Einöd nun endgültig abgestiegen

Das Klammern an die letzten Strohhälme hat nun ein Ende, seit gestern Abend sind wir endgültig aus der Verbandsliga abgestiegen und gehen in der nächsten Saison in der Landesliga Ost wieder an den Start.

Durch das 1:1 zwischen Bayern Alzenau und den Stuttgarter Kickers in der Regionalligarelegation verpasste der SV Röchling Völklingen den Aufstieg in die Regionalliga, muss dadurch in der Oberliga verbleiben und setzte das Rad in Gang. Dadurch stiegen mit dem FSV Jägersburg, dem SV Rohrbach und der SpVgg Einöd-Ingweiler gleich drei Teams am Mittwochabend ab, ohne selbst gespielt zu haben.

Hier noch einmal ein kurzer Überblick auf die Ligen, die uns interessieren bzw. die die Spirale in Gang gesetzt haben:

Oberliga Rheinland-Pfalz:

  • Aufsteiger TuS RW Koblenz
  • Absteiger: FSV Jägersburg / TSV Emmelshausen / SC Idar-Oberstein / VfB Dillingen

Saarlandliga:

  • Aufsteiger: SV Elversberg II
  • Absteiger: SV Rohrbach / FC Rastpfuhl / SV Bübingen

Verbandsliga Nordost: 

  • Aufsteiger: Rot-Weiß Hasborn
  • Absteiger: SpVgg Einöd-Ingweiler / FC Lautenbach / SG Bostalsee
  • Neu sind: SV Schwarzenbach / SVGG Hangard / SG Saubach / SV Rohrbach

Landesliga Ost:

  • Aufsteiger: SV Schwarzenbach / SVGG Hangard
  • Absteiger: SV Beeden  
  • Neu sind: SG Erbach / SV Reiskirchen / SpVgg Einöd-Ingweiler I

 
Bezirksliga Homburg:

  • Aufsteiger: SG Erbach / SV Reiskirchen
  • Absteiger; SG Bliesgau II
  • Neu sind: SV Kirkel / SpVgg Einöd-Ingweiler II / SV Beeden

Sowohl der TuS Rentrisch, als auch der SV Oberwürzbach verbleiben in der Klasse. Die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen verpasst den Aufstieg in die Bezirksliga Homburg im Relegationsfinale und hat aufgrund der Ergebnisse in der Relegationsrunde der Oberliga-Vizemeister auch keine Chance mehr auf einen Nachrückerplatz.