubern ein Team mit 15 Spielern zur Verfügung. Es war bei tollem Wetter alles für ein schönes Osterfußballspiel angerichtet.

Die Partie begann auch sehr vielversprechend für uns. Nach 11 Minuten drang Samer links in den Strafraum ein und spielte den Ball quer auf den freistehenden Karsten, der unbedrängt zum 1:0 einschieben konnte. Nur fünf Minuten später konnte ein Bechhofer Verteidiger nur noch mir der Hand auf der Linie einen Schuss von Samer klären. Den fälligen Elfmeter verwandelte Karsten mit etwas Glück zum 2:0. So ging es auch in die Halbzeit.

Da sich beim Gast mittlerweile zwei Spieler verletzt hatten und sie nur noch zu zehnt gewesen wären, wechselte kurzerhand Armin das Trikot und spielte beim Gegner mit (sowas geht auch nur in der AH!). In der 41. Minute spielte Markus einen Pass auf Karsten, der jetzt den freien Samer sah. Dieser konnte sich die Ecke aussuchen und erhöhte auf 3:0. Damit war die Partie eigentlich entschieden, zumal Karsten nur drei Minuten später noch nach Zuspiel von Lionel auf 4:0 erhöhen konnte.

Nachdem sich noch ein weiterer Bechhofer Spieler verletzt hatte, wechselte nun auch noch Jens in das Gästeteam.  Warum auch immer, wurde unser Spiel  zunehmend „unorganisierter“. Sehr gute Torchancen wurden leider ausgelassen. So kam sie SG in den letzten 15 Minuten dann tatsächlich noch durch drei Treffer bis auf 4:3 heran. Dies war aber dann auch der Endstand.

Bei bestem Fußballwetter war dies der zweite Sieg in Folge. Am nächsten Samstag geht es zum TSC nach Zweibrücken. Hoffentlich stehen wir dann auch wieder so viele Spieler zur Verfügung. Es läuft bei der Enedder AH!

Heute waren im Kader:

Andreas Engel, Armin Forsch, Markus Dilg, Jens Anton, Frank Hennes, Karsten Reitnauer, Dirk Wörner, Lionel Diz, Ralf Rabung, Matthias Roth, Gregor Wolf, Torsten Friedrich, Willi Döll, Samer Farhat und Rick Stam.

Deutlicher Heimsieg für die Enedder AH

Am vergangenen Samstag hatte auch unsere AH endlich ihr erstes Spiel. Gegner war die VB Zweibrücken. Das Spiel hätte eigentlich auf deren Rasenplatz stattfinden sollen. Aufgrund des Wetters der vergangenen Tage haben wir es aber sicherheitshalber im Vorfeld nach Einöd auf den Kunstrasen gelegt. Eine weise Entscheidung, wie sich am Spieltag herausstellte.

Der Wettergott hatte es am Samstag mit den Fußballern nicht gut gemeint. Alle Spiele unserer Jugendmannschaften fielen dem Wintereinbruch zum Opfer. Wer unseren Platz morgens um 08.00 Uhr gesehen hat, konnte sich auch nicht wirklich vorstellen, dass darauf abends gespielt werden könne. Aber mit den AHlern zeigte sich Petrus gnädig und schickte den ganzen Nachmittag die Sonne (siehe Bilder).

 

1. Bild 8:00 Uhr morgens                               2. Bild 15:15 Uhr mittags

Die Gäste aus Zweibrücken hatten leider nur 10 Spieler zur Verfügung. Also spielten wir auch nur zu zehnt. Unser Team versuchte in einem immer fairen Spiel auch gleich Druck aufzubauen und den Gegner in die eigene Hälfte zu drängen. Es dauerte dann bis zur 15. Minute ehe Lionel das 1:0 erzielte. 5 Minuten später erhöhte Karsten nach tollem Pass von Lionel auf 2:0. Das 3:0 in der 25. Minute fiel durch ein Eigentor, nach scharfer Hereingabe von Özcan. Die Gäste erzielten noch vor der Pause den 3:1 Anschlusstreffer, als in unserer Hintermannschaft etwas Uneinigkeit herrschte. So ging es auch in die Pause.

In der zweiten Halbzeit mussten die Gäste dann der Tatsache Tribut zollen, dass sie keinen Ersatzspieler hatten, wir aber drei, die wir entsprechend auch ständig durchwechselten. So fielen dann die nächsten Treffer. Das 4:1 erzielte Gregor Wolf nach Pass von Ralf. Das 5:1 erzielte dieser selbst auch 30 Metern, nachdem dem Gästekeeper ein Klärungsversuch misslang. Zum 6:1 traf dann wieder Karsten, ebenfalls auch Pass von Ralf. Das 7:1 und den Endstand von 8:1 erzielte Frank Hennes. Damit war der erste Heimsieg in 2022 unter Dach und Fach, An dieser Stelle ein Dankeschön an die VB, dass sie trotz Spielermangels angetreten sind und somit das erste AH-Spiel seit langer Zeit ermöglicht haben.

Heute waren im Kader:

Andreas Engel, Armin Forsch, Markus Dilg, Arslan Özcan, Frank Hennes,  Karsten Reitnauer, Dirk Wörner, Lionel Diz, Fabrizio Agillela, Ralf Rabung,  Lars Knobloch, Mattias Roth und Gregor Wolf.

Und es gab wieder einige Debüts zu verzeichnen:

Lionel Diz , Fabrizio Angillela, Lars Knobloch, Matze Roth und Ralle Rabung

 

Jugend

D-Jugend

D9 –  SpVgg Einöd-Ingweiler – FC 08 Homburg 12.04.2022

Das Nachholspiel war das zweite Spitzenspiel der Gruppe 1 Ost-Saar in Folge. Die Mannschaft musste zuvor die Niederlage in Wiebelskirchen verkraften und sich nun einem weiteren Top-Team stellen.

Dieses mal waren wir von der ersten Minute hellwach und konnten auch mit einer taktischen Umstellung besser ins Spiel finden. Für uns etwas glücklich war die mangelhafte Chancenauswertung des FCH.

In der zweiten Hälfte kamen wir recht gefällig ins Spiel und das Aluminium stand uns 2 mal im Weg. Den Treffer des Tages erzielte der sehr gut aufspielende Maurizio Cosenza mit einem satten Fernschuss, den der gegnerische Torwart unter den Händen durchrutschen lies.

Am Ende des Tages waren wir die glücklichere Mannschaft im 6-Punkte Spiel. Mit einem Spielrückstand auf den Tabellenführer stehen wir nun auf Platz 2 der Gruppe 1 Ost-Saar.

In den nächsten wichtigen Spielen müssen wir nochmal zu unserer alten Spielstärke finden um die Spiele für alle Beteiligten etwas nervenschonender zu gestalten.

Herzlichen Glückwunsch Jungs, weiter so!

D9 – TUS Wiebelskirchen – SpVgg Einöd-Ingweiler 05.04.2022

Die Rückrunde der D9-Jugend hat begonnen. Im Spitzenspiel gegen TUS Wiebelskirchen kam unsere D9 nicht über eine 2:1 Niederlage hinaus.

Die ersten 10 Minuten waren wir gedanklich noch in der Kabine. Durch die konsequent und schematisch gleich vorgetragenen Spielzüge des TUS kamen wir schnell mit 2:0 ins Hintertreffen.

Im gesamten Spielverlauf konnten wir dieses Mal leider nur wenig Akzente nach vorne setzen. Entweder wurden sehr viele hohe weite Bälle gespielt oder im vorderen drittel umgehen wieder verloren.

Durch einen Freistoß direkt vor dem Tor hatten wir einen Pfostenknaller, was aber nicht zum Anschlusstreffer ausreichte.

In der zweiten Halbzeit konnten wir uns dann etwas mehr Spielanteile erarbeiten welche jedoch nur bedingt Durchschlagskraft hatten. Der Anschlusstreffer zum 2:1 war daher nur Ergebniskosmetik.

 

Alles in Allem muss man von einem gerechten Sieg des TUS sprechen.

Am Samstag standen die Zeichen zum Meisterschaftsspiel SpVgg Einöd-Ingweiler  – SV Furpach zu Beginn ungünstig. Nach häufigen coronabedingten Spielausfällen schien sich nun der Wettergott gegen uns zu stellen.

Früh Morgens wurde bereits aus der Elternschaft ein Winterdienst organisiert, der den Spieltag ermöglichen sollte. Doch Petrus schickte ein paar Sonnenstrahlen sodass der Schnee bis zum Anpfiff geschmolzen war.

Unsere D-Jugend konnte endlich nochmal in gewohnter Formation starten, wenngleich auf der Torwartposition Jarno Leinen einspringen musste. Dieser machte seine Sache sehr gut und routiniert.

In bekannter Manier konnten wir ein gefälliges Spiel bieten sodass es nach einigen Minuten 1:0 für unsere Mannschaft stand.

Das 2:0 folgte nach einer sehr ansehnlichen Kombination zwischen Maurizio, Noah und Lennart. Dem 3:0 folgten noch weitere Chancen das Ergebnis zu erhöhen. Leider wurden die zum Teil 100%igen nicht konsequent oder konzentriert genug abgeschlossen.

Alles in Allem ein verdienter und ungefährdeter Sieg für unser Team.

In den nächsten Wochen stehen die Nachholspiele an. Bereits am Dienstag tritt die Mannschaft die Reise nach Wiebelskirchen an.

https://www.fussball.de/spieltagsuebersicht/meisterschaft-gruppe-1-kreis-ostsaar-d-junioren-kreisliga-d-junioren-saison2122-saarland/-/staffel/02G3HUHONC000004VS5489B3VVKAJ51L-G#!/

E-Jugend

Hinten ist die Ente fett

Samstag, 19.03.2022, 13:45 Uhr, sehr gut besuchte Karl-Leibrock-Arena beim Spiel der E2 – Mannschaften von Einöd und Niederwürzbach .  Die Mannschaften sowie die wieder in großer Anzahl angereisten Eltern-Fans nahmen Aufstellung und los ging´s.

Die Einöder Jungs suchten schnell die Entscheidung und gingen durch einen Treffer von Linus Selmigkeit und einen Kopfballtreffer von Ben Theobald 2:0 in Führung. Aber auch Niederwürzbach erspielte sich Chancen und kam zum ersten Eckball, den der böige Wind direkt unhaltbar ins lange Eck segeln ließ. Kurz darauf Ecke Nr. 2, die nach einem heftigen Gestochere im Strafraum auch den Weg ins Einöder Tor zum 2:2 fand. Halbzeit in einem Spiel , das von vielen Torraumszenen auf beiden Seiten lebte und in der zweiten Halbzeit genauso fortgesetzt wurde. Niederwürzbach kam besser aus der Kabine und hatte  gleich große Möglichkeiten, die durch unseren bestens aufgelegten Torhüter Lionel Bretz und durch die ein oder andere Grätsche in letzte Sekunde von Nik Lutter entschärft wurden. Dennoch sorgte erneut ein Eckball von links und  ein sehenswerter Direktschuss für die Würzbacher Führung zum 3:2. Wer nun dachte Einöd ist geschlagen, hatte sich schwer getäuscht. Wieder einmal trieb Dominik „Dome“ Jelusic seine Mannschaftskollegen an. Von der Abwehr um Philipp Höring, Sami Shabaan, Leo Nickel und Oskar Schulte über das Mittelfeld bis in den Sturm wurden alle Kräfte mobilisiert und „Dome“ erzielte nach einer Einzelleistung über rechts das 3:3. Noch war aber nicht Feierabend. In der Nachspielzeit, ein letzter Konter der Einöder über rechts, Pass in die Mitte und Linus Selmigkeit erzielte den am Ende glücklichen aber nicht unverdienten Siegtreffer zum 4:3 für die SVE.

Das war ein schöner Abschluss der Hinrunde und in der kommenden Woche steht das erste Rückrundenspiel unserer E2 gegen die Spielvereinigung Rentrisch – Scheidt an.

Kraftakt am Kraftwerk

Am Samstag Nachmittag setzte sich der Konvoi vom Dorfplatz in Einöd aus in Bewegung Richtung Oberbexbach. Bei bestem Fußallwetter und ausverkauftem Gästeblock fand ein fast ausgeglichenes Fußballspiel auf nicht ganz einfach zu bespielendem Rasen statt. Die Hausherren erwischten den besseren Start und kamen das ein oder andere Mal zu guten Abschlussmöglichkeiten, die durch unsere Abwehr um Philipp Höring und Luke Hvasta oft entschärft werden konnten. Kam ein Schuss durch, wurde dieser vom sehr gut aufgelegten Keeper Lionel Bretz ein ums andere Mal sicher pariert. Die Taktik ging bis zur 18. Minute auf und Oberbexbach konnte doch zum bis dahin verdienten 1:0 einschieben.

Plötzlich erinnerten sich die Einöder Jungs an Ihre Stärken, hielten dagegen, nahmen das körperlich nicht immer faire Spiel an und kamen auch zu Chancen. In der zweiten Hälfte entwickelte sich ein offenes Spiel und die Gäste warfen alles nach vorne. Auch unsere Einwechsel-Joker Ben und Paul Holz und Sami Shabaan fügten sich direkt ins Spiel ein. Der Mut wurde leider nicht belohnt und Oberbexbach erhöhte in der 38. Minute durch einen Konter unhaltbar auf 2:o.

Wer nun dachte , Einöd gibt sich geschlagen, hatte sich getäuscht. Dominik Jelusic, Linus Selmigkeit und Ben Theobald sowie Nik Lutter trieben Ihre Mannschaft nochmal nach vorne und belohnten sich durch eine sehenswerte Bogenlampe von Linus Selmigkeit von rechts außen zum längst  fälligen 2:1. Der Gästeblock feuerte die Einöder weiter an und es ergaben sich weiter Chancen auf beiden Seiten, aber Toren fielen keine mehr. Endstand 2:1 für Oberbexbach

Unsere E2 hat sich in Oberbexbach gegen eine mit vielen älteren Spielern besetzte Heimmannschaft wieder einmal sehr gut geschlagen und freut sich nun auf unser Heimspiel am kommenden Samstag gegen Niederwürzbach.

G-Jugend

Am Samstag, den 19.03.22 begann unsere Rückrunde der G-Jugend. Das Turnier fand in Hassel statt.

Wir konnten diesmal sogar mit 2 Mannschaften starten.

Die Kinder hatten wieder einen Riesenspaß, vor allem spielte auch das Wetter mit strahlendem Sonnenschein optimal mit.